Wilder Kaiser rüstet auf – Investitionen für Erlebnishungrige

27.09.2016 |  Von  |  Österreich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wilder Kaiser rüstet auf – Investitionen für Erlebnishungrige
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Zum Saisonstart am 8. Dezember 2016 laufen die Lifte der SkiWelt Wilder Kaiser Brixental wieder an. 140 zusätzliche Parkplätze in Scheffau und die neue Erlebnis-Gondelbahn in Söll warten auf die Besucher. 90 Bergbahnen nach modernstem Standard und 284 markierte Pistenkilometer können genutzt werden.

Highlight ist sicherlich die Erlebnis-Gondelbahn „Hans im Glück“, die sechs Millionen Euro gekostet hat. Neben hohen Sicherheitsstandards deutet sich ein Schritt in Richtung Erlebnis-Inszenierung an. Auch die Kultur kommt in der Ferienregion Wilder Kaiser nicht zu kurz.

Umweltfreundliche Technik sorgt für Komfort

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental hat zum kommenden Winter knapp 100 neue Schneekanonen installiert. Insgesamt etwa 1.700 Schneeerzeuger können damit etwa 80 Prozent der Abfahrten innerhalb von drei Tagen maschinell beschneien – und das umweltschonend.

Alle Anlagen der SkiWelt werden ausschliesslich mit erneuerbarer Energie aus Tiroler Wasserkraft betrieben. Apropos nachhaltig: Abseits der Pisten stehen Urlaubern während des Skitags jetzt noch mehr Elektroladestationen in den Parkgaragen zur Verfügung.

Mit „Hans im Glück“ den Berg hinauf

Fast 30 Jahre hat die alte 2er-Sesselbahn Salvenmoos in Hochsöll ihren Dienst getan – nun wird der Liftsenior in den Ruhestand geschickt und durch die grösste Einzelinvestition des Skigebiets für den kommenden Winter ersetzt: Die sechs Millionen Euro teure Bergbahn „Hans im Glück“ befördert bis zu 2.400 Wintersportler pro Stunde und bietet Gratis-WLAN. Das Design ist märchenhaft: Die Gondeln erzählen im Stil eines Schattenspiels die Geschichte des gleichnamigen Grimm-Märchens.


Die neuen Salvenmoos-Gondeln in Söll/Wilder Kaiser zeigen Motive des Märchens von Hans im Glück. (Bild: INPUT Projektentwicklungs GmbH)

Die neuen Salvenmoos-Gondeln in Söll/Wilder Kaiser zeigen Motive des Märchens von Hans im Glück. (Bild: INPUT Projektentwicklungs GmbH)


Scheffau rüstet auf

Wichtigstes Projekt der SkiWelt Scheffau ist die Aufstockung des Parkdecks um 140 kostenfreie Plätze. Direkt an der Talstation Scheffau gelegen und mit einem Aufzug ausgestattet, sind nun vier Parkebenen von der Piste aus erreichbar (Ski in & Ski out). Ein weiterer neuer Service für Wintersportler dort: das tage-, wochenweise oder saisonal buchbare Skidepot mit 300 beheizten und belüfteten Schränken.

An Kinder und Familien wird gedacht

In den Kinderländern der Region Wilder Kaiser lernt der Nachwuchs auf spielerische Art das Skifahren. Schatzsuchen, Zauberteppiche und erste Abfahrtsrennen stehen beim neuen Format „KinderZauber“ auf dem Programm.

Flexible Kinderbetreuung für Eltern, die ihre Kinder (noch) nicht abgeben, aber dennoch Skifahren wollen: Die Jungfamilienkarte ist übertragbar und kann von Mutter und Vater abwechselnd genutzt werden. Für besondere Familienfreundlichkeit und hohe pädagogische Standards in der Ferienregion sorgt ausserdem der Qualitätsverbund „Tiroler Familiennester“ mit 17 Hotels, Pensionen und Bauernhöfen.

Günstige Angebote

Vergünstigte Konditionen zum Saisonstart: Während der SuperSkiWochen von 8. bis 22. Dezember 2016 gibt es Winterurlaub ab vier Übernachtungen in der Ferienregion Wilder Kaiser zum Spezialpreis. Im selben Zeitraum erhalten Kinder bis 15 Jahre in Begleitung eines Elternteils bei den FamilienSkiWochen einen Gratis-Skipass.

Die Kaiserwochen von 7. bis 28. Januar 2017 bündeln viele kostenlose Angebote wie Rodelabende, Nachtskifahren und Eisstockschiessen. Neu sind die Aktionstage Men’s Day (Dienstag) sowie Ladies’ Day (Mittwoch). Diese Tageskarten sind ab 10. Januar 2017 für jeweils 35,50 €/Pers. statt 47 €/Pers. erhältlich.

Unbegrenzter Skispass mit überregionalem Skipass

Neuigkeiten für Vielfahrer: Zu den 25 Skiregionen, die Teil der Kitzbüheler Alpen AllStarCard sind, zählt nun auch die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental. Mit dem überregionalen Skipass können Wintersportler 2.750 Pistenkilometer mit über 900 Seilbahnen befahren. Im Vorverkauf (ab 1. Oktober 2016) kostet die Saisonkarte 680 €/Pers.



Die vorläufigen Wintertermine 2016/17 im Überblick:

08.12.2016 Saisonopening SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
17.12.2016 Adventssingen der Musikkapelle, Going
18.12.2016 Weihnachtsmarkt Going
30.12.2016 Vorsilvesterparty, Scheffau
31.12.2016 Silvesterfeuerwerk, Going
01.01.2017 Neujahrsparty mit Fackelwanderung & Klangfeuerwerk, Söll
01.01.2017 Neujahrsveranstaltung mit Klangfeuerwerk, Ellmau
13.01.2017 Bayern 3 Pistenparty, Söll
20.01.2017 26. Weisswurstparty im Stanglwirt, Going
28.02.2017 Kinderfasching, Ellmau
08./09.04.2017 Ostereierschiessen, Going

 

Artikel von: Tourismusverband Wilder Kaiser
Artikelbild: Die Jochstub´n inmitten der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental. (© TVB Wilder Kaiser/Chris Thomas)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Wilder Kaiser rüstet auf – Investitionen für Erlebnishungrige

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.