Pizzakurven im Familienskigebiet Oberjoch-Unterjoch

Das Skigebiet Oberjoch wurde vom Deutschen Skiverband (DSV) zum „Besten Familien-Skigebiet im Alpenraum“ gekürt. Der Wintersportort in Bad Hindelang bestätigt diesen Nimbus jährlich aufs Neue. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)

Im Wintersportort von Bad Hindelang geniessen die Jüngsten einen Sonderstatus – Exklusive Erlebnisse mit Bad Hindelang PLUS – Naturbahnen für Rodelfans – Saisonstart in der Vorweihnachtszeit

Wer für Kinder jemals einen Skikurs gebucht hat, weiss es verlässlich. Die ersten Stunden entscheiden, ob die Sprösslinge Pflugbogen oder Pizzakurven – wie die Skistellung in V-Form bei der Abfahrt genannt wird – spannend finden oder ob sie die Bretter auf ewig in eine dunkle Ecke verwünschen.

Wer seine Ski-Minis den Skilehrern im Skigebiet Oberjoch und Unterjoch anvertraut, macht alles richtig: Seit zehn Jahren bestätigt der in Bad Hindelang in den Allgäuer Hochalpen gelegene Wintersportort das vom Deutschen Skiverband (DSV) verliehene Prädikat „Bestes Familien-Skigebiet im Alpenraum“ jährlich aufs Neue. Rund 38 Pistenkilometer stehen parat. Seit 8. Dezember, läuft die neue Saison im Skigebiet Oberjoch, weitere Bahnen und Lifte folgen vor Weihnachten – Tickets sind bereits jetzt im Vorverkauf erhältlich.

„Mir ist kein Skigebiet bekannt, dass Anfängern, Wiedereinsteigern und Fortgeschrittenen gleichermassen diese leichten Steigerungen ermöglicht. Ein weiteres Plus sind die gute und ortsnahe Erreichbarkeit, ideale Parkmöglichkeiten und gut zu Fuss erreichbare Depots für den Verleih von Skiern, Snowboards und anderem Ski-Equipment“, sagt Hubert Holzheu von der Skischule Ostrachtal. Ein Highlight ist das 20.000 Quadratmeter grosse „Schneekinderland“ am Iseler, das mit Zauberteppich, Schneekarussell, Lokomotive und Maskottchen „Isidor“ aufwartet.

Die Skischule Iseler hat nahe der Schwandenbahn ein Übungsgelände – mit Karussell, Förderbändern und Seilliften sowie einer Hebebühne für die Jüngsten. Für Motivation und Spass sorgt mit „Zimi“ ein weiteres Maskottchen. „Unser Skigebiet ist überschaubar und die Pisten aller Kategorien sind auf kurzem Weg gut zu erreichen“, sagt Brigitte Fink, Inhaberin der 1948 gegründeten Skischule Iseler. Zudem gebe es nicht nur Abfahrten mit den klassischen Markierungen „blau“ (leicht Fortgeschrittene), „rot“ (Könner) oder „schwarz“ (Experten), sondern milde Abstufungen.

Weitere Übungspisten in Oberjoch finden sich am Idealhang, an der Wiedhagbahn und der Grenzwiesbahn. Insgesamt stehen vier hochmoderne Sesselbahnen parat, am Idealhang seit 80 Jahren ein historischer Schlepplift, der vor 80 Jahren den Beginn des Skifahrens in Deutschland begründete.

Ein weiter Sehnsuchtsort vergangener Kindheitsträume findet sich in Unterjoch bei den Spieserliften, die zwei Schlepplifte, einen Kinderseillift und einen Fun-Park bieten. „Wir sind über Bad Hindelang hinaus seit Jahrzehnten ein beliebtes Ziel für Skifahrer aller Generationen – insbesondere Vereine und Schulen kommen gerne zu uns“, sagt Spieserlifte-Geschäftsführerin Claudia Lipp.

Wer Bad Hindelang als Übernachtungsgast auswählt, schlägt Teuerungsraten und Preissteigerungen auch in der Wintersaison 2023/24 ein Schnippchen. Mit der Bad Hindelang PLUS-Karte fahren Gäste im Skigebiet Oberjoch, an den Spieserliften und dem Sonnenhanglift in Unterjoch ebenso gratis, wie mit der Hornbahn Hindelang, die Rodelfans drei Naturrodelbahnen mit jeweils 3,5 Kilometer Länge bietet. Die Rodelstrecken in Bad Hindelang zählen zu den besten und sichersten in Deutschland. Dieses Prädikat vergab der Allgemeine Deutsche Automobilclub ADAC einst nach ausgiebigen Tests und heftete Bad Hindelang das Gütesiegel „sehr gut“ an.

„Die Bad Hindelang PLUS-Karte erhalten Gäste bei 220 Gastgebern, zu erkennen am orangenen PLUS-Zeichen, bei der Anreise. Die Karte inkludiert den kostenlosen Ski- und Rodelpass, den Eintritt in zwei Spassbäder der Region sowie 20 spannende Winter-Erlebnisse – zum Beispiel den Eintritt zum Erlebnis-Weihnachtsmarkt mit purer Bergromantik, einen Skitourenkurs, eine Schneeschuhwanderung für Einsteiger oder ein Schnuppertraining auf der Biathlon-Schiessanlage“, sagt der Tourismusdirektor von Bad Hindelang, Maximilian Hillmeier.

Zum Ski-, Rodel- und Schneespass in Bad Hindelang geht es bequem mit den kostenlosen Skibussen und mit „EMMI-MOBIL“: Bei dem mit mehrfachen Klimaschutzpreisen ausgezeichneten Projekt fahren zwei elektrische Kleinbusse auf Abruf quasi ab der Haustür. EMMI bringt Wintersportler so ganz bequem und mit Gästekarte kostenfrei zur nächsten Bushaltestelle oder direkt ans Ziel.


