Singapore Airlines nimmt den längsten kommerziellen Flug der Welt auf

12.10.2018 |  Von  |  Asien, Flug, Mittelamerika, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Singapore Airlines nimmt den längsten kommerziellen Flug der Welt auf
Jetzt bewerten!

Singapore Airlines hat den längsten kommerziellen Flug der Welt zwischen Singapur und New York aufgenommen. Der erste neue Nonstop-Flug zwischen Singapur und New York startete am 11. Oktober 2018 um 23:37 Uhr (Ortszeit in Singapur) und landete heute um 05:29 Uhr (Ortszeit in New York) am Newark Liberty International Airport in New York.

Die Flugdauer betrug 17 Stunden und 52 Minuten.

Die Strecke wird von dem neuen Airbus A350-900ULR (Ultra Long Range) zunächst dreimal wöchentlich jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag bedient. Der tägliche Betrieb wird am 18. Oktober aufgenommen, nachdem ein weiterer Airbus A350-900ULR in Betrieb genommen wurde.

Zur Feier des ersten Abflugs aus Singapur wurden Passagiere mit einem speziellen Boarding-Gate-Event empfangen. An Bord wurden spezielle Wellness-Gerichte serviert, die von Köchen und Ernährungswissenschaftlern entwickelt wurden. Diese werden zusätzlich zu den von Singapore Airlines angebotenen Speisen des International Culinary Panel of Chefs angeboten.








Im Hinblick auf das Wohlbefinden der Gäste wurde für eine angenehme Nachtruhe eine spezifische Kabinenbeleuchtung eingeführt, um das Kabinenambiente zu verbessern. Das Flugzeug ist zudem mit höheren Decken, grösseren Fenstern und einem extra breiten Körper ausgestattet, um den Jetlag zu reduzieren und sicherzustellen, dass sich Gäste bei ihrer Ankunft ausgeruht und erholt fühlen.

An Bord der neuen A350-900ULR von Singapore Airlines können Passagiere das Hochgeschwindigkeitsinternet über ein modernes Satellitenmodem von Panasonic Avionics nutzen. Das Bordunterhaltungsprogramm ist weltweit erstmals mit einer Personalisierungsfunktion ausgestattet, die Inhaltsempfehlungen basierend auf Kundenpräferenzen und Anzeigehistorie liefert. Zudem haben Mitglieder des Vielfliegerprogramms KrisFlyer die Möglichkeit, Inhalte zu speichern und wieder aufzunehmen, Wiedergabelisten zu erstellen und Einstellungen auf myKrisWorld für nachfolgende Flüge anzupassen. Neben den 1.000 Stunden an Unterhaltungsangeboten kommen für KrisFlyer-Mitglieder 200 weitere Stunden an Unterhaltungsoptionen hinzu.

„Singapore Airlines ist stolz darauf, die längsten kommerziellen Flüge der Welt mit der neuen A350-900ULR einzuführen, und wir freuen uns umso mehr, unseren Kunden eine verbesserte Verbindung zwischen Singapur und den Vereinigten Staaten anbieten zu können. Dies zeigt unser Engagement, die Bedürfnisse unserer Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen“, sagte Goh Choon Phong, CEO von Singapore Airlines.

Singapore Airlines ist weltweit der erste Kunde für die neue A350-900ULR mit sieben Festbestellungen bei Airbus. Das Flugzeug wird in einer Zwei-Klassen- Konfiguration mit 67 Business Class-Sitzen und 94 Premium Economy Class-Sitzen geliefert.

Der A350-900ULR wird auch für die neuen Nonstop-Verbindung zwischen Singapur und Los Angeles eingesetzt, die am 2. November 2018 starten sollen, sowie für die Erweiterung des Angebots auf der bestehenden Strecke Singapur-San Francisco. Bis Ende des Jahres wird die Singapore Airlines insgesamt 27 Nonstop- Flüge pro Woche zwischen Singapur und den USA anbieten.

 

Quelle: Singapore Airlines Ltd.
Bilderquelle: Singapore Airlines Ltd.

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Singapore Airlines nimmt den längsten kommerziellen Flug der Welt auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.