Pure Entspannung und winterliche Genüsse an der Nordsee

10.11.2016 |  Von  |  Europa, News

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Geschichte des Hotel-Restaurant Lindenhof 1887 begann vor fast 130 Jahren mit einem romantischen Ereignis: Es wurde als Hochzeitsgeschenk vom Vater für den Sohn gebaut.

Seit dieser Zeit hatte das Hotel in dem besonderen Ort in Lunden viele Besitzer. Sie alle konnten es erfolgreich weiterführen – ebenso wie Tjark-Peter Maass. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Jasmin Hradek stellt der leidenschaftliche Koch sein gutes Gespür für Historie und Heute immer wieder unter Beweis.

Seine Erfahrungen in verschiedenen Sterne- und grossen Hotelküchen Deutschlands haben ihn dazu inspiriert, das Gasthaus in ein kulinarisches Geniesserziel zu verwandeln. Sein Arrangement „Winterzauber“ bietet einen weiteren Grund, den Lindenhof 1887 zu besuchen.

In 2017 sind es 130 Jahre, in denen der Lindenhof 1887 in Lunden Geschichte schreibt. Damals wurde das heutige Hotel-Restaurant aus einem sehr romantischen Anlass erbaut. Sozusagen als Hochzeitsgeschenk für Henning Clausen Peters.

Sein Vater Christian Peters war damals „Pütscherbruer“ – ein Töpfer und Bierbrauer – und hatte sich vom Knecht zum Landwirt hochgearbeitet. Für seinen Sohn erbaute er die „Gastwirtschaft mit landwirtschaftlichen Stallungen und einer geräumigen Durchfahrt“.

Das neue Gebäude war fertiggestellt, als am 27. Dezember 1887 Henning Clausen Peters seine Margarethe-Wilhelmine Engelhardt zum Traualtar führte. Seitdem hat der Lindenhof zwar oft seine Besitzer gewechselt aber alle haben es verstanden, dem Gebäude mit seinen markanten vier Linden vor der Tür sein ursprüngliches, charakteristisches und ausserordentlich formschönes Gesicht zu erhalten.













Historische Schönheit trifft Genüsse der Jetztzeit

Auch den aktuellen Gastgebern, Tjark-Peter Maass und Jasmin Hradek, liegt genau das am Herzen. Die Tradition des besonderen Ortes mit der Schönheit und den Genüssen der Jetztzeit zu kombinieren.

Dazu gehört zum Beispiel als kulinarische Zutat ein schönes Candle-Light Dinner, das nach einer Cremesuppe von der Pastinake und confierter Entenkeule mit einer am Tisch tranchierten knusprigen Gans oder Ente und einem Überraschungsdessert punktet.

Ob als Geschenk zum Geburtstag, als Highlight zum Hochzeitstag oder einfach mal als Genussmoment im Advent: Das Candle-Light Dinner kann Mittwoch bis Montag genossen werden. Um Voranmeldung wird geben.

Um die kulinarischen Vorzüge und das historische Ambiente im Lindenhof 1887 länger zu erleben, hat das Gastgeberpaar das Arrangement „Winterzauber“ im Angebot. Gültig vom 11. November 2016 bis zum 29. Januar 2017 beinhaltet es zwei Übernachtungen mit zwei Geniesser-Frühstücken, am Tisch serviert.

Dazu kombiniert sorgt zum Beispiel ein Ausflugsprogramm in das Multimar Wattforum in Tönning für einen Blick in die faszinierende und ebenfalls geschichtsträchtige Unterwasserwelt der Nordsee. Über 250 Arten von Fischen, Krebsen, Muscheln und Schnecken gibt es hier zu bestaunen.

Das Highlight hier ist aber das Skelett eines 18 Meter langen Pottwals. Der Eintritt ins Multimar Wattforum Tönning ist ebenso im Angebot enthalten wie ein Candle-Light Dinner mit knuspriger Ente am Tisch tranchiert, ein leichtes Zwei-Gang-Menü sowie einen Glühwein am Anreisetag. Im Doppelzimmer ist es für 160 Euro pro Person ab sofort buchbar.

 

Artikel von: primo PR
Artikelbilder: © Lindenhof 1887

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Pure Entspannung und winterliche Genüsse an der Nordsee

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.