Pauschalreisen – nur was für Langweiler?

04.03.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Pauschalreisen – nur was für Langweiler?
Jetzt bewerten!

Sie haben ein eher spiessiges Image und sind dennoch beliebt wie eh und je: Pauschalreisen, die All-Inclusive-Reisen für alle, die es in den Ferien gern etwas bequemer haben. Flug und Hotel in einem Paket, Verpflegung im Preis inbegriffen und die Ausflüge vom Veranstalter organisiert – da bleibt nicht viel Spielraum für Spontanität. Oder etwa doch?

Reisen sind, was man daraus macht – das gilt auch für Pauschalreisen. Wenngleich der Begriff Pauschalreise für entdeckungslustige Individualisten erst einmal abschreckend klingen mag, kann die durchorganisierte Reise viele unerwartete Vorteile bieten. Selbst überzeugten Individualreisenden bieten sich bei einer Pauschalreise durchaus Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Idee der Pauschalreise ist denkbar einfach: Teile der Reise oder auch der komplette Trip sind vom Veranstalter organisiert und werden als Paket gebucht. Das kann lediglich Flug und Unterkunft betreffen, aber auch eine Teil- oder Komplettverpflegung sowie weitere Zusatzleistungen umfassen.

Unbeschwerte Ferien geniessen (Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de)

Unbeschwerte Ferien geniessen (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)




Pauschalreisen: Vor- und Nachteile

Pauschalreisen haben den grossen Nachteil, dass sich der Reisende bei der Buchung festlegt. Für spontane Rundreisen durch ferne Länder sind sie also kaum geeignet. Entdeckungslustige können jedoch mit Pauschal-Rundreisen einen ähnlich umfassenden Eindruck vom Reiseland erhalten, und das ohne grossen Vorbereitungsaufwand. Hier liegt auch der wesentliche Vorteil von Pauschalreisen, denn die mühselige Suche nach den billigsten Flügen entfällt ebenso wie die Jagd nach den letzten günstigen Hotelzimmern, die im letzten Moment dann nicht mehr erhältlich sind.

Pauschalreisende haben mit einer Buchung die Sicherheit, dass der komplette Aufenthalt vollständig organisiert ist. Treten doch einmal Probleme auf, ist vor Ort ausserdem in der Regel ein Ansprechpartner des Veranstalters erreichbar, während Individualreisende selbst für den Verlauf ihrer Reise verantwortlich sind. Zudem beinhalten viele Pauschalreise-Angebote kleine, aber deswegen nicht unwichtige Zusatzleistungen. Ein klassisches Beispiel ist der Flughafentransfer: Vom Flieger direkt in den Bus steigen zu können, scheint bei der Flugbuchung noch eher zweitrangig zu sein. Bei der Ankunft an einem fremden Ort oder gar in einem fremden Land wären viele Individualreisende vermutlich dankbar über diese kleine Erleichterung.

Traum jedes Reisenden: das perfekte Hotel (Bild: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de)

Traum jedes Reisenden: das perfekte Hotel (Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de)




Von Vorteil sind Pauschalreisen in besonderem Masse für Reisende, die wenig Fremdsprachenkenntnisse haben oder es nicht gewohnt sind, sich allein in einem fremden Land zu bewegen. Eine organisierte Reise mit geführten und betreuten Touren bietet diesen Personen die Möglichkeit, die Ferien in vollem Umfang zu geniessen, einen Einblick in das Reiseland zu erhalten und womöglich auch ein wenig neues Selbstvertrauen zu gewinnen.

Welche Möglichkeiten bietet eine Pauschalreise?



