So feiert man Weihnachten im deutsch-niederländischen Grenzgebiet

06.10.2017 |  Von  |  News, Niederlande
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So feiert man Weihnachten im deutsch-niederländischen Grenzgebiet
Jetzt bewerten!

Zauberhafte Weihnachten in Holland: Am 9. und 10. Dezember 2017 verwandelt sich das mittelalterliche Städtchen Ootmarsum mit dem besonderen Adventsmarkt „Kerst en Kunst“ in ein vorweihnachtliches Märchenland. Im historischen Zentrum geniessen Besucher von beiden Seiten der deutsch-holländischen Grenze Kunst und Kurioses in den Kopfsteinpflastergassen der Stadt.

Zwischen Patrizierhäusern und Klinkerbauten präsentieren Künstler und Kunsthandwerker an weihnachtlich geschmückten Ständen ihre Schätze. Strassenkünstler und Musiker verzaubern das ganze Wochenende über Gross und Klein mit ihren Darbietungen und Zirkus- und Theatervorführungen verwandeln den Künstlerort in eine bunte Kulisse.

Auch öffnen die Galerien und Geschäfte ihre Pforten und wenn es kalt wird, erwärmt ein Teller dampfender Suppe die kalten Hände.

Die Ankunft von Sinterklaas

„Ebenso wichtig wie das Weihnachtsfest ist uns Niederländern Sinterklaasavond – der Nikolausabend“, berichtet Stefan Bekhuis, Niederländer und Küchenchef im Relais & Châteaux Parkhotel de Wiemsel. Jedes Jahr kommt Sinterklaas mit seinen Helfern per Schiff nach Holland. Tausende Kinder erwarten sie schon sehnsüchtig. Traditionell dürfen die Kleinen am Abend nach der Ankunft ihre Schuhe vor die Tür stellen in der Hoffnung, am darauffolgenden Morgen ein kleines Geschenk vom heiligen Mann darin zu finden. Der grosse offizielle Einzug von Sinterklaas findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. Darüber hinaus haben aber fast alle holländischen Städte und Dörfer ebenfalls ihre eigene „Sinterklaasintocht“.

Kerstmis – ein Fest für die ganze Familie

Kerstmis – Heiligabend – ist ein Familienfest, ohne grosse Geschenke, aber mit einem üppigen Festmahl. Häufig gibt es Rinderbraten oder Wild. In vielen Familien isst man heutzutage auch Fondue oder Gourmetten, eine Art Raclette. „Anders als beim Raclette kommt in die kleinen Pfännchen aber kein Käse, sondern Beilagen, wie Eier, Frühlingszwiebeln, kleine Kartoffeln oder Pilze. Fleisch und Fisch werden auf dem oberen Teil des Gourmet Sets – wie die Holländer das Raclette-Gerät nennen – gegrillt“, erklärt Stefan Bekhuis.

Auszeit im Parkhotel de Wiemsel

Die Region Twente ist besonders an den Feiertagen eine Reise wert. Übers Wochenende oder im Rahmen eines Kurzurlaubs kann man im Parkhotel de Wiemsel mit seinem Spa und der Genussküche ganz wunderbar entspannen. Bei Schnee verwandelt sich die Umgebung in eine zauberhafte Winterlandschaft – perfekt für lange erholsame Spaziergänge. Die Luft ist kristallklar, an den Wassermühlen glitzern Eiszapfen in der Sonne und die Cafés locken mit heisser Schokolade, Kaffee- und Teespezialitäten sowie anderen wärmenden Leckereien.

Für Geniesser hat das Relais & Châteaux Parkhotel de Wiemsel zu Weihnachten ein spezielles Paket geschnürt. Es umfasst drei Nächte im Vier-Sterne-Superior Hotel inklusive Frühstück und einer gemütlichen Kaffeezeit am Nachmittag. Am 23. Dezember 2017 servieren Stefan Bekhuis und sein Küchenteam ein festliches Drei-Gang-Menü.

An Heiligabend verwöhnen ein Vier-Gang-Menü mit Champagner und Piano-Live-Musik die Seele und am ersten Weihnachtsfeiertag klingen die Festlichkeiten bei einem Fünf-Gang-Menü – ebenfalls wieder durch Live-Musik begleitet – entspannt aus. Die Nutzung des Spa- & Wellnessbereichs mit Sauna, Dampfsauna, Eisbrunnen, Solarium, Ruhebereich, Pools und Fitnessbereich ist enthalten. Eine Spa-Anwendung und eine Fahrt im Oldtimerbus durch die verschneite Umgebung von Ootmarsum bilden das winterliche Rahmenprogramm. Das Arrangement „Weihnachtlichen im de Wiemsel“ ist vom 23. bis 26. Dezember 2017 ab 449 Euro pro Person buchbar.






Bilder: © Arie Kwast






Bilder: © Parkhotel de Wiemsel


 

Quelle: w&p Wilde & Partner Public Relations
Titelbild: © Arie Kwast

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

So feiert man Weihnachten im deutsch-niederländischen Grenzgebiet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.