Reisen in der Haupt- oder Nebensaison: So finden Sie die beste Reisezeit

30.05.2017 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Reisen in der Haupt- oder Nebensaison: So finden Sie die beste Reisezeit
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Nicht immer ist die Hauptsaison die beste Reisezeit. Flüge und Hotels sind oft schon Monate im Voraus ausgebucht, und am Zielort angekommen, erwarten Sie statt landestypischer Idylle nicht selten ganze Scharen von Touristen.

In der Nebensaison können Sie vielerorts deutlich günstiger verreisen und ersparen sich zugleich die Hektik der geschäftigen Hauptsaison. Dennoch hat auch die Hauptsaison einige wesentliche Vorteile, zum Beispiel ein ideales Reisewetter und ein umfangreicheres Freizeitangebot.

Was bedeutet Hauptsaison?

Wann genau die Hochsaison beginnt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. In vielen südlichen Regionen betrifft das die Jahreszeit, in der die grösste Hitze vorüber ist, es aber für europäische Verhältnisse immer noch sommerlich warm ist. Ausserdem gibt es vielerorts Regenzeiten wie die karibische Hurricane-Saison oder die Monsunzeit in Asien. Die Hauptsaison liegt grundsätzlich ausserhalb dieser Zeiten. In gemässigten und kalten Klimazonen umfasst die Hochsaison meist die warmen Sommermonate. Das kann aber auch anders sein, zum Beispiel in Wintersportgebieten.


Nicht immer ist die Hauptsaison die beste Reisezeit. (Bild: Calin Stan - shutterstock.com)

Nicht immer ist die Hauptsaison die beste Reisezeit. (Bild: Calin Stan – shutterstock.com)


Die Hochsaison umfasst ausserdem die wichtigsten Ferienzeiten und Feiertage wie Weihnachten, Neujahr oder Ostern. Dabei sollten Sie immer auch örtliche Feiertage beachten, denn zu diesen Zeiten sind oft viele einheimische Reisende unterwegs. Beachten Sie auch, dass in einigen Ländern wie zum Beispiel Italien die Sommerferien landesweit am gleichen Tag beginnen. Solche Tage sind für die Anreise natürlich wenig empfehlenswert. Wann genau die Hochsaison beginnt, können Sie auch bei der Buchung feststellen. Viele Hotels und Reiseanbieter zeigen ihre Preise nach Haupt- und Nebensaison getrennt an.

Reisen zur Hauptsaison: Ihre Vorteile

  • Ihnen steht ein grösseres Angebot an Unterkünften und Aktivitäten zur Verfügung. Gerade an beliebten Reisezielen ist das Angebot während der Nebensaison oft eingeschränkt. Auch können einzelne Verkehrsanbindungen wegfallen (z.B. Shuttlebus- und Fährverbindungen).
  • Sie geniessen Ihr Reiseziel in der schönsten Zeit des Jahres mit idealem Klima und blühenden Landschaften.
  • Viele populäre Reiseziele sind während der Nebensaison wie ausgestorben. Wenn Sie etwas Leben um sich haben möchten und den sommerlichen Trubel geniessen, ist die Hauptsaison ideal.

Beliebte Reiseziele sind in der Hochsaison oft überlaufen. (Bild: R.M. Nunes - shutterstock.com)

Beliebte Reiseziele sind in der Hochsaison oft überlaufen. (Bild: R.M. Nunes – shutterstock.com)


Das erwartet Sie während der Nebensaison

  • Viele Orte entfalten erst in der Nebensaison ihren Reiz. Sie haben Gelegenheit, beliebte Reiseziele einmal von einer ganz anderen Seite zu erleben.
  • Nebensaison bedeutet nicht zwingend, dass es die ganze Zeit regnet, unerträglich heiss oder klirrend kalt ist. Oft sind die Temperaturen ausserhalb der Hauptsaison sogar angenehmer, vor allem, wenn Sie kein Freund von grosser Hitze sind.
  • Die Flug- und Hotelpreise sinken in der Nebensaison meist deutlich. Auch mit Stadtführern und Tour-Anbietern können Sie womöglich günstige Preise aushandeln.
  • Sie können Ihre Reise relativ kurzfristig planen und buchen. Flüge und Hotels sind in der Nebensaison selten ausgebucht.

