Roter Hahn: Brauchtum und Tradition hautnah erlebbar

11.01.2019 |  Von  |  Europa, Hotellerie, Italien, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Roter Hahn: Brauchtum und Tradition hautnah erlebbar
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Unter der Dachmarke „Roter Hahn“ macht der Südtiroler Bauernbund bäuerliche Kultur in einzigartiger Vielfalt erlebbar: Landleben in seiner schönsten Form auf rund 1700 authentischen Höfen, mal zwischen senkrechten Felsriesen, mal unter Palmen.

„Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reiseerlebnis in Südtirol.

Ferien auf dem Bauernhof – das ist Brauchtum, Natur und ländliches Leben hautnah. Zusammen mit den drei Standbeinen „Bäuerliche Schankbetriebe“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ weist der „Rote Hahn“ den Weg für den Reisetrend der Zukunft: Authentisches und nachhaltiges Erlebnis in kleinen Strukturen, gastfreundlich und familiär. Der Betrieb darf maximal acht Zimmer oder fünf Ferienwohnungen zur Verfügung stellen. Deren Ausstattung ist sehr hochwertig und es wird viel Wert auf natürliche Materialien, wie Holz und Stein, gelegt. Auf relativ kleinem Raum bietet Südtirol eine Fülle von Landschaften, wie sie in Europa unvergleichlich ist. Mit seinem Angebot von über 1600 Bauernhöfen in Höhenlagen zwischen 200 und 1900 Metern trägt der „Rote Hahn“ den vielen bäuerlichen Traditionen Rechnung, ob mit dem prächtigen Weinhof im Unterland der Etsch oder mit dem Berghof unter schroffen Dolomitenwänden.

Bäuerliche Schankbetriebe: einmalig und fantasievoll

Am köstlichsten ist Südtirol in der bäuerlichen Küche, wo Produkte vom eigenen Hof in Töpfe und Pfannen kommen. Wenn Südtiroler Bauern Dampf machen, steht dem Gast ein einmaliges Geschmackserlebnis bevor: Suppen, Knödel und Nocken in allen Variationen, Schlutzkrapfen und Tirtlen, Fleischspezialitäten mit Lamm und Wild, würzige Käse, aromatische Würste und Schinken, fantasievolle Süssspeisen. Dazu wird den Gästen in den so genannten „Buschenschänken“ Wein aus eigener Produktion angeboten. „Hofschänke“ indes bieten Gerichte mit Fleisch vom eigenen Bergbauerhof. Auch beim „Bäuerlichen Feinschmecker“ ist echtes Südtirol garantiert, die Qualität der Betriebe wird durch strenge Kontrollen ständig überprüft.

Qualitätsprodukte vom Bauern: gesund und regional

Gesunde Nahrungsmittel liegen voll im Trend. Was heute als Lifestyle wiederbelebt wird, ist auf den Bauernhöfen Südtirols selbstverständlich: Die aufwändige Verarbeitung selbst erzeugter Zutaten zu „Qualitätsprodukten vom Bauern“. Unter dieser Marke spricht der „Rote Hahn“ Konsumenten an, die Wert auf Qualität und regionale Produkte legen. „Qualitätsprodukte vom Bauern“ stellt verschiedene Produktgruppen vor: Fruchtsäfte und -sirupe, -aufstriche, Trockenobst, Destillate, Essige, Kräuter, Käse und Milchprodukte, Frischfleisch, Speck und Würste, Saucen und Eingelegtes, Honig, frisches Obst und Gemüse sowie Freilandeier, Brot, Nudeln und Getreide. Die Rohprodukte stammen fast ausschliesslich vom Hof, die Produktqualität wird jährlich von einer unabhängigen Fachkommission kontrolliert. Verkauft werden die „Qualitätsprodukte vom Bauern“ direkt ab Hof, auf lokalen Wochenmärkten und in ausgewählten Feinkostläsen.

Handwerk von Bauern: kreativ und authentisch

Seit 2013 hat die Marke „Roter Hahn“ eine weitere Produktlinie unter ihrem Dach etabliert: das „Bäuerliche Handwerk“. Damit trägt das Südtiroler Qualitätssiegel einer fast in Vergessenheit geratenen Tradition Rechnung. Wurden früher aus regionalen Rohstoffen Arbeitsgeräte und Alltagskleidung hergestellt, verwandeln heute kreative Bauern einen Holzblock in eine Skulptur, einen Wollknäuel in eine Filztasche oder einen Zweig in eine Designerlampe. Der „Roter Hahn“ setzt auch in diesem Bereich auf hohe Qualitätsstandards und strenge Kriterien. So dürfen nur Einzelstücke gefertigt werden, deren natürliche Ausgangsmaterialien auf einem Südtiroler Bauernhof gewachsen sind und die in bäuerlicher Handarbeit hergestellt wurden. Die Weiterverarbeitung regionaler Naturprodukte auf Bauernhöfen hat eine lange Tradition: Aus Schaffellen entstanden wärmende Schuhe, aus Holz Geschirr und mit Hilfe von Weidenzweigen hat man Körbe hergestellt. Vielfach wurden die handwerklichen Fertigkeiten von Generation zu Generation weitergegeben.






Richtlinien Ferien auf den Bauernhof-Betriebe „Roter Hahn“

  • Gastfreundschaft: Der Gast wird von der Bauernfamilie persönlich betreut.
  • Lebendiger Bauernhof: Der Bauernhof wird von der Gastgeberfamilie selbst bewirtschaftet, und dem Gast wird die Möglichkeit geboten, das Leben am Bauernhof mitzuerleben.
  • Hofeigene Produkte: Dem Gast werden hofeigene Produkte angeboten. Entweder am Morgen bei einem leckeren Bauernhoffrühstück, im Hofladen oder in der Produktecke.

Qualitätsversprechen der Schankbetriebe „Roter Hahn“

  • Über 80% der Produkte stammen vom eigenen Hof und von anderen landwirtschaftlichen Betrieben.
  • Über 30% der Produkte stammen vom eigenen Hof und Feld.
  • Es sind keine Fertiggerichte zugelassen, nur Gerichte, die zu 100% hausgemacht sind.
  • Den Gästen werden mindestens 3 hausgemachte Säfte angeboten.
  • Die in der Küche verwendeten Eier kommen aus Südtiroler Freilandhaltung.
  • Die angebotenen Destillate stammen aus bäuerlicher Produktion in Südtirol.

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Artikelbilder: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern (sofern nicht anders angegeben)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Roter Hahn: Brauchtum und Tradition hautnah erlebbar

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.