Tourismus-Offensive: La Palma will 18 neue Flugverbindungen fördern

Der Tourismusrat der Kanarischen Regierung hat eine neue Tourismus-Initiative ins Leben gerufen, um insgesamt 18 neue, internationale Flugverbindungen auf die Insel La Palma zu etablieren. Dafür stellen die Kanaren über ihren Tourismusverband Turismo de Islas Canarias bis zu 200.000 Euro für jede neue Verbindung in Form von Gutscheinen und anderen finanziellen Anreizen zur Verfügung. Darüber hinaus werden in den Zielländern gezielte Marketingmassnahmen zur Absatzsteigerung umgesetzt.

Hintergrund der neuen Tourismus-Offensive ist, dass die Flugverbindungen nach La Palma im vergangenen Sommer um 16,8 Prozent zurückgingen. Für den Winter wurde sogar ein Rückgang von 21,8 Prozent prognostiziert. „Die Initiative zielt also darauf ab, die internationale Anbindung von La Palma wieder zu verbessern und somit letztendlich mehr ausländische Touristen für La Palma zu begeistern“, führt Yaiza Castilla, Tourismusministerin der Kanarischen Inseln, aus.

Diese Art von Tourismus-Strategie ist nicht neu für die Kanarischen Inseln. Bislang haben inselübergreifend rund 200.000 Personen von entsprechenden Initiativen profitiert, mehr als 200 Unternehmen haben teilgenommen und über 19.000 Gutscheine im Gesamtwert von circa 4,8 Millionen Euro wurden ausgegeben. Yaiza Castilla betont: „Nun ist es an der Zeit, den Fokus speziell auf die Flugverbindungen zwischen La Palma und den europäischen Märkten zu legen. Insgesamt 18 Strecken, die anhand gesetzlicher Bestimmungen und allgemeiner Rahmenbedingungen ausgewählt wurden, kommen letztlich dafür in Frage.“ Zu den Routen zählen Verbindungen von La Palma nach Österreich, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Norwegen, Schweden und in das Vereinigten Königreich.

Die finanziellen Mittel für die Initiative erhalten die Kanarischen Inseln im Rahmen des Flugentwicklungsfonds, der von der Europäischen Kommission autorisiert wurde und den Turismo de Islas Canarias verwaltet. Um die bis zu 200.000 Euro pro neuer Flugroute zur Verfügung stellen zu können, müssen eine Reihe an Voraussetzungen erfüllt sein. So müssen sich Fluggesellschaften beispielsweise verpflichten, die Strecke mindestens zwei Jahre lang zu fliegen. Ausserdem muss es sich stets um internationale Verbindungen nach La Palma handeln.

 

Quelle: C.O.M.B.O. Communications
Artikelbild: Symbolbild © Balate Dorin – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Tourismus-Offensive: La Palma will 18 neue Flugverbindungen fördern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});