Rhätische Bahn stellt touristischen Verkehr wegen Coronavirus ein

13.03.2020 |  Von  |  News, Schweiz

Der Bundesrat und der Kanton Graubünden haben heute weitere Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat unter anderem auch Anordnungen für den öffentlichen Verkehr der Schweiz erlassen.

Der reguläre öffentliche Verkehr verkehrt weiterhin gemäss Fahrplan. Der touristische Verkehr, Extrafahrten und historische Fahrten werden eingestellt. Gruppenreisen werden abgesagt. Ebenfalls sind Speisewagen und Cateringservices auf den Zügen untersagt. In Umsetzung dieser Anordnungen stellt die Rhätische Bahn (RhB) ab Samstag, 14. März 2020 den Betrieb des Bernina Express ein. Weiter werden Charter- und Erlebnisfahrten gestrichen. Auch der Glacier Express verkehrt ab dann nicht mehr. Diese Massnahmen gelten voraussichtlich bis zum 26. April 2020. Der Güterverkehr der Bündner Güterbahn ist von diesen Massnahmen nicht betroffen.

 

Quelle: Rhätische Bahn AG
Titelbild: Peter Stein / shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rhätische Bahn stellt touristischen Verkehr wegen Coronavirus ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.