Islas Los Roques – menschenleere Karibikstrände im Inselparadies

05.07.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Islas Los Roques – menschenleere Karibikstrände im Inselparadies
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wer träumt nicht davon, sich an herrlichen Stränden zu sonnen und im kristallklaren azurblauen Meer zu erfrischen – fernab von lärmenden Menschenmassen. Dieser Traum wird wahr: auf den Islas Los Roques in der Karibik. Postkartenidylle wie im Märchen. Rund um diese kleinen verlassenen Eilande gibt es mehrere Hundert traumhafte Strände, auf denen Kokosnusspalmen in den immer blauen Himmel ragen.

Wenn Sie dem Massentourismus abgeschworen haben, mit All-inclusive-Angeboten in überfüllten Hotels nichts anfangen können und stattdessen die wahre Karibik erleben möchten, können Sie auf einer Insel und morgen auf dem Cayo, wie auch immer es Ihnen beliebt, Robinson Crusoe spielen. Niemand wird Sie dabei stören, denn eine der vielen Hundert Inseln ist immer menschenleer.



Islas Los Roques – Krabbe versteckt sich im Sand (Bild: Rjsb142014, Wikimedia, CC)

Islas Los Roques – Krabbe versteckt sich im Sand (Bild: Rjsb142014, Wikimedia, CC)

Islas Los Roques – Traumstrände in der Karibik

Jedes Jahr werden zu Beginn der Hauptreisezeit in den Gazetten und den Tourismusblättern die angeblich schönsten Strände der Welt vorgestellt. Die der Islas Los Roques bleiben in der Regel unerwähnt. Und warum ist das so? Diese Frage lässt sich ganz leicht beantworten: Es kennt sie einfach keiner.



Und das sollte auch besser so bleiben. So könnte eines der letzten Naturparadiese unserer Erde erhalten bleiben. Tauchen Sie ein in das Abenteuer Islas Los Roques und geniessen Sie die vergessenen Inseln und ihre Schönheit in vollen Zügen.

Schon die Anreise ist eine kleine Odyssee. Zunächst fliegen Sie nach Venezuela. Der Art der Weiterreise bestimmt das Ziel Ihrer Landung. Von Caracas, Venezuelas Hauptstadt, gelangen Sie zu den knapp 170 Kilometer entfernten Inseln mit einem kleinen Flugzeug. Sie können auch von Porlamar auf der Isla Margarita und von Maracaibo dorthinfliegen. Der Blick von oben auf das Archipel sucht auf der Welt seinesgleichen.



Genauso umwerfend und atemberaubend ist die Fahrt auf einem Segler. Schauen Sie sich in den Häfen um und fragen Sie nach dem nächsten Turn. Sie werden nicht lange warten müssen. Die grössten Chancen auf einen Segelturn Richtung Islas Los Roques haben Sie von Caracas‘ Hafen La Guaira. Sie kommen sicherlich nicht an allen 350 Inseln und Cayos vorbei. Das ist aber nicht tragisch, da sich dieser unvergleichliche Eindruck auch nach 20 oder 30 Inseln unvergesslich in Ihr Gedächtnis brennen wird. Nicht umsonst wurde das Archipel bereits im Jahr 1972 zum Nationalpark erklärt.

Strand auf Gran Roque (Bild: BIT1982, Wikimedia, CC)

Strand auf Gran Roque (Bild: BIT1982, Wikimedia, CC)




Islas Los Roques – die Inselwelt

Insgesamt mögen es 350 Inseln und Cayos sein, aus denen sich das Archipel zusammensetzt. Niemand kann das genau beziffern. Einige sind nur Sandbänke und die meisten unbewohnt. 50 Inseln sind etwas grösser, aber auch auf ihnen spielt sich kein gesellschaftliches Leben ab. Was nicht heisst, dass auf der einen oder anderen nicht eine kleine Unterkunft direkt am Strand zu finden wäre.