Vier hochmoderne Sesselbahnen mit Abdeckhauben und Kindersicherung stehen im Skigebiet Oberjoch parat. (Bild: © Bergbahnen Hindelang-Oberjoch)
Vier hochmoderne Sesselbahnen mit Abdeckhauben und Kindersicherung stehen im Skigebiet Oberjoch parat. (Bild: © Bergbahnen Hindelang-Oberjoch)

Das Skigebiet Oberjoch wurde vom Deutschen Skiverband (DSV) zum „Besten Familien-Skigebiet im Alpenraum“ gekürt. Der Wintersportort in Bad Hindelang bestätigt diesen Nimbus jährlich aufs Neue. (Bild: © Denkinger PR/Dominik Berchtold)
Das Skigebiet Oberjoch wurde vom Deutschen Skiverband (DSV) zum „Besten Familien-Skigebiet im Alpenraum“ gekürt. Der Wintersportort in Bad Hindelang bestätigt diesen Nimbus jährlich aufs Neue. (Bild: © Denkinger PR/Dominik Berchtold)

Ein Sehnsuchtsort vergangener Kindheitsträume findet sich in Unterjoch bei den Spieserliften, die zwei Schlepplifte, einen Kinderseillift, einen Fun-Park und viel Nostalgie bieten. (Bild: © Spieserlifte/Wolfgang B. Kleiner)
Ein Sehnsuchtsort vergangener Kindheitsträume findet sich in Unterjoch bei den Spieserliften, die zwei Schlepplifte, einen Kinderseillift, einen Fun-Park und viel Nostalgie bieten. (Bild: © Spieserlifte/Wolfgang B. Kleiner)

Kostenlosen Rodelspaß auf drei Naturrodelbahnen mit je 3,5 Kilometer Länge erleben Bad Hindelang PLUS-Gäste an der Hornbahn Bad Hindelang. Die Rodelbahnen zählen zu den besten und sichersten Rodelstrecken Deutschlands. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)
Kostenlosen Rodelspass auf drei Naturrodelbahnen mit je 3,5 Kilometer Länge erleben Bad Hindelang PLUS-Gäste an der Hornbahn Bad Hindelang. Die Rodelbahnen zählen zu den besten und sichersten Rodelstrecken Deutschlands. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)

Wer Bad Hindelang als Übernachtungsgast auswählt, schlägt Teuerungsraten und Preissteigerungen ein Schnippchen. Mit der Bad Hindelang PLUS-Karte fahren Gäste im Skigebiet Oberjoch, an den Spieserliften und dem Sonnenhanglift in Unterjoch ebenso gratis, wie mit der Hornbahn Hindelang. Alle Gäste der 220 Bad Hindelang PLUS-Gastgeber bekommen die PLUS-Karte als kostenlose Zusatzleistung automatisch bei Anreise. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)
Wer Bad Hindelang als Übernachtungsgast auswählt, schlägt Teuerungsraten und Preissteigerungen ein Schnippchen. Mit der Bad Hindelang PLUS-Karte fahren Gäste im Skigebiet Oberjoch, an den Spieserliften und dem Sonnenhanglift in Unterjoch ebenso gratis, wie mit der Hornbahn Hindelang. Alle Gäste der 220 Bad Hindelang PLUS-Gastgeber bekommen die PLUS-Karte als kostenlose Zusatzleistung automatisch bei Anreise. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)

Die Bad Hindelang PLUS-Karte inkludiert auch spannende Winter-Erlebnisse – zum Beispiel einen Skitourenkurs. Unser Bild entstand auf dem Iseler in Oberjoch. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)
Die Bad Hindelang PLUS-Karte inkludiert auch spannende Winter-Erlebnisse – zum Beispiel einen Skitourenkurs. Unser Bild entstand auf dem Iseler in Oberjoch.
(Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)

Zwei Winterwanderwege garantieren am Imberger Horn in Bad Hindelang Naturerlebnisse sowie eine großartige Fernsicht. Die Fahrt mit der Hornbahn ist für Bad Hindelang PLUS-Gäste kostenlos. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)
Zwei Winterwanderwege garantieren am Imberger Horn in Bad Hindelang Naturerlebnisse sowie eine grossartige Fernsicht. Die Fahrt mit der Hornbahn ist für Bad Hindelang PLUS-Gäste kostenlos. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)

Weitere Infos zum Saisonstart:

Die Wintersaison im Skigebiet Oberjoch beginnt am 8. Dezember. Bis 10. Dezember sind im Wintersportort von Bad Hindelang von 8.30 Uhr bis 16 Uhr die Iselerbahn, die Wiedhagbahn und der Idealhanglift für den Skibetrieb geöffnet. Zum Saisonstart wird es Sonderpreise auf Tages-, Vor- und Nachmittagskarten geben. Alle weiteren Bahnen im Skigebiet Oberjoch öffnen am 15. Dezember. Die Spieserlifte in Unterjoch starten am 16. Dezember in die Wintersaison, die Hornbahn Hindelang am 15. oder 22. Dezember. Die aktuelle Preisliste kann eingesehen werden auf den jeweiligen Internetpräsentationen. Darüber hinaus können die Saison- und Ganzjahreskarten „AllgäuGletscherCard“, „Superschnee“ und „Vitales Land“ erworben werden.

 

Quelle: Denkinger Kommunikation
Titelbild: Das Skigebiet Oberjoch wurde vom Deutschen Skiverband (DSV) zum „Besten Familien-Skigebiet im Alpenraum“ gekürt. Der Wintersportort in Bad Hindelang bestätigt diesen Nimbus jährlich aufs Neue. (Bild: © Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});