Kanton Bern: Unbekannte Wintererlebnisse jenseits des Skifahrens entdecken

Für abwechslungsreiche Winteraktivitäten braucht es nicht zwingend Schnee und präparierte Pisten. In der Region Bern gibt es unzählige Non-Ski-Erlebnisse zu entdecken.

Entspanntes Baden in Bier unter freiem Himmel, eine Entdeckungsreise durchs Naturhistorische Museum in der Stadt Bern oder eine rasante Talfahrt auf dem „Big Pintenfritz“, der längsten Schlittelabfahrt der Welt.

„Big Pintenfritz“ ist mit 15 km die längste Schlittelabfahrt der Welt – ein ehemaliger Faulhornwirt gab dem Schlittelweg seinen Namen. Startpunkt ist First (2166 m ü.M.), die ab Grindelwald mit der Gondelbahn erreichbar ist. Von dort führt ein markierter Winterwanderweg in rund 2,5 Stunden Richtung Bachalpsee und weiter zum Faulhorn (2680 m ü.M.).

Auf dem Faulhorn gibt es eine Belohnung für die Strapazen: Eine einmalige Rundumsicht über viele Landesteile der Schweiz. Am Ziel angekommen tauscht man sich am besten über den einzigartigen Schlittelplausch bei einem gemütlichen Fondueplausch aus.

Ein entspanntes Bad unter freiem Himmel

In der Region Bern findet man die wohl aussergewöhnlichsten Bademöglichkeiten. Ein Freiluft-Entspannungsbad auf der Griesalp auf 1400 m.ü.M. in Hot Pots mit Blick auf das Kiental und die Alpen. Besondere Entspannung bietet der Wellness-Bereich mit Sauna und Hot Tub, selbstverständlich holzbefeuert, in der Swiss Alpine Lodge, hoch über Zweisimmen. Baden in einem Bottich mit würzig duftendem Biersud kann man schliesslich im Hotel Hof und Post in Innertkirchen geniessen.


© Griesalp Hotels

© Griesalp Hotels


Winter Kayaking – Erlebnis der Extraklasse

Kajaken im Winter ist alles, bloss nicht kalt. Wärmende Trockenanzüge garantieren ein Erlebnis der Extraklasse auf dem winterlichen Brienzersee. Diesen hat Dave Storey für sich entdeckt. Der gebürtige Engländer zeigt seinen Gästen steile Felswände, mystische Stimmungen und die Kraft der Natur. Das Kajaken ist für Dave ein Lebensstil. Geboren und aufgewachsen in Manchester hat er sich am Brienzersee mit seiner eigenen Kajakschule seinen Lebenstraum erfüllt.


© Schweiz Tourismus

© Schweiz Tourismus


Schlittschuh-Plausch in Interlaken

Das Top of Europe ICE MAGIC ist eine winterliche Erlebniswelt im Herzen von Interlaken zwischen Bergen und Seen. Es besteht aus verschieden grossen Eislauffeldern, die über kurvenreiche Eiswege von rund 450 Metern Länge miteinander verbunden sind. Schlittschuhe können vor Ort gemietet werden. Das breite Gastronomieangebot mit einem Iglu-Restaurant, Marktständen und gemütlicher Winter-Lounge laden zum gemeinsamen Verweilen ein und auf der Piazza finden regelmässig abwechslungsreiche Events statt. Wenn es dunkel wird sorgt die faszinierende Beleuchtung für Farbspiele auf dem Eis.

Museumsquartier Stadt Bern

Barry, der legendäre Bernhardiner hat Konkurrenz. T. Rex begrüsst seine Fans bis am 16. Februar 2020 in Bern im Naturhistorischen Museum.  Die Stadt Bern gilt als Hochburg der Kultur und beherbergt einige der bedeutendsten nationalen Museen – zahlreiche davon befinden sich im sogenannten „Museumsquartier“, nur ein paar Schritte voneinander entfernt. Regelmässige Sonderausstellungen und kreative Veranstaltungen garantieren viel Abwechslung.

Weitere Informationen: www.madeinbern.com

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Titelbild: © Jungfrau Region Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern: Unbekannte Wintererlebnisse jenseits des Skifahrens entdecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.