Kinder allein unterwegs: So bereiten Sie Ihr Kind auf die Reise vor

27.06.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kinder allein unterwegs: So bereiten Sie Ihr Kind auf die Reise vor
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Viele Menschen sind erst einmal entsetzt, wenn sie Kinder allein im Flugzeug oder im Zug sehen. Dabei sind alleinreisende Kinder keine Seltenheit. Gründe dafür, dass Eltern ihre Kinder allein auf die Reise gehen lassen, gibt es auch so einige.

Oft sind es familiäre Situationen, die Eltern dazu bewegen, ihren Kindern eigenständige Bahnfahrten oder gar Flüge zu erlauben. Wenn die Eltern getrennt leben, die Grosseltern oder andere Verwandte weit entfernt wohnen, gibt es meist keine wirklichen Alternativen. Das Kind möchte den Kontakt aufrechterhalten, aber die – meist berufstätigen – Eltern können regelmässige Reisen nicht immer auf sich nehmen.



Entgegen des ersten Eindrucks sind alleinreisende Kinder ausserdem nur selten wirklich allein. Im Idealfall werden sie zum Zug, Flug oder Bus begleitet und am Zielort abgeholt. Ausserdem haben Flug- und Zugbegleiter oft bereits Erfahrung mit der Betreuung alleinreisender Kinder und kümmern sich während der Reise besonders um die kleinen Gäste. Grundsätzlich spricht also nichts dagegen, wenn Sie Ihre Kinder allein verreisen lassen möchten. Einige Dinge sollten Sie dabei trotzdem beachten – vom Alter der Kinder bis zur zumutbaren Reisezeit.

Die erste Reise ohne Eltern - für Kinder ein Erlebnis (© Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de)

Die erste Reise ohne Eltern – für Kinder ein Erlebnis (© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de)

Alleinreisende Kinder – geht das?

Entgegen der weitverbreiteten Annahme sind Kinder oft bereits in jungem Alter überraschend selbstständig. Auch, wenn es Ihnen selbst vielleicht schwerfällt, Ihr Kind allein verreisen zu lassen: Für die Kleinen stellt die erste Bahnfahrt ohne Eltern meist ein spannendes Abenteuer dar. Solange Sie die Reise richtig planen und es sich um eine einfache Fahrt ohne Umsteigen handelt, kann eigentlich auch nicht viel schieflaufen.



Bereits ab einem Alter von fünf Jahren sind Kinder – je nach individueller Entwicklung – für bedingt selbstständige Reisen geeignet. Dabei sollte jedoch mindestens eines der mitreisenden Kinder zwölf Jahre oder älter sein und für die kleineren Geschwister als Betreuer fungieren. Ausserdem sind lange Reisen kaum für Kinder geeignet, die zum ersten Mal allein verreisen. Im Idealfall haben Sie bereits gemeinsame Fahrten mit Bahn, Bus oder Flugzeug unternommen und können die Ausdauer Ihres Kindes einschätzen.

Alleinreisende Kinder im Flugzeug

Auf Flugreisen sind alleinreisende Kinder keine Seltenheit. Auch, wenn es zunächst etwas ungewöhnlich scheint, kleinere Kinder allein fliegen zu lassen: Bei Flugreisen kann eigentlich am wenigsten schiefgehen. Das Kind kann keine Haltestelle verpassen, die Reisezeit ist normalerweise relativ kurz, und auch für Betreuung und Unterhaltungsprogramm ist in einem gewissen Rahmen gesorgt. Ausserdem bieten alle grossen Fluglinien einen Betreuungsservice für alleinreisende Kinder an und haben dementsprechend Erfahrung.

