Kühlbox – der mobile Kühlschrank für Ausflüge und Reisen

19.02.2015 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kühlbox – der mobile Kühlschrank für Ausflüge und Reisen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Sonne, Badesee, ausgetrocknete Kehle. Familie Brunner hat ihre Getränke an einem Band im Wasser versenkt. Als das Familienhaupt an der Strippe zieht, kommt ihm ein leeres Ende entgegen. Gross ist das Wehgeschrei am See

Familie Kaufmann hat ihre Getränke im Auto vergessen. Die angeekelten Gesichter der Teenager, als sie die teewarme Coca Cola probieren … Gelassen heben wir den Deckel von unserer Kühlbox und holen die kältebeschlagenen Mineralwasserflaschen ans Sonnenlicht. Das löscht den Durst! Brunners und Kaufmanns bekommen jeweils eine Flasche geschenkt.

Die bewährte Kühlelemente-Box

Kühlboxen sind im Sommer so unverzichtbar wie Mütze und Schal im Winter. Als Laie oder altmodischer Mensch stellen Sie sich unter Kühlbox vielleicht jenen praktischen isolierten Kasten mit Tragegriff vor, in den unsere Eltern Kühlelemente warfen, um den Inhalt bei Laune zu halten. Solche Boxen gibt es noch, und sie haben durchaus ihren Sinn, wenn Sie auf einen kurzen Sommerausflug ins Grüne fahren. Wollen Sie grössere Mengen Getränke und Lebensmittel an einem heissen Tag über viele Stunden kühlen, müssen Sie mehr Technik auffahren.





Nur eine Kühlbox schafft im Sommer verlässlich kalte Getränke. (Bild: Dr Ajay Kumar Singh / Shutterstock.com)

Nur eine Kühlbox schafft im Sommer verlässlich kalte Getränke. (Bild: Dr Ajay Kumar Singh / Shutterstock.com)

Die thermoelektrische Box – belastbar und erschwinglich



Die passive Kühlbox mit den Kühlelementen bietet Ihnen eine mehr oder weniger gute Isolierung gegen die Sommerhitze. Der nächste Schritt in der Kühlbox-Technik führt uns zu den aktiven Modellen. In dieser Kategorie am verbreitetsten (und erschwinglichsten) ist die thermoelektrische Kühlbox. Diese Boxen besitzen ein sogenanntes Peltier-Element, das schlicht gesagt bei Stromdurchleitung eine Temperaturdifferenz erzeugt. Peltier-Elemente sind klein, leicht und benötigen kein Kältemittel, nur Strom. Gespeist werden die thermoelektrischen Kühlboxen über eine 12-, 24- oder 230-Volt-Spannung und können an Steckdose bzw. Auto-Zigarettenanzünder angeschlossen werden. Prüfen Sie vor dem Kauf, ob alle Anschlüsse in der Box integriert sind – andernfalls wird die Anschaffung eines 230-Volt-Umwandlers notwendig.

Die Absorber- und Kompressorbox – mobil und profimässig



Sie sitzen am See, die schönste Natur um Sie herum. Sie haben Getränke, Sie haben Ihre Kühlbox – und woher kommt der Strom? Für den Fall, dass Sie kein Stromaggregat mit ins Grüne nehmen wollen, hat die Kühlgeräte-Industrie die Absorberbox erfunden. Absorberboxen besitzen den Vorteil, mit Propan- oder Butangas gespeist werden zu können. Mit einer mobilen Gasflasche oder einer Gaskartusche, die jeder Camper im Handgepäck dabei hat, können Sie Ihre Absorberbox konstant auf niedrige Temperaturen herunterbringen. Einzige Voraussetzung: Die Box muss ebenerdig stehen.

Kompressor-Kühlboxen sind die Hochleistungssportler unter den mobilen Geräten. Sie funktionieren wie ein stationärer Kühlschrank, sind dementsprechend schwer, ziemlich teuer und brauchen Strom. Unbeeindruckt von der Aussentemperatur besitzen sie eine verlässliche innere Kälte von bis zu -18 Grad. Damit hätten Sie sozusagen einen Teil Ihrer eigenen Küche mit an den See gebracht.

 

Oberstes Bild: Kühlbox ist der mobile Kühlschrank für Ausflüge und Reisen. (© Air Images / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kühlbox – der mobile Kühlschrank für Ausflüge und Reisen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.