La Palma: Die Perle im Atlantik lockt mit landschaftlicher Vielfalt

20.07.2018 |  Von  |  Europa, News, Spanien
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
La Palma: Die Perle im Atlantik lockt mit landschaftlicher Vielfalt
Jetzt bewerten!

La Palma trägt zurecht den Beinamen „La Isla Bonita“, die schöne Insel. Das Eiland ist nicht nur die grünste Insel der Kanaren, sondern gilt auch als besonders authentischer Geheimtipp.

Auf nur 700 Quadratkilometern vereint La Palma mit über 2400 Meter hohen Bergen, dem grössten Erosionskrater der Welt, schwarzen Sandstränden, grünem Lorbeerwald und rotem Vulkanland eine vielseitige und beeindruckende Natur.

Die abwechslungsreiche Landschaft, das milde Klima und das über 1000 Kilometer lange Wandernetz machen die grüne Insel vor allem bei Wanderern, Velofahrern und Naturliebhabern zum idealen Reiseziel.


Caminante Mar de Nubes - Saul Santos (Bild: © Fremdenverkehrsamt La Palma)

Caminante Mar de Nubes – Saul Santos (Bild: © Fremdenverkehrsamt La Palma)


Authentische Städte

Flämische Kunstwerke und das architektonische Erbe mit den typischen Holzbalkonen, weissen Kirchen und bunten Städtchen zeugen von der spannenden Geschichte La Palmas als einst wichtiger Handelsposten. In der Hauptstadt Santa Cruz empfiehlt sich ein Besuch der kleinen Boutiquen, wo lokales Kunsthandwerk verkauft wird, der landestypischen Restaurants oder der Bauernmärkte, wo exotisches Obst wie die Drachenfrucht, leckerer Ziegenkäse und Zuckerrohrsaft angeboten werden.



Fast schon karibisch geht es hingegen beim Besuch der Rum-Destillerie in San Andrés oder bei einer der Zigarrenmanufakturen zu. (Hobby-)Astronomen sind vor allem vom Nachthimmel der Insel beeindruckt, der dank geringer Lichtverschmutzung, weniger Wolken und einer nahezu reinen Atmosphäre beste Voraussetzungen zum Sternegucken bietet. Auf dem höchsten Punkt der Insel, dem Roque de los Muchachos, befindet sich denn auch das wichtigste Observatorium Europas. Direktflüge von Zürich nach La Palma im Winterflugplan mit Germania und Edelweiss.

Weitere Informationen: www.visitlapalma.es/de

Unsere Tipps

La Isla Bonita trägt diesen Beinamen vor allem wegen der landschaftlichen Vielfalt und der reichen Flora. Der Reiz der authentischen Kanaren-Insel lässt sich zu Fuss oder mit dem Mountainbike ergründen. Wandertipps und Routenvorschläge unter www.senderosdelapalma.es/de.

Das Observatorium auf dem Roque de los Muchachos gehört zu den am besten ausgestatteten

Institutionen dieser Art auf der Welt und hat daher in der Forschung grossen Stellenwert. Führungen buchen unter www.starsislandlapalma.es/de.

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Artikelbilder: © Bild: © Fremdenverkehrsamt La Palma)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

La Palma: Die Perle im Atlantik lockt mit landschaftlicher Vielfalt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.