Von Turbinen und Vogelgezwitscher: Die aussergewöhnlichsten Flughafenservices

29.03.2017 |  Von  |  Flug, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Von Turbinen und Vogelgezwitscher: Die aussergewöhnlichsten Flughafenservices
Jetzt bewerten!

Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, WLAN und Steckdosen zur Akku-Ladung – das und vieles mehr gehört zur Grundausstattung eines internationalen Flughafens. An einigen Drehkreuzen geht das Serviceangebot jedoch über solche Standards hinaus.

So können Reisende sich die Wartezeit in Helsinki mit einem Saunabesuch verkürzen, in Toronto Dinosaurier-Skelette begutachten oder in San Francisco mit Therapie-Schwein LiLou entspannen. Das Hotelbewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck hat die aussergewöhnlichsten Flughafenservices weltweit zusammengestellt.

Übernachten in einer Turbine


Übernachten in einer Turbine (Bild: © Jumbostay)

Übernachten in einer Turbine (Bild: © Jumbostay)


Wer eine Nacht am Stockholm Arlanda Airport verbringt, muss nicht auf Komfort verzichten: Eine auf dem Flughafengelände stehende ausrangierte Boeing 747 wurde mit 33 Zimmern und 76 Betten ausgestattet. Das Angebot im Jumbo Stay reicht von Vierbettzimmern bis hin zu 2-Personen-Suiten mit eigenem Badezimmer. Besondere Highlights sind die Suite im Cockpit der Boeing und der „Engine-Room“ in einer der Turbinen.

Schwitzen bis zum Boarding


Schwitzen bis zum Boarding (Bild: © Finavia)

Schwitzen bis zum Boarding (Bild: © Finavia)


Finnland ist für seine vielen öffentlichen und privaten Saunen bekannt. Da wundert es kaum, dass auch am Flughafen von Helsinki eine Sauna für Passagiere bereitsteht. Sie befindet sich in der Finnair Lounge und ist für Gäste der Business Class kostenlos. Economy Passagiere zahlen eine Gebühr von 48 Euro. Die Sauna bietet Platz für drei bis vier Personen und es besteht Handtuchpflicht.

Bei Vogelgezwitscher für den Strom strampeln


Bei Vogelgezwitscher für den Strom strampeln (Bild: © Schiphol)

Bei Vogelgezwitscher für den Strom strampeln (Bild: © Schiphol)


Passagiere des Flughafens Amsterdam Schiphol können sich in den Airport Park mit echten Bäumen und Pflanzen zurückziehen. Dort ist auch die Stromerzeugung grün: Auf Fahrrädern produzieren Fluggäste ausreichend Strom für die Aufladung ihrer elektronischen Geräte, während Vogelgezwitscher aus Lautsprechern eine idyllische Atmosphäre aufkommen lässt. Eine ähnliche Umgebung finden Reisende auch im Schmetterlingsgarten des Singapore Changi Airport, wo sie vor einem sechs Meter hohen Wasserfall entspannen können.

Anemonen am Airport


Anemonen am Airport (Bild: © Vancouver International Airport)

Anemonen am Airport (Bild: © Vancouver International Airport)


Der Vancouver International Airport beheimatet gleich zwei Aquarien, in denen Reisende über 70.000 verschiedene Meeresbewohner bestaunen können. Im grösseren der beiden Aquarien, auf Level drei des Internationalen Terminals, leben Anemonen, bunte Seesterne und in British Columbia beheimatete Fischarten. Im zweiten Aquarium, auf der darüber liegenden Etage, sind zahlreiche Quallen untergebracht.