Flugreisen ohne Eltern - mit der richtigen Betreuung kein Problem (© Janusz Klosowski  / pixelio.de)

Flugreisen ohne Eltern – mit der richtigen Betreuung kein Problem (© Janusz Klosowski / pixelio.de)

Sie sollten die Fluggesellschaft schon im Verlauf der Buchung darüber informieren, dass Ihr Kind allein verreist. Erkundigen Sie ich, welche Dokumente Ihr Kind bei sich führen sollte, und kontrollieren Sie bei Auslandsreisen die Einreisebestimmungen. Für die Betreuung wird von vielen Fluggesellschaften ein Aufpreis erhoben. Dafür wird Ihr Kind von einem erfahrenen Mitarbeiter durch den Check-In bis ins Flugzeug begleitet, während des Fluges betreut und am Zielort direkt an den Abholer übergeben.

Eigenständige Bahnreisen richtig vorbereiten



Bei Bahnreisen ist eine Betreuung alleinreisender Kinder ebenfalls möglich. Allerdings kann das Zugbegleitpersonal Ihr Kind nicht wie auf Flügen dauerhaft im Auge behalten, und auch viele Zwischenhalte sorgen leicht einmal für Verwirrung. Wählen Sie daher nach Möglichkeit einen Streckenverlauf mit wenigen Haltestellen und gehen Sie sicher, dass das Kind seinen Zielbahnhof und auch die vorletzte Station kennt.



In den InterCitys der SBB bieten Familienwagen und Spieltische Ihrem Kind Gelegenheit, sich während der Fahrt die Zeit zu vertreiben. Ähnliche Angebote gibt es auch in anderen europäischen Ländern. Dabei kann der Aussteige-Bahnhof jedoch auch leicht einmal verpasst werden, weshalb Sie den Zugbegleiter immer über den Reiseverlauf informieren sollten.

Allein im Zug unterwegs (© Daniel Kocherscheidt  / pixelio.de)

Allein im Zug unterwegs (© Daniel Kocherscheidt / pixelio.de)

Weitere Tipps für alleinreisende Kinder



  • Zwingen Sie Ihr Kind niemals dazu, eine Reise allein zu unternehmen. Besonders, wenn Ihr Kind ängstlich und noch nicht sehr selbstständig ist, sollten Sie ihm genug Zeit lassen. Je länger die Reise dauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Kind unterwegs Angst oder Panik bekommt. Bedenken Sie, dass eine lange Reise in einer ungewohnten Umgebung für kleine Kinder eine grosse Belastung darstellen kann.
  • Planen Sie die Reise gemeinsam mit Ihrem Kind. So wächst nicht nur die Vorfreude, sondern das Kind begreift den Reiseablauf auch besser und kann ihn während der Fahrt besser nachvollziehen. Sie können zum Beispiel gemeinsam mit Ihrem Kind den Fahrtverlauf mit den einzelnen Haltestellen aufzeichnen. So kann das Kind den Fahrtverlauf nicht nur besser verstehen, sondern fasst ihn auch spielerisch auf.
  • Versorgen Sie Ihr Kind mit Malsachen, Spielzeug oder anderen Dingen, mit denen es die Fahrtzeit gut überbrücken kann. Das sollten jedoch keine aufgezwungenen Aktivitäten sein, sondern Dinge, an denen ihr Kind tatsächlich über mehrere Stunden hinweg Freude hat.
  • Ihr Kind sollte in der Lage sein, das Gepäck selbstständig zu tragen und damit auf Bahnreisen problemlos ein- und auszusteigen.
  • Wenn Ihr Kind bereits mit dem Handy umgehen kann, geben Sie ihm ein Handy mit. Gehen Sie sicher, dass es in der Lage ist, Ihre Nummer und die des Abholers zu wählen. Die Telefonnummern und Kontaktadressen sollten immer im Gepäck sein. Weisen Sie auch die Flug- oder Zugbegleiter darauf hin.

 

Oberstes Bild: Allein auf grosser Reise (© Dieter Schütz  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kinder allein unterwegs: So bereiten Sie Ihr Kind auf die Reise vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.