28 Juni 2016

Lichtensteig – liebenswertes Städtli im Toggenburg

Gut 35 Kilometer südwestlich von Sankt Gallen liegt die Stadt Lichtensteig mitten im Toggenburg. „Städtli“ nennen die Lichtensteiger ihren Ort selbst liebevoll. In der Bezeichnung kommt nicht nur Zuneigung zum Ausdruck, tatsächlich hat die Stadt überschaubare Ausmasse. Mit den Ortsteilen Blatten, Hof und Loreto zählt Lichtensteig gerade mal knapp 2‘000 Einwohner. Das tut dem Stolz auf die Stadt und ihre Vergangenheit keinen Abbruch. Die Altstadt ist ein Schmuckstück und auch sonst hat Lichtensteig einiges zu bieten.

Weiterlesen

Die 185 besten Zürcher Restaurants

Die neue Ausgabe des ZÜRICH GEHT AUS! 2016/17 ist da. Auf 254 Seiten finden sich 185 neu getestete, empfehlenswerte Restaurants, die für jeden Geschmack das Richtige bieten. Die Tester von ZÜRICH GEHT AUS! um Chefredakteur Wolfram Meister haben in den letzten Wochen und Monaten neue Restaurants sowie bereits bekannte, gute Restaurants in Zürich und Umgebung getestet, um Interessierten einen Überblick zu bieten. So können diese schnell und einfach die besten Restaurant-Adressen finden.

Weiterlesen

Europa immer noch attraktiv für amerikanische Reisende

Den jüngsten Ergebnissen des „Long-Haul Travel Barometer“ zufolge – einer Initiative der European Travel Commission (ETC), des European Tourism Association (ETOA) und der Eurail Group – sehen Reisende aus Überseemärkten ihre Reisepläne nach Europa auch im kommenden Sommer optimistisch. Der stärkste Aufschwung ist dabei in den USA zu verzeichnen. Hier möchten mehr Umfrageteilnehmer eine Europareise unternehmen, als zu Beginn des Jahres. Grund dafür sind die starke Wirtschaft und die wettbewerbsfähigen Flugpreise.

Weiterlesen

Kreditkarte in den Ferien – für die Schweizer unverzichtbar

Wenn die Schweizer Ferien machen, wollen sie auf zwei Dinge keinesfalls verzichten: auf die Kreditkarte und ihr Smartphone. Während das Mobilgerät benötigt wird, um „in Verbindung zu bleiben“ und Apps zu nutzen, geht es bei der Kreditkarte vor allem ums bargeldlose Bezahlen. Interessant dabei: Gerade ältere Menschen wünschen sich auf Reisen möglichst wenig Bargeld – für drei Viertel der über 60-jähigen ist dies sogar entscheidend für unbeschwerten Feriengenuss. Die Ausgaben in den Ferien sind oft zahlreich: Eine bevölkerungsrepräsentative nationale Studie* zeigt: Nahezu zwei Drittel wollen bei Reisen im Ausland keinesfalls auf ihre Kreditkarte verzichten.

Weiterlesen

Mauritius - Ein Traum von Vanille und Sandelholz

Die Inselrepublik Mauritius ist ein Traumziel für viele, die weisse Strände unter Palmen, Sonne und tiefblaues Meer suchen, um dem hektischen Alltag in Europa zu entfliehen, ohne auf gewohnten Komfort und westliche Standards verzichten zu müssen. Hier befindet man sich mitten im Indischen Ozean. Madagaskar liegt immerhin 900 Kilometer weiter westlich, bis zum afrikanischen Kontinent sind es rund 1800 Kilometer. Da ist die benachbarte Insel La Réunion mit 200 Kilometern Entfernung schon recht nahe.

Weiterlesen

Alm-Musi-Roas auf der Zwieselalm: Kulinarik und Live-Musik

Am Sonntag, 3. Juli, findet in Gosau (Oberösterreich) die Alm-Musi-Roas statt. Die Gosaukammbahn ist dazu von 8.15 Uhr bis 19.00 Uhr in Betrieb. Auf der Gablonzerhütte (Gosauer Klarinettenmusi), Breininghütte (Huber Sepp & Co), Sonnenalm (D´Arikogler), Zwieselalmhütte (Gosinger Geigenmusi) und der Rottenhofhütte (Heubod'n Blos) wird nicht nur Live-Musik geboten, sondern auch spezielle kulinarische Köstlichkeiten können an diesem Tag genossen werden.

Weiterlesen

Weltmusikfestival in Rudolstadt

361 Tage im Jahr ist das thüringische Rudolstadt ein ganz normales, ruhiges Landstädtchen. Doch immer am ersten Wochenende im Juli sieht das ganz anders aus: Dann findet hier ein turbulentes und buntes Treiben statt. Der Grund ist das bedeutendste Folk- und Weltmusik-Festival, welches täglich bis zu 25.000 Musikfreunde in die Stadt lockt. Die bereits 26. Ausgabe des Rudolstadt-Festivals findet in diesem Jahr vom 7. bis 10. Juli 2016 statt.

Weiterlesen

Arth am Zugersee – zu Füssen der Rigi

Arth am Zugersee ist ein Ort, der weniger durch spektakuläre bauliche Sehenswürdigkeiten oder bedeutende Geschichte auffällt. Immerhin bietet die Pfarrkirche Sankt Georg und Zeno ein ansehnliches Beispiel des Barock und auch manches schöne alte Bürgerhaus ist im Bereich der Ortsteile Arth, Oberarth und Goldau zu finden. Der besondere Reiz besteht aber in der landschaftlichen Lage am Zugersee und zu Füssen des eindrucksvollen Bergmassivs Rigi. Dabei ist die Gegend um den Zugersee uraltes Siedlungsgebiet. Schon in prähistorischer Zeit gab es hier Pfahlbausiedlungen, der Ortsname „Arth“ selbst ist keltischen Ursprungs. Im 14. Jahrhundert schlossen sich die Arther mit den benachbarten Schwyzern gegen die habsburgischen Österreicher zusammen. Zur Verteidigung wurde eine turmbewehrte Sperrmauer errichtet, die vom Rossberg am See entlang durchs Tal bis zur Rigi führte.

Weiterlesen

Spiel und Spass auf dem Grotzenbüel

Kinder und Familien, die einen Ausflug nach Braunwald machen, dürfen sich ab Mitte Juli auf ein vielfältiges Sommerprogramm freuen. Damit werden die Sommerferien ein voller Erfolg. Von Langeweile keine Spur! Ein Aktivitäten-Programm, wie es sich Kinder nur wünschen, erwartet die jüngsten Gäste diesen Sommer in Braunwald. Vom 20. Juli bis am 19. Oktober finden regelmässig Events für Familien und Kinder auf dem Grotzenbüel statt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});