Mauritius – Ein Traum von Vanille und Sandelholz

28.06.2016 |  Von  |  Afrika, Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mauritius – Ein Traum von Vanille und Sandelholz
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Die Inselrepublik Mauritius ist ein Traumziel für viele, die weisse Strände unter Palmen, Sonne und tiefblaues Meer suchen, um dem hektischen Alltag in Europa zu entfliehen, ohne auf gewohnten Komfort und westliche Standards verzichten zu müssen.

Hier befindet man sich mitten im Indischen Ozean. Madagaskar liegt immerhin 900 Kilometer weiter westlich, bis zum afrikanischen Kontinent sind es rund 1800 Kilometer. Da ist die benachbarte Insel La Réunion mit 200 Kilometern Entfernung schon recht nahe.

Weit entfernt – gut erreichbar

Dennoch ist es heute kein Problem, die Insel zu erreichen. Es gibt von verschiedenen europäischen Flughäfen regelmässige Verbindungen zum internationalen Flughafen unweit der Hauptstadt Port Louis. Touristisch ist Mauritius – im Gegensatz zu den meisten afrikanischen Staaten – gut erschlossen. Die Insel ist seit jeher ein bevorzugtes Reiseziel von Südafrikanern, Europäer kommen hinzu.


Die Insel Mauritius ist ein bevorzugtes Reiseziel. (Bild: © stockphoto-graf - shutterstock.com)

Die Insel Mauritius ist ein bevorzugtes Reiseziel. (Bild: © stockphoto-graf – shutterstock.com)


Neben einfachen Unterkünften hat Mauritius Reisenden zahlreiche Luxushotels und -resorts zu bieten. Sie lassen keinen Wunsch offen – und haben ihren Preis. Billigurlaub wird man bei einem Mauritius-Aufenthalt vergeblich suchen.


Chamarel, Mauritius (Bild: Simisa, Wikimedia, CC)

Chamarel, Mauritius (Bild: Simisa, Wikimedia, CC)


Ein buntes Völkergemisch

Obwohl die Insel geografisch zu Afrika gerechnet wird, ihre Bevölkerung ist überwiegend indischen Ursprungs. Rund zwei Drittel der etwa 1,2 Millionen Einwohner haben ihre Wurzeln auf dem indischen Subkontinent. Der Rest der Mauritianer ist ein kreolisches Gemisch aus früheren schwarzen Sklaven und europäischen Einwanderern. Es gibt auch eine kleine chinesische Minderheit. Mauritius ist im wahrsten Sinne des Wortes multikulturell.


Mauritius ist multikulturell. (Bild: © photofort 77 - shutterstock.com)

Mauritius ist multikulturell. (Bild: © photofort 77 – shutterstock.com)


Dem Völkergemisch entspricht auch die Sprachvielfalt. In der Umgangssprache dominiert das Morisyen, eine französisch geprägte Kreolsprache, Französisch wird bevorzugt im öffentlichen Leben und von der Oberschicht gesprochen, daneben ist Englisch verbreitet. Europäische Mächte haben die Geschichte der Insel geprägt. Von Portugiesen entdeckt, waren zunächst Holländer, dann Franzosen und zuletzt Engländer Kolonialherren. Erst seit 1968 ist Mauritius unabhängig und verfügt seitdem über eine der stabilsten und am besten funktionierenden Demokratien in Afrika.



Traumhafte Strände

Mauritius ist vor allem wegen seiner Naturschönheiten als Reiseziel begehrt. An erster Stelle stehen dabei natürlich die Strände. Sie erfüllen vielfach Klischee-Vorstellungen von Südsee-Reisen. Die schönsten findet man an der Nord-, Ost- und Westküste. Hier können nur Beispiele genannt werden – wie der Strand von Le Morne im Südwesten am gleichnamigen Berg Le Morne Brabant, der Strand Trou aux Biches im Norden oder der Strand von Belle Mare im Westen. Überall gibt es hervorragende Möglichkeiten für Strandspaziergänge, zum Baden, Tauchen und Schnorcheln – oder einfach nur zum Faulenzen. Auch Surfer und Segler finden hier geeignete Plätze.


Mauritius ist wegen seiner Naturschönheiten als Reiseziel begehrt. (Bild: © Kirill Umrikhin - shutterstock.com)

Mauritius ist wegen seiner Naturschönheiten als Reiseziel begehrt. (Bild: © Kirill Umrikhin – shutterstock.com)


Das Wetter trägt das Seine zum Wohlbefinden bei. Wenn in Europa Winter herrscht, ist in Mauritius Sommer. Das Klima ist tropisch, die Temperaturen steigen aber auch in der warmen Jahreszeit nicht deutlich über dreissig Grad. Der Indische Ozean wartet dann im Schnitt mit angenehmen 28 Grad auf.


Gris Gris Beach im Süden von Mauritius (Bild: © KKulikov - shutterstock.com)

Gris Gris Beach im Süden von Mauritius (Bild: © KKulikov – shutterstock.com)


Vulkanisches im Inselinneren

Im Inselinneren präsentiert Mauritius vor allem seine vulkanischen Ursprünge, daran erinnert zum Beispiel der Krater Trou aux Cerfs nahe des Ortes Curepipe. Die höchste Erhebung ist der Piton de la Petite Rivière Noire mit 828 Metern im Südwesten. Mit seiner markanten Spitze erinnert er ein klein wenig an das Matterhorn.


Der Krater Trou aux Cerfs (Bild: © lkpro - shutterstock.com)

Der Krater Trou aux Cerfs (Bild: © lkpro – shutterstock.com)


Einige der weiteren Landschaftsattraktionen sind die siebenfarbigen Erden von Chamarel, die Tamarin-Wasserfälle oder der Kratersee Grand Bassin, der von den zahlreichen Hindus wegen seiner mythischen Verbindung zum Ganges als Heiliger See verehrt wird. Neben Zuckerrohr wird auf Mauritius auch Vanille und Sandelholz angebaut. Dem angenehmen und typischen Duft beider Pflanzen begegnet man vielerorts.


Im Inselinneren präsentiert Mauritius seine vulkanischen Ursprünge. (Bild: Clément Larher, Wikimedia, CC)

Im Inselinneren präsentiert Mauritius seine vulkanischen Ursprünge. (Bild: Clément Larher, Wikimedia, CC)


In und um Port Louis

Es gibt auch einige urbane Zentren auf Mauritius. Am bedeutendsten ist sicher die Hauptstadt Port Louis im Nordwesten. Rund 170’000 Bürger von Mauritius leben hier. Einen schönen Blick auf die Stadt hat man von der Zitadelle aus. Auf die chinesische Minderheit weist die China Town von Port Louis hin. Ein schönes Ausflugsziel ist der nördlich der Stadt gelegene Botanische Garten von Pamplemousse. Eine der grössten Sehenswürdigkeiten bietet aber das Blue Penny Museum in der Stadt. Hier sind die berühmte orangefarbene und die blaue Mauritius ausgestellt – zwei der teuersten Briefmarkenraritäten der Welt.


Orangefarbene und die blaue Mauritius (Bild: brit berlin / pixelio.de)

Orangefarbene und die blaue Mauritius (Bild: brit berlin / pixelio.de)


Sie haben den Namen der Insel rund um den Globus bekannt gemacht.

 

Artikelbild: © KKulikov – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mauritius – Ein Traum von Vanille und Sandelholz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.