Unter dem Begriff Pauschalreise sind ganz unterschiedliche Reiseangebote zusammengefasst, die für alle Ansprüche vielfältige Möglichkeiten bieten. Wer die Ferien gern unbeschwert geniesst, bucht im Idealfall ein All-Inclusive-Paket, in dem neben der Komplettverpflegung im Hotel auch alle gewünschten Besichtigungen und Aktivitäten bereits enthalten sind. Ganz anders wiederum Reisende, die sich auf spontane Ausflüge und kulinarische Entdeckungstouren freuen – hier kann ein reines Flug-Unterkunft-Paket bereits ausreichen und einen sicheren Rahmen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt bieten. Wer mit Kindern reist, hat vielerorts auch die Möglichkeit, eine Kinderbetreuung oder gesonderte Aktivitäten für die Kleinen in Anspruch zu nehmen.

Pauschalreisen - auch für Familien attraktiv (Bild: twinlili  / pixelio.de)

Pauschalreisen – auch für Familien attraktiv (Bild: twinlili / pixelio.de)

Auch bei der Wahl der Unterkunft bieten Pauschalreisen zum Teil viel Spielraum. Wer meint, auf einer Pauschalreise zwangsläufig in einem anonymen Hotelkomplex untergebracht zu sein, irrt sich: Vom Wellness-Tempel bis zum einsamen Berghotel ist auch bei pauschalen Reiseangeboten fast alles möglich. Hinzu kommt, dass dank der Paketbuchung über den Reiseveranstalter auch immer wieder einmal erstklassige Hotels zu echten Schnäppchenpreisen zu finden sind. Vergleichen lohnt sich also auch bei Pauschal-Angeboten.



Pauschalreisen buchen: Was ist zu beachten?

Neben vielen Vorteilen bieten Pauschalreisen auch Risiken. Das betrifft vor allem die versprochenen Leistungen, die oftmals zwar vorhanden sind, aber keinesfalls den Erwartungen entsprechen. „Strandnähe“ heisst nicht zwangsläufig, dass der Strand von der Unterkunft aus zu Fuss in fünf Minuten zu erreichen ist, und das Zimmer mit Balkon kann unter Umständen einen eher unschönen Blick auf kahle Hauswände, Hauptstrassen oder Industriekomplexe bieten. Wer bezüglich seiner Unterkunft Zweifel hat, sollte sich daher vor der Buchung informieren, und zwar im Idealfall über die Kundenmeinungen verschiedener Anbieter und Vergleichsportale.

Zugang zum Meer (Bild: TiM Caspary  / pixelio.de)

Zugang zum Meer (Bild: TiM Caspary / pixelio.de)

Auch die angebotenen Aktivitäten und Ausflüge halten nicht immer, was sie versprechen. Wer auf reine Verkaufstouren und Essenspausen in überteuerten Restaurants keine Lust hat, sollte entweder vor der Reise oder direkt vor Ort die Erfahrungsberichte anderer Reisender einholen. Im Hotel finden sich in aller Regel mehr als genug Mitreisende, die bereits ihre eigenen Erfahrungen mit den scheinbar verlockenden Angeboten gemacht haben. Eine preiswerte und oftmals sehr lohnenswerte Alternative kann es sein, Ausflüge vor Ort bei lokalen Anbietern zu buchen. Auch hier gilt jedoch der Grundsatz: Wer sich frühzeitig informiert, vermeidet unangenehme Überraschungen.



Pauschalreisende sollten grundsätzlich prüfen, welche Zusatzleistungen notwendig sind, welche womöglich nicht in Anspruch genommen werden und bei welchen der Reisende noch zuzahlt. Ein Flughafentransfer ist oft notwendig; besteht jedoch eine Stadtbusverbindung zu den wichtigsten Hotels, kann diese möglicherweise zu einem wesentlich günstigeren Preis genutzt werden. Das Gleiche gilt für die Verpflegung: Reisende mit einem vollen Ausflugsprogramm essen in den seltensten Fällen drei Mahlzeiten im Hotel und zahlen bei All-Inclusive-Verpflegung für eine nicht genutzte Leistung.

 

Oberstes Bild: Strand auf Oahu, Hawaii (Bild: Astrid Dehnel  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Pauschalreisen – nur was für Langweiler?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.