Moderner Gesundheitstourismus in Bad Hindelang

23.11.2016 |  Von  |  Deutschland, Europa, News

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Viele Reisende wollen auch in den Ferien etwas für die Gesundheit tun. Daher fragen sie nach medizinisch-therapeutischen Leistungen in Verbindung mit touristischen Angeboten. Für Gemeinden und Anbieter bietet dieser moderne Gesundheitstourismus grosse Chancen. Wichtig ist es dabei, das Angebot dementsprechend weiterzuentwickeln.

Der heilklimatische Kurort Bad Hindelang beteiligt sich deswegen am Entwicklungsprozess der Marke „Gesundes Bayern“ des Bayerischen Heilbäder-Verbandes (BHV). Ein wichtiges Etappenziel ist schon erreicht: Bad Hindelang hat mit seinem modernen gesundheitstouristischen Angebot, Allergikerfreundliche Kommune, an einem Marken-Coaching des BHV teilgenommen.

Die Initiative des BHV und der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH soll die Marke „Gesundes Bayern“ zum Qualitätssiegel im modernen Gesundheitstourismus machen. Bad Hindelang kann so zukünftig unter einer starken Marke seine Aktivitäten auf den modernen Gesundheitstourismus ausgerichtet betreiben. Der BHV unterstützt seine Mitglieder dafür unter anderem bei der Entwicklung von modernen gesundheitstouristischen Angeboten. Im ersten Schritt wurden für die neuen Produkte und Leistungsketten Qualitätskriterien aufgestellt. Die BHV-Mitglieder wurden dann dazu aufgefordert, Ihre neu- oder weiterentwickelten Angebote in einem Auswahlverfahren, dem Beteiligungsverfahren, einzureichen.

Bad Hindelang hat mit dem Angebot „Allergikerfreundliche Kommune“ teilgenommen. Bereits seit 2011 ist die Marktgemeinde mit dem ECARF-Qualitätssiegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung für ihre Allergikerfreundlichkeit ausgezeichnet. Mehr als 120 Unternehmen aus Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel des gesamten Gemeindegebiets sind vom Deutschen Heilbäderverband zertifiziert worden und bieten so Allergiegeplagten eine sorgenfreie Reise. Ob glutenfreie Backwaren, laktosefreie Milch oder auch hausstaubmilbenfreie Bettwäsche – den Allergiker erwarten ein besonders geschultes Personal und sensibilisierte Gastgeber.

Das Angebot „Allergikerfreundliche Kommune“ hat eine Jury überzeugt und Bad Hindelang ist in der ersten Runde als einer von 12 Kurorten und Heilbädern zur Teilnahme an spezialisierten Markencoachings ausgewählt worden. Die Beratungsunternehmen Project M und Keck Medical schulten Bad Hindelang Tourismus in Workshops zu den Themen Produktentwicklung und Marketing. Die Fragestellungen wurden vorab abgestimmt, so dass auf die Besonderheiten von Bad Hindelang eingegangen wurde.

Ganz konkret wurden die Eckpunkte für die Weiter- und Neuentwicklung eines Produktes und Netzwerks erarbeitet und das weitere Vorgehen und die Ziele beschlossen, damit nach dem ersten erfolgreichen Schritt viele weitere Folgen und Bad Hindelang von dem Megatrend Gesundheitstourismus profitieren kann.

 

Artikel von: Bad Hindelang Tourismus
Artikelbild: © linerpics – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Moderner Gesundheitstourismus in Bad Hindelang

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.