Vierbeinige Helfer bei Flugangst


Vierbeinige Helfer bei Flugangst (Bild: © San Francisco International Airport)

Vierbeinige Helfer bei Flugangst (Bild: © San Francisco International Airport)


Als eines der jüngsten Mitglieder der „SFO Wag Brigade“ hilft Therapie-Schwein LiLou Fluggästen am Flughafen San Francisco ihre Flugangst zu überwinden. LiLou begrüsst Reisende mit ihrer Schnauze oder tritt mit ihrem Spielzeugklavier auf. Das Schweinchen ist längst nicht das einzige Mitglied der sogenannten Wedel-Brigade, die 2013 ins Leben gerufen wurde, um Fluggästen beim Entspannen zu helfen. Neben LiLou erwarten zahlreiche Hunde die Besucher.

Beschwingt in die Lüfte


Beschwingt in die Lüfte Bild: Ashley Brooks)

Beschwingt in die Lüfte Bild: Ashley Brooks)


In der „Music City“ Nashville dürfen Live-Konzerte auch am Flughafen nicht fehlen. Bereits seit 1988 treten verschiedene Künstler aller Genres in den Terminals des Nashville International Airport auf. Insgesamt verfügt der Flughafen über sechs Konzertareale, in denen pro Jahr bis zu 700 Konzerte stattfinden.

Abschlag vor dem Abflug


Abschlag vor dem Abflug (Bild: © Yellowj - shutterstock)

Abschlag vor dem Abflug (Bild: © Yellowj – shutterstock)


Wer vor einem Weiterflug vom Seoul Incheon Airport noch schnell sein Handicap verbessern möchte, kann sich direkt vom Terminal aus per Shuttle zu einem in nächster der Nähe gelegenen 72-Loch-Golfplatz bringen lassen. Der Sky72 Golf Club liegt etwa fünf Minuten Busfahrt vom Flughafen entfernt und ist rund um die Uhr geöffnet.

Bayerische Gemütlichkeit im Terminal


Bayerische Gemütlichkeit im Terminal (Bild: © Flughafen München)

Bayerische Gemütlichkeit im Terminal (Bild: © Flughafen München)


München ist nicht nur zu Oktoberfestzeiten für gut gefüllte Masskrüge bekannt. Passagiere des Flughafen München „Franz Josef Strauss“ kommen in den Genuss traditionell bayerischen Bieres, gebraut in der weltweit einzigen Flughafen-Brauerei „Airbräu“. Im Rahmen einer Führung können Reisende alles über die Herstellung des Gerstensaftes lernen, bevor sie sich Mass und bayerische Spezialitäten schmecken lassen.

Blockbuster vor dem Take-Off


Blockbuster vor dem Take-Off (Bild: © International Airport Hongkong)

Blockbuster vor dem Take-Off (Bild: © International Airport Hongkong)


Hong Kong ist für Superlative bekannt, eines davon ist am örtlichen Flughafen zu finden: die grösste IMAX Kino-Leinwand der Stadt. Dank modernster Technik, höchster Bildqualität und Sourround-Sound können Fluggäste sich aktuelle Filme in bester Qualität ansehen. Zur Auswahl stehen Filme in IMAX 2D oder IMAX 3D. Auch wer nicht verreist, hat Zugang zum Kino, das sich im frei zugänglichen Bereich von Terminal 2 befindet.

Dinosaurierskelette zur Begrüssung


Dinosaurierskelette zur Begrüssung (Bild: © Melissa Lim - GTAA)

Dinosaurierskelette zur Begrüssung (Bild: © Melissa Lim – GTAA)


Von prähistorischen Skeletten bis zu farbenprächtigen Gemälden: Ausstellungen an Flughäfen sind ein besonderer Hingucker. Im Rahmen der Ausstellung „A Scene from the Late Jurassic“ können Gäste des Toronto Pearson International Airport einen Allosaurus und einen Vogelbecken-Dinosaurier bestaunen – und das direkt nach ihrer Ankunft vor Ort. Die echten Skelette sind eine Leihgabe des Royal Ontario Museum.

 

Quelle: HolidayCheck
Artikelbild: © egon999 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Von Turbinen und Vogelgezwitscher: Die aussergewöhnlichsten Flughafenservices

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.