Ferienwohnungen Tessin

Segelferien – die Seele baumeln lassen und vor Anker gehen wo es gefällt

08.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Segelferien – die Seele baumeln lassen und vor Anker gehen wo es gefällt
Jetzt bewerten!

Gerade Ferien im Sommer werden meist am Meer verbracht. Wer hier eine Alternative zum klassischen Badeaufenthalt in einer Unterkunft vor Ort sucht, der sollte dem Trend des Segeltörns folgen.

Bei diesen erlebt man nicht nur den Alltag an Bord und arbeitet meist aktiv beim Segeln mit, sondern erlebt auch als Teil der Mannschaft eine ganz besondere Atmosphäre, die die Ferien zu einem unvergesslichen Aufenthalt machen.



Segeltörns werden weltweit angeboten

Wer sich für die Teilnahme an einem Segeltörn entscheidet, der hat nicht nur bei der Destination freie Auswahl. Auch die Grösse des Schiffes lässt viele Optionen offen, denn einige Anbieter dieser professionellen Törns bieten neben hochmodernen Yachten auch die Reise auf einem historischen Segelschiff an. In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, Kenntnisse des Segelsports zu haben, denn durch die fachkundige Anleitung der Crew sowie eines ausgebildeten Skippers lernt der Gast schnell, worauf es tatsächlich ankommt und worauf zu achten ist.





Das niederländische Segelschiff „Swaensborgh“ (Bild: playroughde, Wikimedia, CC)

Das niederländische Segelschiff „Swaensborgh“ (Bild: playroughde, Wikimedia, CC)

Segeltörns werden weltweit angeboten, womit klar ist, dass man auch bei der Reisedauer freie Wahl hat. Zwischen einem spannenden Törn für ein paar Tage und einer mehrwöchigen Reise auf dem Mittelmeer oder in der Ägäis liegt alles erdenklich, wozu man gerade Zeit und Lust hat. Die Routen führen dabei meist vorbei an Traumstränden und sehenswerten Städten und zeigen beeindruckende Naturlandschaften von der Perspektive des Meeres aus. Die Unterbringung erfolgt in Abstimmung mit dem Reiseteilnehmer entweder in Doppel- oder Einzelkabinen. Natürlich dürfen an Bord ein mehr oder weniger komfortables Bad sowie ein Salon und eine gut organisierte Küche nicht fehlen.





Hafen in Crikvenica an der kroatischen Adriaküste (Bild: Marianne J.  / pixelio.de)

Hafen in Crikvenica an der kroatischen Adriaküste (Bild: Marianne J. / pixelio.de)

Yachtcharter ist beliebte Option

Wer nicht segeln kann und auch nicht so reisen möchte, der kann auf den Weltmeeren immer noch in einer luxuriösen Yacht schippern. Diese Reisen sind einfach nur zum Geniessen und Verwöhnen lassen, denn Sonne, Wind und das Meer schaffen einfach eine ganz besondere Atmosphäre. Sowohl zum Baden im Meer als auch zum Übernachten kann einfach da angelegt werden, wo es einem gerade gefällt. Gut ausgebaute und moderne Marinas sorgen dafür, dass man bei einem kurzen Landtrip alles findet, was man zur weiteren Reise benötigt. Viele bieten auch gute gastronomische Möglichkeiten, womit einem entspannten Abend am Land mit einer köstlichen Mahlzeit in einem guten Restaurant nichts im Wege steht. Zurück an Bord geniesst man den lauen Abendwind und schläft dann entspannt in seiner Kabine ein, während das Meer leise an die Bordwand plätschert.

Yachthafen (Bild: Heike  / pixelio.de)

Yachthafen (Bild: Heike / pixelio.de)

Die Perspektive ändert sich

Kaum eine Ferienoption ist so abwechslungsreich wie Ferien auf dem Meer. Die Landschaft verändert sich immer wieder aufs Neue und auch wenn einem ein Ort vom Land aus gesehen bereits bekannt vorkommt, kann er vom Meer aus wieder ganz anders aussehen. Im Unterschied zu einer Kreuzfahrt ist man allein mit der Crew an Bord, es gibt keinen Kampf um den besten Liegeplatz am Pool oder Hektik vor dem Abendessen, damit auch das Buffet beim Kapitänsdinner noch alle Spezialitäten offeriert. Auf einer Segelyacht sind die Ferien einfach anders und besonders entspannend, womit auch der Alltag zu Hause ganz weit weg ist und einfach für kurze Zeit vergessen werden kann.

Auf Bootstour durch Berlin (Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de)

Auf Bootstour durch Berlin (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Single, Pärchen oder Familie – auf einem Segelboot fühlen sich alle wohl

Wer jetzt glaubt, nur zu zweit kann man auf einer Segelyacht gut Ferien machen, der irrt gewaltig. Denn auch wenn man alleine reist, stellt der Aufenthalt an Bord ein besonderes Erlebnis dar. Und wenn sich die ganze Familie an Deck befindet, hat jeder seine Aufgabe und Beschäftigung, womit vor allem für Kinder immer eine spannende Herausforderung gegeben ist. Sie können den Kapitän auf der Brücke besuchen, seltene Tiere im und auf dem Wasser beobachten oder dem Skipper beim Einholen der Segel helfen. Die Eltern können in dieser Zeit auch einmal ohne den Nachwuchs geniessen und wissen ihn in guten Händen.

Selbstverständlich ist ein Segeltörn auch eine gute Idee für eine Gruppenreise. Ob mit dem Kegelverein oder mit Freunden, das reichhaltige Angebot an unterschiedliche Schiffsgrössen bietet für jeden Anspruch das richtige Fortbewegungsmittel auf den Weltmeeren. Und die Gemeinschaft zwischen Gästen und Crew lässt eine ganz besondere Atmosphäre entstehen, die zusätzlich für ein ausserordentliches Reiseerlebnis sorgt.

Mutter und Tochter auf hoher See (Bild: A. Scheel  / pixelio.de)

Mutter und Tochter auf hoher See (Bild: A. Scheel / pixelio.de)




Die Weltmeere bieten viele Destinationen



Je nach Ferienanspruch kann man einen Segeltörn im Bereich der Adria unternehmen, wobei vor allem die kroatische Küste mit ihren hunderten an Inseln eine besondere Faszination ausübt. Die Kornaten laden zu einem unvergesslichen Aufenthalt an Bord ein, wobei man einfach dort vor Anker geht, wo es einem gerade zusagt. Natürlich sind Yachtcharter und Crews auch im Pazifischen oder Atlantischen Ozean für eine Reise zu buchen. Wer noch weiter weg möchte, der findet Angebote für einen spektakulären Segeltörn im Indischen Ozean. Für kühlere Regionen sind Nord- und Ostsee zu empfehlen, wobei auch diese Landschaft rund um Skandinavien durchaus ihre Reize für Segelferien hat. Ob Ägäis, Adria oder Riviera, bei einem Segeltörn kann man seine Seele perfekt baumeln und sich den Wind um die Nase wehen lassen.

 

Oberstes Bild: Segelschiff „Großherzogin Elisabeth“ (Bild: sokaeiko  / pixelio.de)

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Der Frühling ist da – ein idealer Zeitpunkt, sein Boot zu verkaufen › motortipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Segelferien – die Seele baumeln lassen und vor Anker gehen wo es gefällt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.