Beste Schweizer Hotels: „Castello del Sole“ und „Beau-Rivage Palace“

02.08.2016 |  Von  |  Hotellerie, News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beste Schweizer Hotels: „Castello del Sole“ und „Beau-Rivage Palace“
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ veröffentlicht alljährlich ein Rating der besten Ferien- und Stadthotels in der Schweiz und in anderen Ländern. Auch in diesem Jahr ist wieder eine Bewertung durchgeführt worden. Die Ergebnisse liegen jetzt vor. Dabei zeigt das aktuelle Rating sowohl Bewegung als auch Kontinuität an der Spitze. Das „Castello del Sole“ in Ascona führt das Ranking der Ferienhotels in der Schweiz an. Das „Beau-Rivage Palace“ in Lausanna-Ouchy ist erneut das beste Schweizer Stadthotel.

Das „Castello del Sole“ hat den Platz mit dem Vorjahressieger „Gstaad Palace“ getauscht. Der dritte Platz geht mit dem „Alpina Gstaad“ ebenfalls ins Berner Oberland. Zur Schweizer Spitzengruppe gehören ausserdem das „Suvretta Haus“ in St. Moritz (Vorjahresplatz: 7) und das Tschuggen Grand Hotel in Arosa (Vorjahresplatz: 8). Das „Riffelalp Resort 2222 m“ in Zermatt rutscht um drei Ränge auf Platz 6 ab.

Zum weltbesten Ferienhotel 2016 wurde das Bayrische „Schloss Elmau“ erkoren, gefolgt vom Hôtel du Cap-Eden-Roc an der Côte D’Azur in Frankreich, welches 2015 noch den fünften Rang belegte, sowie dem Kalifornischen „San Ysidro Ranch“ in Santa Barbara, welches vor einem Jahr noch gar nicht unter den Top-100 vertreten war.


Das „Castello del Sole“ in Ascona führt das Ranking der Ferienhotels in der Schweiz an. (Bilder: Castello del Sole)


Trend zu heimelig-urbanen Wohfühlorten

Wenig Veränderung zeigt sich dieses Jahr an der Spitze der besten Schweizer Stadthotels. Wie zuvor belegen das „Beau-Rivage Palace“ in Lausanne-Ouchy und das „Dolder Grand“ in Zürich die Plätze eins und zwei. Der dritte Rang geht an das Basler „Les Trois Rois“, welches 2015 noch auf Platz sieben lag. Die bestplatziertesten Neuzugänge unter den Stadthotels sind das „Atlantis by Giardino“ in Zürich auf Platz 18 sowie das Basler „Nomad“ auf Platz 20.

International belegt das Hotel Cipriani in Venedig den Spitzenplatz in der Kategorie weltbeste Stadthotels 2016 und verbessert sich damit um zwei Ränge. Auf Platz zwei folgt „The Mark“ in New York, welches vor einem Jahr noch auf dem 20. Platz lag. Der dritte Rang geht an „The Upper House“, Hongkong.

In diesem Jahr liegen „heimelig-urbane Wohlfühlorte“ wie das „Nomad“ hoch im Kurs. Ausserhalb der Städte passe das „Cervo“ in Zermatt (Rang 21 der Schweizer Ferienhotels) gut zum „Lebensrhythmus der digitalen Bohème“, so das Magazin „Bilanz“.


Beau-Rivage Palace (Bilder: Beau-Rivage Palace)


 

Artikel von: htr.ch
Artikelbild: © Castello del Sole

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Beste Schweizer Hotels: „Castello del Sole“ und „Beau-Rivage Palace“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.