SWISS bringt Schweizer Filmklassiker an Bord

04.02.2020 |  Von  |  Flug, News

Seit dem 1. Februar 2020 bietet SWISS im regulären Bordunterhaltungsprogramm neu auch ausgewählte Schweizer Filmklassiker an.

Im Rahmen einer Partnerschaft mit der Schweizer Online-Filmkatalog filmo werden aktuell sechs kulturell und historisch herausragende Spiel- und Dokumentarfilme präsentiert.

Anfang Februar hat Swiss International Air Lines (SWISS) ihr Filmangebot an Bord erweitert und zeigt in Kooperation mit dem Online-Filmkatalog filmo sechs ausgesuchte Filme, die besonders relevant für die Schweizer Filmgeschichte sind. Mit der Partnerschaft möchte SWISS dazu beitragen, die Sichtbarkeit des Schweizer Filmerbes zu fördern und zugleich ihr bestehendes Unterhaltungsangebot mit Schweizer Fokus unter der Rubrik «Made in Switzerland» ausweiten.

Filmo, eine Initiative des Vereins CH.Film, widmet sich dem Erhalt des Schweizer Filmerbes durch Digitalisierung. Die Filme werden von unabhängigen Expertinnen und Experten des Schweizer Films nach verschiedenen Kriterien ausgewählt. Die Filme stammen beispielsweise von Schweizer Regisseuren oder Produzenten und decken unterschiedliche Epochen sowie alle Landesregionen der Schweiz ab. Sie gelten als kulturell, historisch oder formalästhetisch herausragend.

Zu Beginn der Partnerschaft zeigt SWISS unter der Rubrik “Made in Switzerland” die folgenden sechs Filme in ihrem Bordunterhaltungsprogramm, die voraussichtlich ein halbes Jahr zu sehen sein und dann im Rahmen der Kooperation durch andere Filme ersetzt werden:

San Gottardo – CH 1977; Villi Hermann – Dokumentarfilm 90 Min.

Die beiden grossen Bauetappen des Gotthard beeinflussten Migrationsbewegungen und die Vorstellungen von Bürgertum und Arbeiterschaft.

Les petites fugues – CH 1979; Yves Yersin – Spielfilm 145 Min.

Seit vielen Jahren arbeitet der Knecht Pipe auf demselben Bauernhof. Mit seiner ersten Altersrente kauft er sich ein Moped. Die Bauernfamilie ist in Aufruhr, aber Pipe lässt sich seine neu gewonnene Freiheit nicht nehmen.

Reise der Hoffnung – CH, I, DE 1990; Xavier Koller – Spielfilm 110 Min.

1988 tritt ein türkisches Ehepaar zusammen mit ihrem Sohn die «Reise der Hoffnung» an, die sie aus der armen Heimat in die reiche Schweiz führen soll. Die illegale Einwanderung nimmt ein tragisches Ende.

War Photographer – CH 2001; Christian Frei – Dokumentarfilm 96 Min.

In einem Krisengebiet, inmitten von Leiden, Sterben, Gewalt und Chaos, sucht der Fotograf James Nachtwey nach dem Bild, von dem er glaubt, dass es das Elend fassbar macht.

Das Fräulein – CH 2006; Andrea Štaka – Spielfilm 81 Min.

Drei eigenwillige Frauen aus verschiedenen Gegenden Ex-Jugoslawiens treffen in der Schweiz aufeinander. Eine Freundschaft beginnt.

Home – F, Be, CH 2008; Ursula Meier – Spielfilm 95 Min.

Neben einer halbfertigen Autobahn bewohnt eine fünfköpfige Familie ein einsames Haus mit kleinem Garten. Als die Autobahn in Betrieb genommen werden soll, ist es mit der Idylle vorbei.

 

Quelle: Swiss International Air Lines Ltd.
Bildquelle: Swiss International Air Lines Ltd.

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

SWISS bringt Schweizer Filmklassiker an Bord

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.