Auf der grössten Insel El Gran Roque werden Sie anlanden. Hier gibt es alles, was Sie zum Leben brauchen, ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot inklusive. Auch auf den Nachbarinseln Francisqui, Nordisqui, Madrisqui und Crasqui erwarten Sie Herbergen in allen Preisklassen, die von weissen Traumstränden und glasklaren Gewässern umgeben sind. Das Wasser und die damit verbundenen Aktivitäten spielen auf den Inseln sowieso die grösste Rolle bei der Freizeitgestaltung.

Spaziergang am Strand, Islas Los Roques (Bild: Procsilas Moscas, Wikimedia, CC)

Spaziergang am Strand, Islas Los Roques (Bild: Procsilas Moscas, Wikimedia, CC)

Islas Los Roques – Wassersport rund um die Uhr

Haben Sie schon versucht, mit einer Tauchermaske karibisches oder anderes Gewässer zu erkunden? Wenn nicht, bietet sich Ihnen hier die beste Gelegenheit. An kaum einem anderen Ort der Welt können Sie wenige Meter vor der Hoteltür einfach den Kopf unter Wasser tauchen und ein einzigartiges submarines Leben entdecken. Es ist gar nicht notwendig, sofort einen Tauchkurs zu buchen. Setzen Sie einfach die Maske auf und schwimmen Sie ein paar Meter hinaus. Sie befinden sich inmitten eines der grössten Barriereriffe der Welt.

Sie werden von einer Farbenpracht fasziniert sein, die Sie mehr als 60 Korallen- und über 280 Fischarten verdanken. Dazu gesellen sich 60 Schwamm-, über 140 Muschel- und 200 Krustentierarten. Sie werden Bekanntschaft mit Entenfischen und den bizarren Kugel- und Trompetenfischen machen und Haie, Meeresschildkröten und Delfine entdecken. Aber auch über Wasser ist die Fauna dieses Inselarchipels mehr als überwältigend. Es erwarten Sie mehr als 90 Vogelarten. Beobachten Sie den Pelikan auf seiner Beutetour oder sehen Sie einem Reiher oder Fregattvogel bei seinem wagemutigen Sturz ins Wasser zu. Hier wird uns wieder bewusst, wie wunderbar unsere Natur doch ist – und wie wichtig es ist, sie zu erhalten.

Tauchen auf Islas Los Roques (Bild: Márcio Cabral de Moura, Wikimedia, CC)

Tauchen auf Islas Los Roques (Bild: Márcio Cabral de Moura, Wikimedia, CC)

Sportlich geht es nicht nur unter, sondern selbstverständlich auch über Wasser zu. Hätten Sie Lust zu kiten oder zu surfen? Bretter und die passende Ausrüstung werden selbst in den kleinsten Herbergen angeboten. Sie müssen sich auch keine Sorgen machen, auf den Inseln eine passende Unterkunft zu finden. 40 Posadas sind auf den verschiedenen Eilanden angesiedelt und für jedes Budget ist eine passende Bleibe dabei. Ob kleines Hotel, luxuriöse Lodge, einfaches Guest House oder Hostel, wohnen Sie so, wie es am besten zu Ihnen passt.



 

Oberstes Bild: Islas las Roques – die Entdeckung der Einsamkeit (© Paulo Capiotti, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


2 Kommentare


  1. Guten Tag kann man auch von curaçao auf los roques gelangen und hat es in los roques auch haie wie in den seychellen oder la reunion?

    Vielen Dank für Ihre Antwort

    • Hallo Denis,

      ab Curacao musst du über Caracas fliegen und dann nach Los Roques. Der Flug dauert Curacao-Caracas 30 Minuten, Caracas-Los Roques 35 Minuten. Haie gibt es keine aber dafür den größten Marinepark der Karibik, ein Paradies für Tauchen, Fliegenfischen oder Kitesurfen.

      Grüße
      Nicky

Ihr Kommentar zu:

Islas Los Roques – menschenleere Karibikstrände im Inselparadies

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.