Wie viel Trinkgeld wird im Urlaub erwartet?

16.07.2013 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wie viel Trinkgeld wird im Urlaub erwartet?
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Wie viel Trinkgeld soll ich im Urlaub geben? Diese Frage gehört immer noch zu den Mysterien der Tourismuswelt. Während in manchen Ländern bis zu 15 Prozent Trinkgeld üblich sind, wird in anderen Ländern keins erwartet – und kann dort sogar als Beleidigung aufgefasst werden. Die nachfolgende Übersicht über die Trinkgeld-Gepflogenheiten in beliebten Urlausländern soll helfen, Fettnäpfchen zu vermeiden.  

Ägypten

Das „Bakschisch“ ist in Ägypten feste Tradition und auch für Touristen überall Pflicht. Für Gäste gilt: Unterwegs immer Kleingeld fürs Trinkgeld bereithalten (1 Pfund-Noten). Im Restaurant gelten zehn bis fünfzehn Prozent Trinkgeld als angemessen. Zimmermädchen Kofferträger und andere Dienstleister, z.B. Friseure, bekommen ein kleines Trinkgeld (ab 1 £E = ca. 0,13 CHF). Im Taxi wird aufgerundet.

Dänemark

Trinkgeld zu geben, ist hier allgemein nicht üblich.

Frankreich

Im Hotel ist Trinkgeld (franz. „pourboire“) kein Muss. Im Restaurant oder Café werden zehn bis fünfzehn Prozent der Rechnung erwartet, wobei das Trinkgeld beim Verlassen auf dem Tisch liegen gelassen wird. Der Taxierfahrer bekommt etwa zehn Prozent.

Griechenland

Trinkgeld wird hier in Restaurants erwartet – üblich sind zehn Prozent. In der Taverne reicht es aufzurunden. Auch im Taxi rundet man gewöhnlich auf. Bei der Abreise sollte der Gast dem Zimmermädchen eine kleines finanzielles Dankeschön persönlich übergeben.

Grossbritannien

Urlauber liegen im Restaurant mit einem Trinkgeld (engl. „tip“) von zehn bis fünfzehn Prozent richtig. Ausnahme: Die Rechnung enthält eine „service carge“ – dann reicht auch weniger. Im Pub wird kein Trinkgeld gegeben. Der Gast rundet im Taxi auf und gibt dem Kofferträger ein Pfund. Das Zimmermädchen freut sich über ein Pfund pro Übernachtung.

Italien

Im Restaurant ist Trinkgeld hier normalerweise nicht üblich. Denn häufig ist auf der Restaurantrechnung der Service unter dem Posten „coperto“ (= „Gedeck“) bereits einberechnet. Wer mit Essen und Bedienung sehr zufrieden war, kann dem Personal dennoch einen Obulus zukommen lassen. Im Taxi wird aufgerundet – und das Zimmermädchen erhält 5 Euro pro Woche.

Japan

Ein perfekter Service gilt in Japan als selbstverständlich – Trinkgeld wird hierfür nicht erwartet und wird sogar als Beleidigung empfunden. Statt mit finanziellen Gaben sollte man sich bei Dienstleistern besser mit Freundlichkeit, Höflichkeit und Respekt revanchieren.

Norwegen

Trinkgelder sind in Norwegen unüblich, können jedoch gegeben werden. Die Restaurant- und Taxirechnung rundet man am besten auf.

Schweden

In Schweden ist der Service in Hotel-, Restaurant- und Taxirechnungen bereits enthalten, es wird aber aufgerundet. Für guten Service können sich zufriedene Gäste in Restaurants oder bei Taxifahrern mit 10 bis 15 Prozent Trinkgeld bedanken.

Spanien

In Restaurants lässt der Tourist zehn bis 15 Prozent Trinkgeld auf dem Tisch liegen. Im Taxi wird aufgerundet.

Türkei

Im Restaurant oder Café sind zehn Prozent Trinkgeld angemessen. Kofferträger, Zimmermädchen oder Putzfrauen freuen sich über ein kleines Trinkgeld. Im Taxi kann man etwas aufrunden

 

Oberstes Bild: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!




Trackbacks

  1. Trinkgeld-Knigge auf hoher See: So viel gibt man bei einer Kreuzfahrt › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Wie viel Trinkgeld wird im Urlaub erwartet?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.