Auf den Spuren von Luther und Bach in Leipzig

04.05.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Auf den Spuren von Luther und Bach in Leipzig
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Leipzig feiert 2017 „500 Jahre Reformation“. Mit einem umfangreichen Programm bereitet sich die grösste Stadt der Lutherregion Mitteldeutschland auf das Reformationsjubiläum vor. Die sächsische Verlagsstadt trug wesentlich zur Verbreitung von Martin Luthers Schriften bei, und die Leipziger Disputation besiegelte den Bruch Luthers mit der katholischen Kirche in Rom.

Die neue Broschüre „Leipzig – Auf den Spuren von Luther und Bach“ und die Website luther-in-leipzig.de bieten nicht nur Wissenswertes über die wichtigsten Lutherstätten in Leipzig und Johann Sebastian Bachs kirchenmusikalisches Wirken im Geiste der Reformation, sondern auch eine Vorschau auf Veranstaltungen und ein Dutzend Sonderausstellungen der Leipziger Museen bis ins Jubiläumsjahr 2017.

Zeitgleich zum Deutschen Evangelischen Kirchentag Berlin-Wittenberg vom 24. bis 28. Mai 2017 findet in acht mitteldeutschen Städten der „Kirchentag auf dem Weg“ statt. In Leipzig steht dieser unter dem Motto „Leipziger Stadtklang: Musik. Disput. Leben“. Nach einem ökumenischen Himmelfahrtsgottesdienst unter freiem Himmel zum Auftakt werden an allen Tagen kulturelle, musikalische, diakonische und touristische Highlights für Jung und Alt, für Leipziger und Gäste angeboten.

Darunter finden sich einzigartige Formate wie die Reihe „Kneipengespräche“, die spirituelle Erkundung von Leipzigs Wasserwegen oder die Leipziger Disputation als Performance. Der musizierende Protestantismus wird indes mit Universitätsmusik, Thomanerchor und mehreren tausend Bläsern zu hören sein.


thomaskircheleipzig_lutherdirkbrzoska

Thomaskirche Leipzig Copyright: obs/Leipzig Tourismus und Marketing GmbH/Dirk Brzoska


Auch Leipzigs grösstes Musikfestival, das Bachfest Leipzig, widmet sich vom 9. bis 18. Juni 2017 unter dem Motto „Ein schoen new Lied – Reformation und Musik“ dem Jubiläum, während das Bach-Museum Leipzig gleich zwei thematische Kabinettausstellungen präsentiert: „Glaubenswelten “ (27.01.2017 bis 25.06.2017) und „Bach und Luther“ (08.09.2017 bis 28.01.2018).

Die beeindruckende Fülle an Sonderausstellungen allein in Leipzig unterstreicht die weitreichende Wirkung von Luthers Thesenanschlag bis in die Gegenwart. Interessierte Besucher des Deutschen Buch- und Schriftmuseums können sich beispielsweise mit Luthers Sprachwitz oder der Geschichte des Flugblatts auseinandersetzen.

Einen guten Überblick über die Meilensteine der Reformation bietet die Ausstellung „Luther im Disput. Leipzig und die Folgen“ im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig (12.04.2017 bis 28.01.2018).

Bereits im 15. und 16. Jahrhundert war Leipzig für das geistige und wirtschaftliche Leben in Kursachsen von herausragender Bedeutung.



Mehrere Male reiste Martin Luther von Wittenberg in das 100 km entfernte Leipzig – manchmal auch zu Fuss. Als wichtigster Aufenthalt gilt seine Teilnahme an der Leipziger Disputation im Sommer 1519 in der Pleissenburg, auf deren Grundmauern sich heute das Neue Rathaus befindet.

Das Streitgespräch mit dem katholischen Theologen Johannes Eck wurde zu einem Wendepunkt für Luther selbst und für die reformatorische Bewegung – es kam zum Bruch zwischen Rom und den Lutheranern.

Der Lutherweg in Sachsen verbindet als spiritueller Wanderweg auf 550 landschaftlich reizvollen Kilometern 27 Orte, an denen Martin Luther und seine Wegbegleiter wirkten, darunter Torgau, Grimma, Borna und Leipzig. lutherweg-sachsen.de

Sonderausstellungen in Leipzig zum Reformationsjubiläum 2017

Deutsches Buch- und Schriftmuseum
„Sensation – Propaganda – Widerstand: Luther, das Flugblatt und die Folgen“
01.11.2016 bis 31.07.2017
„… aufs Maul geschaut: Luthers Sprachwitz“
Ganzjährig digitales Angebot, 01.2017 bis 12.2017

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
„Gottes Werk und Wort vor Augen. Kunst im Kontext der Reformation“
24.11.2016 bis 01.01.2017
„Gedanken Raum geben. Künstler gestalten Räume für Besinnung“
24.11.2016 bis 28.05.2017

Museum der bildenden Künste Leipzig
„Lucas Cranach und die Motive der Reformation“
01.01.2017 bis 31.12.2017

Bach-Museum Leipzig
„Glaubenswelten“
27.01.2017 bis 25.06.2017
„Bach und Luther“
08.09.2017 bis 28.01.2018

Universitätsbibliothek Leipzig Bibliotheca Albertina
„Der Geist aus den Klöstern. Sachsens religiös-intellektuelle Zentren im Mittelalter“
09.03.2017 bis 18.06.2017
„‚kirchenamt und glaubens sachen‘. Leipzig und die reformatorische Herausforderung“
12.10.2017 bis 11.02.2018

Leipziger Stadtbibliothek
„Geschichte(n) in Bildern – Vom Einblattdruck bis zur Graphic Novel“
10.03.2017 bis 10.06.2017

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
„Luther im Disput. Leipzig und die Folgen“
12.04.2017 bis 28.01.2018

Museum für Druckkunst Leipzig
„Luther und der Buchdruck“

01.05.2017 bis 30.09.2017

Universität Leipzig, Kunstsammlung im Rektoratsgebäude
„Die Universität Leipzig im Zeitalter der Reformation“
25.05.2017 bis 07.07.2017

 

Artikel von: Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Artikelbild: © Gert Hochmuth – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Auf den Spuren von Luther und Bach in Leipzig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.