Long Islands Weinland – ein wahres Paradies für Weinliebhaber

27.06.2018 |  Von  |  News, Nordamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Long Islands Weinland – ein wahres Paradies für Weinliebhaber
Jetzt bewerten!

Seit über vier Jahrzehnten wird auf Long Island Wein angebaut und die Winzer der Insel haben bereits zahlreiche preisgekrönte Sorten hervorgebracht. Unter optimalen Bedingungen wachsen hier verschiedene Traubenarten, die in den Weingütern vor Ort zu edlen Tropfen weiterverarbeitet werden.

Long Islands Weine zeichnen sich durch intensive Aromen, aussergewöhnliche Kreationen und ihre grosse Vielfalt aus.

Drei der knapp 240 staatlich anerkannten Weinbaugebiete (AVA’s – American Viticultural Areas) in den USA finden sich auf Long Island, direkt vor den Toren New Yorks. Die Insel bietet ein Klima ähnlich der berühmten Weinbauregion Bordeaux in Frankreich und auch die Bodenbeschaffenheiten hier sind wie gemacht für den Anbau des Rebensafts. Die Nähe der Weinstöcke zum Meer verleiht den Trauben eine besondere Note, die sowohl weisse als auch rote Rebsorten, Rosé-Weine und sogar Champagner veredelt.

Vor 45 Jahren entdeckten die ersten Weinbauer die Vorzüge des Gebiets und Long Island machte sich unter Weinkennern schnell einen Namen. Die hiesigen Winzer bringen seit jeher laufend neue, prämierte Weine auf den Markt – beliebte Klassiker wie unkonventionelle Neukreationen. Da überrascht es nicht, dass Long Island von dem anerkannten Fachmagazin Wine Enthusiast zu einer der „Top 10 Weinreise-Destinationen“ der Welt ernannt wurde.

Mehr als 60 Weingüter aller Grössen haben sich hier angesiedelt. Das staatlich anerkannte Anbaugebiet The North Fork AVA bildet das Herz des Long Island Weinlandes – hier ist die Dichte an Weingütern besonders hoch, obwohl es gegenüber den anderen Anbaugebieten auf der Insel, The Hamptons AVA und Long Island AVA, die kleinste Fläche einnimmt. Viele der Güter stehen Besuchern offen und in einigen können sie nicht nur eine Kostprobe nehmen, sondern die Freuden der Weinherstellung aus nächster Nähe sehen und erleben. So sind unter anderem die folgenden Weingüter einen Besuch wert:

Bedell Cellars

Bedell Cellars ist ein renommiertes Weingut in Familienbesitz und zu finden auf The North Fork. Seit 1980 widmet man sich hier der nachhaltigen Herstellung von Weinen in kleinen Chargen und legt besonderen Wert auf einen traditionellen Produktionsprozess: Vom Anbau, über die Ernte bis hin zur Lese erfolgt alles in akribischer Handarbeit.

Aus den in Long Islands maritimem Klima gereiften Trauben mischen die Winzer der Bedell Cellars Weine, die von Kritikern hoch gelobt werden und auch Barack Obama und seinen Gästen beim Lunch zum erneuten Amtsantritt des ehemaligen US-Präsidenten im Jahr 2013 besonders mundeten. Besucher haben bei den regelmässig veranstalteten Weinverkostungen die Möglichkeit, neben den gängigen Tropfen auch limitierte Kreationen zu probieren, die ausschliesslich auf dem Gut selbst und nicht einmal im Handel erhältlich sind.

Sparkling Pointe

Sparkling Pointe ist der wahrgewordene Lebenstraum der Champagner-Liebhaber Cynthia und Tom Rosicki und das einzige Weingut auf The North Fork, das ausschliesslich Schaumweine produziert, die nach dem traditionellen Méthode Champenoise-Verfahren hergestellt werden. Seine Weinberge sind mit den klassischen Champagner Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay bepflanzt. Fachmagazine wie Wine Enthusiast und Wine Spectator zählen die Schaumweine von Sparkling Pointe zu den besten der Region. Die hochmoderne Produktionsanlage des Weingutes ist seit 2010 in Betrieb und erlaubt Besuchern einen genauen Einblick. Bei geführten Touren und Verkostungen wird ihnen die Herstellung von Champagner nach dem traditionellen Verfahren nicht nur erklärt, sondern sogar direkt vorgeführt.

Channing Daughters

Das Weingut Channing Daughters liegt im Weinbaugebiet The Hamptons AVA, South Fork. Auf sechs Weinbergen wird hier eine grosse Vielzahl verschiedener Traubensorten selbst angebaut und um die Bandbreite noch zu erweitern, bezieht man für die Weinherstellung zusätzlich Trauben aus den anderen beiden Weinbaugebieten auf Long Island. Auf diese Weise kann der Winzer Christopher Tracy seiner Experimentierfreude voll und ganz nachkommen und, wie er selbst sagt, „die Grenzen des Machbaren austesten“.

Weiss-, Rot- und Rosé-Weine erfindet er immer wieder neu und kreiert darüber hinaus auch Orange-Wein, Schaumweine und gespritete Weine mit einem höheren Alkoholgehalt – da bleibt kein Wunsch offen. Bei den täglichen Weinverkostungen auf dem Gut wird ein Querschnitt der Hausweine präsentiert und die Besucher erfahren Wissenswertes über die unterschiedlichen Herstellungsprozesse.








 

Quelle: Kaus Media Services
Artikelbilder: © Discover Long Island

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Long Islands Weinland – ein wahres Paradies für Weinliebhaber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.