Haupt- und Nebensaison in den einzelnen Reiseregionen

  • Mittelmeer: Als Hauptsaison gelten die europäischen Reisemonate Juli und August, wenn fast alle Länder Schulferien haben. In dieser Zeit erwarten Sie blühende Landschaften, viel Sonne und hohe Temperaturen, aber auch volle Strände und Hotels. Tipp: Im Mittelmeerraum herrschen auch im Frühling und Herbst angenehme Temperaturen, und die Wassertemperaturen laden vielerorts noch bis Oktober zum Baden ein.
  • Südostasien: In beliebten Reiseländern wie Thailand dauert die Hochsaison etwa von November bis März. In dieser Zeit sind die Temperaturen angenehm, und es regnet vergleichsweise wenig. Ab März steigen die Temperaturen an und machen den Aufenthalt relativ beschwerlich. Die Regenzeit setzt in Südostasien während der Sommermonate ein und kann bis in den November dauern. Tipp: Vermeiden Sie die „Hoch-Hochsaison“ um Weihnachten und Neujahr und reisen Sie im Frühjahr.

Geniessen Sie entspannte Ferien ausserhalb der Hauptsaison. (Bild: Jacob Lund - shutterstock.com)

Geniessen Sie entspannte Ferien ausserhalb der Hauptsaison. (Bild: Jacob Lund – shutterstock.com)


  • Karibik und Südamerika: In Mittel- und Südamerika sowie in der Karibik sind die europäischen Wintermonate die beliebteste Reisezeit. In dieser Zeit herrscht in Südamerika Sommer, während die Hurricane-Saison in der Karibik (Juni bis November) vorbei ist. Tipp: Bereisen Sie die Karibik im April oder Mai, zwischen Hochsaison und Regenzeit. Für Südamerika ist Herbst oder Frühling die beste Zeit, denn im südamerikanischen Winter kann es vielerorts ziemlich frostig werden.
  • Südafrika: Die Hauptsaison dauert von Oktober bis Februar, wenn in Südafrika Sommer ist. Zu dieser Zeit wird es allerdings auch sehr heiss, und viele Ferienorte sind während der südafrikanischen Ferienzeiten überlaufen. Tipp: Von Juni bis August ist das Wetter warm und trocken, und auch für Tierbeobachtungen ist diese Reisezeit ideal.
  • Australien und Neuseeland: Die Hauptsaison entspricht dem europäischen Winter (Dezember – Februar), wenn die Temperaturen angenehm warm sind und das Wetter stabil bleibt. Im europäischen Sommer sorgt der Winter in Australien und Neuseeland für wechselhaftes Wetter und bis in den Oktober auch für oftmals eisige Temperaturen. Tipp: Im März und April ist die Hauptsaison vorbei, aber das Wetter ist noch immer relativ stabil mit angenehmen Temperaturen.
  • USA und Kanada: Für die südlichen USA gilt ebenso wie für die Karibik die Hurricane-Saison von Juni bis November. Auch die allgemeine Hochsaison für die USA und Kanada fällt in diesen Zeitraum (Juni bis September). Tipp: Abhängig von der Zielregion sind Frühling und Herbst in den USA oft eine günstige Reisezeit, da bei angenehmem Klima wenige Reisende unterwegs sind. In Kanada kann es ab Oktober und bis Mai ziemlich kalt werden.

 

Artikelbild: Karibik © Matyas Rehak – shutterstock.com

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Reisen in der Haupt- oder Nebensaison: So finden Sie die beste Reisezeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.