Thailand erkunden: Roadtrip durch Natur, Geschichte und Kultur

Mix aus Natur, Geschichte und Kultur: In Thailand treffen weisse Sandstrände, türkises Wasser und dichter Dschungel auf majestätische Tempel und lebhafte Städte. Das Land in Asien lässt sich allerdings nicht nur mit dem Rucksack bereisen. Ein Ferienauto bietet unvergleichbare Flexibilität und die Möglichkeit, Orte abseits der touristischen Hotspots zu erkunden.

Der Mietwagen-Anbieter Sunny Cars vermittelt neu auch in dem südostasiatischen Land Mietwagen. Passend dazu stellt er breitgefächerte Routentipps für das beliebte Reiseland zur Verfügung. Sie gehören zum kostenfreien Online-Urlaubsbegleiter Sunny2go, der unvergessliche Ferien garantiert. Eine empfohlene Route für den Roadtrip beginnt im Norden des Landes, führt über die Hauptstadt Bangkok an die Ostküste und schliesslich im Westen bis nach Phuket.

Der Norden: Natur pur und lokale Kultur

In Thailands Norden nehmen Reisende ihren Mietwagen am Flughafen in Chiang Mai entgegen. Die Stadt heisst aufgrund ihrer atemberaubenden Landschaft auch „Rose des Nordens“. Mit ihrer reichen Geschichte und kulturellen Vielfalt bietet sie eine einzigartige Mischung aus traditionellem Charme und modernem Lebensstil. Reisende besichtigen die Tempel Wat Phra That Doi Suthep, Wat Chedi Luang und Wat Phra Singh sowie die Märkte der Stadt. Auch ein Besuch des lebhaften Nachtbasars empfiehlt sich. Er bietet eine Vielzahl an Waren, von Handwerkskunst über Kleidung bis zu Souvenirs, sowie kulinarische Köstlichkeiten. Auch der traditionelle Warorot Markt sowie die wöchentlich stattfindenden Sunday Walking Street Markts zählen zu den Tipps für Chiang Mai. Umgeben von Nationalparks, Bergen, Wäldern und Dschungel gilt die Stadt zudem als idealer Ausgangspunkt für Abenteuer in der Natur.



Vorbei an Kulturerbe zur pulsierenden Hauptstadt

Von Chiang Mai machen sich Mietwagen-Fans auf in Richtung Süden. Auf dem Weg bis Bangkok lohnen sich diverse Stopps – nicht nur um die etwa 750 Kilometer in kleinere Abschnitte aufzuteilen. Etwa 320 Kilometer von Chiang Mai entfernt, liegt die Kommune Sukhothai. Die historische Stadt bietet bedeutende archäologische Stätten und ein reiches kulturelles Erbe. Interessierte besichtigen dort Tempel, Buddha-Statuen, antike Ruinen und Museen. Zurück im Mietwagen erreichen Reisende Bangkok nach rund sechs Stunden Fahrtzeit. Die pulsierende Hauptstadt des Landes steht für kulturelle Vielfalt, historische Sehenswürdigkeiten, köstliche Küche und lebendige Strassenmärkte. Reisende besichtigen imposante Tempel wie den Wat Pho, den Wat Arun und den Wat Phra Kaeo. Sie schlendern über die Khao San Road, ein Mekka für fremde Gaumen mit einer Vielzahl von Bars, Restaurants, Hostels und Strassenverkäufern. Ausserdem probieren Feinschmecker in Bangkok die lokale Küche und klassische Gerichte wie Pad Thai, Mango Sticky Rice oder Satay.

Ab zu den Affen

Knapp 200 Kilometer südlich von Bangkok verzaubert das Küstenstädtchen Hua Hin Reisende mit seinem einzigartigen Charme. Am gleichnamigen Strand kühlen sich Asien-Fans vom warmen Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit ab. Mehr Ruhe finden sie am Khao Takiab Strand, der noch dazu mit schönen Sonnenuntergängen punktet. Unternehmenslustige besuchen den Khao Takiab, einen beliebten Aussichtspunkt mit einem Tempel. Hier wohnt eine Vielzahl neugieriger Affen, die die Besucherinnen und Besucher auf ihrem Aufstieg zum Tempel begleiten. Oben angekommen erwartet Autofahrerinnen und -fahrer eine beeindruckende Aussicht auf die Küste. Zu späterer Stunde startet der Hua Hin Nachtmarkt – perfekt für den abendlichen Bummel.



Von der Ostküste aus zu beliebten Inseln starten
Nach etwa 450 Kilometern erreichen Mietwagen-Fans die lebhafte Stadt Surat Thani an der Ostküste der malaiischen Halbinsel. Wer die Strecke aufteilen möchte, legt unterwegs Stopps ein, beispielsweise im Nationalpark Khao Sam Roi Yot ein. Er beeindruckt insbesondere durch seine imposanten Kalksteinfelsen. Da die Route in der Nähe der Küste entlangführt, lohnen auch Abstecher an diverse Strände, wie den Kui Buri Beach oder den Chumphon Beach. Diese sind oftmals weniger überlaufen als die touristischen Hotspots. Surat Thani gilt als Tor zu den beliebten Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao. Von hier erreichen Reisende die Trauminseln via Fähre. Autofähren nach Koh Samui legen gewöhnlich vom Fährhafen Don Sak in der Nähe von Surat Thani ab. Die drittgrösste Insel Thailands hält atemberaubende Strände, luxuriöse Resorts, lebhafte Nachtmärkte und eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten bereit. Mit dem Leihauto umrunden Entdeckerinnen und Entdecker die Insel in etwa zweieinhalb Stunden.

Vielseitiger Westen

Zurück auf dem Festland durchqueren Reisende das Land mit ihrem Leihauto in 200 Kilometern bis zur westlichen Küste und der Provinz Krabi. Sie liegt an der Andamanensee und umfasst sowohl das Festland als auch zahlreiche Inseln. Die Provinz bietet traumhafte Strände sowie wunderschöne Nationalparks mit dichten Regenwäldern, Bergen und Wasserfällen. Je nachdem, wie viel Zeit Reisende mit im Gepäck haben, machen sie einen Abstecher auf umliegende Inseln. Die weltbekannte Inselgruppe Koh Phi Phi beispielsweise besticht mit malerischen Stränden, kristallklarem Wasser und lebhaftem Nachtleben. Auch das Taucherparadies Koh Lanta – deutlich grösser – lässt sich per Ferienauto befahren.



Thailands grösste Insel

Nach 130 Kilometern erreichen Thailand-Erkundende die Sarasin Bridge, die das Festland mit Phuket verbindet. Die grösste Insel des Landes liegt ebenfalls an der Westküste und hat eine Fläche von etwa 543 Quadratkilometern. Hier geniessen Reisende die Strände Patong-, Kata-, Karon-, Surin- oder Freedom-Beach und erleben Abenteuer in der Natur. Tier-Fans erkunden beim Schnorcheln eine farbenfrohe Unterwasserwelt oder halten im Elefantenschutzgebiet Ausschau nach den ruhigen Riesen. Ausserdem schlendern Reisende durch das historische Zentrum von Phuket-Stadt. Hier warten gut erhaltene sino-portugiesische Gebäuden, bunte Märkte und charmante Cafés. Für Heimreise und Mietwagenrückgabe geht es anschliessend zum Flughafen Phuket.

 

Quelle: Sunny Cars
Bildquellen: Bild 1: => AdobeStock_296776031; Bild 2: => AdobeStock_641801401; Bild 3: => AdobeStock_657551535; Bild 4: => AdobeStock_45724165

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});