Urlauber über 40 – Handy oder Kamera?

28.09.2016 |  Von  |  Allgemein, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Urlauber über 40 – Handy oder Kamera?
Jetzt bewerten!

Europas führender Fotodienstleister CEWE untersuchte in einer Umfrage das Fotografierverhalten der über 40-Jährigen im Urlaub.

Zwischen den Extremen Spiegelreflexkamera und Selfiestick kristallisierte sich heraus, dass über 80 Prozent der Befragten mehr als eine Kamera im Urlaub dabeihaben und ihre Urlaubsfotos zu Hause nachbearbeiten.

Nur fünf Prozent beschränken sich auf das Smartphone

Die grosse Mehrheit der Urlauber über 40 Jahre – nämlich 86 Prozent – geht auf Nummer sicher und nimmt zum Festhalten von wertvollen Urlaubserinnerungen mehr als eine Kamera mit. Jeder Sechste nutzt sogar mehr als zwei Kameras.

Was den Kameratyp betrifft, wählen die Befragten mit Abstand am häufigsten digitale Kompaktkameras und die Kamera im Smartphone. Sind die Befragten im Besitz einer Spiegelreflexkamera, laut Umfrage über 40 Prozent, wird diese von 38 Prozent auch häufig genutzt.

Entgegen dem allgemeinen Trend vertrauen nur fünf Prozent der über 40-Jährigen ausschliesslich der Kamera im Smartphone.

Fast 50 Prozent auf der Suche nach dem perfekten Foto

Lang vorbereitet oder einfach mal draufgehalten – beim Fotografieren scheiden sich die Geister. Fast die Hälfte der Befragten passt für jedes Foto die Kameraeinstellung an. So sehen sich knapp 40 Prozent der Befragten beim Fotografieren auch als Perfektionisten und 14 Prozent als Equipment-Profi. Die andere Hälfte nimmt es ein bisschen lockerer und schiesst vor allem Schnappschüsse.

Dass der Selfie-Trend eher für die junge Generation gilt, bestätigt diese Zahl: Über 80 Prozent der über 40-Jährigen fragt nämlich für Eigenporträts ganz einfach andere Reisende, ob sie ein Foto schiessen können. Nur jeder Sechste dieser Altersgruppe macht hin und wieder auch ein Selfie.

Die Privatsphäre bleibt gewahrt

Die Privatsphäre ist rund 60 Prozent der Altersgruppe 40 plus wichtig: Sie teilen ihre Urlaubsfotos weder über soziale Netzwerke noch über Messenger-Dienste wie WhatsApp. Daher überrascht es nicht, dass die Postkarte aus dem Urlaub in Zeiten von Facebook und Co. keinesfalls out ist. Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüsse an die Lieben zu Hause auf dem klassischen Postweg.

Die andere Hälfte bevorzugt, private Grüsse über das Handy, soziale Netzwerke oder eine App zu verschicken wie zum Beispiel die CEWE POSTCARD App, mit der Urlauber eigene Fotos als gedruckte Postkarte versenden können.



Fotobuch überholt Fotoalbum

Die Lichtverhältnisse waren vielleicht nicht ganz optimal, ein Stromkabel stört – über 80 Prozent der über 40-Jährigen bearbeiten zu Hause ihre Fotos von der Reise.

Nahezu 100 Prozent der Befragten erstellen dann aus den schönsten Bildern hin und wieder oder sogar häufig ein Fotobuch als Erinnerung an den Urlaub. Rund 45 Prozent von ihnen erstellen fast von jeder Reise ein Fotobuch.

Dass das traditionelle Fotoalbum auch bei der Generation 40 plus langsam verschwindet, zeigt diese Zahl: Über 70 Prozent der Befragten gibt an, nie beziehungsweise selten Fotos in Alben einzukleben.

 

Artikel von: CEWE
Artikelbild: © CEWE

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Urlauber über 40 – Handy oder Kamera?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.