Sommer-Highlight in Arosa: Rennsport und Action pur an der 14. Arosa ClassicCar

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sommer-Highlight in Arosa: Rennsport und Action pur an der 14. Arosa ClassicCar
Jetzt bewerten!

Vom Donnerstag, 30. August bis Sonntag, 2. September 2018 findet in Arosa das weit über die Schweiz hinaus bekannte Arosa ClassicCar statt. Das internationale Bergrennen lockt mit seinem abwechslungsreichen Teilnehmerfeld jährlich viele interessierte Zuschauer nach Arosa.

An den vier Eventtagen werden rund 25‘000 Schaulustige erwartet, welche sich auch dieses Jahr auf ein attraktives Programm freuen können.

Ein Highlight stellt der traditionsgemäss stattfindende Fahrzeugcorso durch Arosa dar, an welchem die Teilnehmer ihre einzigartigen Fahrzeuge zum ersten Mal dem Publikum präsentieren und so bereits am Donnerstagabend für Renn-Stimmung sorgen.

Das Teilnehmerfeld

Aufgrund der grossen Bekanntheit des Anlasses in der Motorsportszene war das Teilnehmerfeld nach kurzer Zeit bereits bis auf den letzten Platz gefüllt. Es sind so viele Nennungen eingegangen, dass der Ochsenbühl Platz nicht ausreicht, um allen Fahrzeugen einen Stellplatz zu bieten. Somit findet sich zwischen Bahnhof und Postplatz ein weiteres Fahrerlager, um allen 164 Fahrzeugen einen Unterstand bieten zu können.

Das OK möchte den Zuschauern ein möglichst attraktives und vielseitiges Rennfeld präsentieren. So wird die Arosa ClassicCar auch dieses Jahr mit sehr attraktiven Fahrzeugen locken. Es sind nicht nur Fahrzeuge dabei, welche die 7.3 km lange Strecke von Langwies nach Arosa in weniger als 5 Minuten passieren – ein Fahrer wird die 422 Höhenmeter beispielsweise mit einem über 100 Jahre alten Fahrzeug in Angriff nehmen.

Anzeige

belmot-banner

BELMOT® Swiss

Oldtimer Versicherung

Im Langacker 5

CH-4144 Arlesheim

www.belmot.ch



Spannendes Renn-Programm

Am Donnerstag, 30. August um 18.00 Uhr beginnt der Event mit dem Fahrzeugcorso durch Arosa, welcher vom Postplatz bis zum Kulm und wieder zurückführt. Dieser Programmpunkt wird von den Fahrern der wertvollen Oldtimer und den Zuschauern immer sehr geschätzt, das Bergdorf verwandelt sich in das Little Monaco der Berge. Am Freitag finden die Trainingsläufe der drei Rennfelder auf der Rennstrecke statt.

Die Fahrer absolvieren ein erstes Mal die 76 Kurven von Langwies hinauf zum Ziel am Obersee in Arosa. An den beiden folgenden Tagen gilt es ernst, in den Gleichmässigkeits-Kategorien „Arosa Classic Trophy“ und „Arosa Classic Sport Trophy“ sowie in der „Competition“ Klasse messen sich die Teilnehmer in jeweils zwei Wertungsläufen. Zwischen den Rennläufen sorgen die Fahrzeuge der Demonstrationsklasse sowie elf Motorräder für weitere Highlights. Am Sonntagabend findet schliesslich die Rangverkündigung statt und es wird sich zeigen, wer den „Grossen Preis von Arosa“ gewinnt.



Event-Gelände

Das Event-Gelände wird am Dorfeingang in und um das Sport- und Kongresszentrum aufgebaut. Für die Zuschauer wurde dieses Jahr ein neues Tribünenkonzept erarbeitet. Auf dem Sandhubel-Areal wird eine grosse Tribüne aufgestellt, welche beste Sicht auf das Ziel-S ermöglicht.

Diese bietet sowohl eine erhöhte Plattform für VIP’s als auch mehr Sitzgelegenheiten für Zuschauer. Zudem stehen diverse Essens- und Getränkestände zum Verweilen und Geniessen zur Verfügung. Im offiziellen Gastro-Bereich in der Eventhalle wird das Rennen zusätzlich auf Grossbildschirmen übertragen. Im frei zugänglichen Fahrerlager auf dem Ochsenbühl und beim Bahnhof können Autofans die wertvollen und raren Automobile aus nächster Nähe bestaunen und vielleicht sogar ein spannendes Gespräch mit einem der Fahrer führen.

Auch hier wird ein Screen aufgestellt, auf welchem man das aktuelle Renngeschehen mitverfolgen kann. Wie jedes Jahr, kann das Rennen selbstverständlich auch auf der gesamten Rennstrecke beobachtet werden. Die neusten Informationen finden Sie während dem Rennen live auf der kostenlosen Arosa ClassicCar Event App, in welcher sämtliche Zeiten und Resultate des internationalen Bergrennens aufgeführt werden.



Rennfahrer-Feeling für Gäste

Wem eine Teilnahme am Arosa ClassicCar als Zuschauer nicht ausreicht, kann eine Renntaxifahrt buchen und die Rennstrecke mit einem leistungsstarken Modell wie dem R8 oder dem RS7 unseres Car-Partners Audi selbst erleben. Chauffiert werden die Gäste von versierten Motorsportlern wie den Le Mans-Gewinnern Marcel Fässler und Marco Werner, die jedem Beifahrer zu einem unvergesslichen Erlebnis verhelfen werden.

Eventorganisation

Die reibungslos ablaufende Organisation verdanken wir unter anderem der grosszügigen Unterstützung unseres Hauptsponsors elipsLife und dem Supporter-Club Arosa ClassicCarCircle. Als Car-Partner tritt erneut Audi auf, welcher die Renntaxis für Taxifahrten mit Gästen zur Verfügung stellt. Weitere tatkräftige Unterstützung erhält das OK von der Gemeinde Arosa, den Arosa Bergbahnen, der IWC Schaffhausen sowie weiteren Partnern und Gönnern, wofür sich die Organisatoren herzlich bedanken möchten.

Weitere Informationen rund um den Anlass sind auf der neu gestalteten Arosa ClassicCar Website zu finden. Das Programmheft kann ab sofort an der Gästeinformation von Arosa Tourismus bezogen werden. Tickets für die Arosa ClassicCar sind ebenfalls an der Gästeinformation oder auf der Website erhältlich.

 

Quelle: Arosa Tourismus
Artikelbilder: © Arosa Tourismus / Nina Mattli

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Sommer-Highlight in Arosa: Rennsport und Action pur an der 14. Arosa ClassicCar

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.