Musik in New York – Clubs, Bands und Künstler bis zum Abwinken

05.03.2015 |  Von  |  Nordamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Musik in New York – Clubs, Bands und Künstler bis zum Abwinken
Jetzt bewerten!

New York ist so inspirierend und abwechslungsreich in jeder Hinsicht, dass es kaum einen Grund gibt, nicht in die wunderschöne Stadt an der amerikanischen Ostküste zu reisen. Wer trotzdem einen Grund braucht: Es ist die lebendige und abwechslungsreiche New Yorker Musikszene.

Live Musik findet man an absolut jeder Ecke, und egal nach welcher Musikrichtung einem der Sinn steht – in New York City gibt es immer einen Club oder eine Bar, in der man fündig wird. Für seinen Aufenthalt kann man sich bei HouseTrip eine Ferienwohnung aussuchen, und anschliessend kann man sich auch schon auf Erkundungsreise machen.

Finden Sie heraus, welche musikalischen Highlights die Boroughs Manhattan, Queens, Bronx, Staten Island und Brooklyn zu bieten haben. Von klassischen Orchesteraufführungen bis hin zur alternativen Szene in Williamsburg ist die Auswahl überwältigend. Wir stellen Ihnen die Highlights vor:

Brooklyn Academy of Music

Brooklyn steckt voller Attraktionen wie zum Beispiel der wunderbaren Academy of Music. Wer gerne klassische Musik mag, der ist hier genau richtig. Das Brooklyn Philharmonic Symphony Orchestra tritt hier regelmässig auf, und ausserdem finden hier oft Theateraufführungen und Tanzshows statt.

Broadway Show

Der Theateraufführungen des Broadways sind weltberühmt. Fans von Musicals dürfen sich einen Besuch bei einer Broadway Show auf gar keinen Fall entgehen lassen. Zwar können Karten für eine Show sehr teuer sein, doch gibt es einige Anlaufstellen rund um den Broadway, bei denen man Tickets am Nachmittag auch für relativ kleines Geld ersteigern kann. Nur an Montagen finden häufig keine Veranstaltungen statt. Neben den Dauerbrennern „Cats“ und „Lion King“ (König der Löwen) finden dieses Jahr auch folgende Highlights statt: „Aladdin“, „Doctor Zhivago“ und „School of Rock“. Auf den insgesamt 250 New Yorker Theaterbühnen ist also für jeden etwas dabei – das Erlebnis ist wirklich einmalig.


Am Broadway wartet auf Musikfreunde viele Highlights. (Bild: © ndphoto - shutterstock.com)

Am Broadway wartet auf Musikfreunde viele Highlights. (Bild: © ndphoto – shutterstock.com)


Williamsburg

Williamsburg gilt als wichtiges Herzstück der alternativen Musikszene von New York. Das kleine Viertel ist für seine bunte Kultur- und Kunstszene bekannt. Auch viele Musiker und Clubs haben sich hier niedergelassen. Eine Erkundung der einzigartigen Kultur ist auf jeden Fall zu empfehlen. Besuchenswert sind Orte wie The Abbey oder die Land Art Bar, bei denen man stetig neue Künstler und Geheimtipps zu sehen bekommt. Handgemachte Musik mit Gänsehautfeeling ist hier garantiert. Doch auch das Nachtleben ist hier nicht zu unterschätzen – die vielen „Dance Clubs“ der Gegend sind vor allem bei Studenten beliebt. Alle Techno-Fans sollten dabei auf keinen Fall das TBA Brooklyn verpassen. Alternativen bieten Orte wie die Cocktail- und Weinbar in The Counting Room, wo es etwas Besinnlicher zugeht und man sich in netter Atmosphäre den ein oder anderen Drink gönnen kann.

Festivals

Auch die Festivals der Stadt können sich dieses Jahr wieder sehen lassen. Im Juni gibt es bereits das erste grosse Open-Air Highlight in der Stadt. Das Governor’s Ball Music Festival hat mit Florence and the Machine, Lana del Rey, The Black Keys und mehr ein Aufgebot der grossen US-Musikstars. Preise variieren zwischen $105 und $2.000 für VIP-Tickets. Im Juli folgt dann schon das Farmborough Festival nach original amerikanischer Art: Country über Country gibt es hier auf die Ohren. Camping ist auf dem Gelände nicht gestattet, dafür kostet ein 3-Tages-Ticket auch nur $225. Weitere Festivals, die sich grosser Beliebtheit erfreuen, sind der CMJ Music Marathon, der vom 21. – 25. Oktober stattfindet, und Ende Juni bis Anfang August sollten Sie sich das Lincoln Center Out-of-Doors Festival nicht entgehen lassen. Letzteres bietet sogar freien Eintritt!


Lineup-Poster vom Governors Ball Music Festival. (Bild: © Governors Ball Music Festival / public domain)

Lineup-Poster vom Governors Ball Music Festival. (Bild: © Governors Ball Music Festival / public domain)


Konzert-Highlights

New York ist eine der bedeutendsten Städte der USA. Es überrascht daher nicht, dass die Giganten der Musikszene hier regelmässig auftreten. Auch 2015 haben Besucher der Stadt die Qual der Wahl. So geben in diesem Jahr unter anderem One Direction, U2, die Foo Fighters, Taylor Swift und Björk Konzerte in der Millionenstadt. Für jeden Musikgeschmack gibt es hier etwas Passendes und zudem lassen es sich die grossen Künstler auch nicht nehmen, eine angemessene Show für Sie darzustellen.



Strassenmusik

New York hat eine auswahlreiche Strassenmusikszene und diese ist abwechslungsreicher als man vielleicht vermutet. Einige der Künstler haben sich bereits fest in der Stadt etabliert und sind beinahe nicht mehr wegzudenken. Eine dieser Personen ist Colin Huggins, der mit seinem Piano durch die Strassen der Metropole zieht. Auf seiner Seite bezeichnet er sich selbst als „Crazy Piano Guy“ (Verrückter Klavier-Typ), und wer ihn sehen will, hat am besten samstags und sonntags zwischen 11 und 19 Uhr dazu Gelegenheit. Auch der nackte Cowboy am Time Square ist mittlerweile so berühmt, dass er fester Bestandteil des Stadtbilds ist. Nur in weisser Unterhose und Cowboy-Hut spielt der Musiker auf seiner Gitarre am Time Square.

In New York findet man einfach alles. was sich ein Stadttourist wünschen kann. Besuchen Sie den berühmten Time Square und die Freiheitsstatue, wandeln Sie durch die geschäftigen Strassen und nutzen Sie die einzigartigen Einkaufsmöglichkeiten der Metropole. Man sollte bei seiner Erkundung jedoch auch nicht vergessen, die unvergleichliche Musikszene der „Stadt, die niemals schläft“, besser kennenzulernen. Von Weltklasse-Musicals und hausgemachter Livemusik bis hin zu klassischen Opernaufführungen, schrägen Typen und Megastar-Konzerten – New York bietet Unterhaltung vom Feinsten für jeden.

 

Oberstes Bild: Williamsburg Bridge, New York – © vichie81 – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Musik in New York – Clubs, Bands und Künstler bis zum Abwinken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.