Schweizer Premiere: Exklusiver Member-Club „Il Paradis“ geht an den Start

13.09.2017 |  Von  |  News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Schweizer Premiere: Exklusiver Member-Club „Il Paradis“ geht an den Start
Jetzt bewerten!

Es ist ein Hideaway par excellence: das kleine, feine Fünf-Stern-Hotel Paradies in Ftan im Engadin mit seinen 23 Zimmern. Dessen bewährter, stilvoller Luxus der Privatheit, der Ruhe und des Genusses ist das Fundament für den gleichnamigen Club „Il Paradis“.

Dieser mietet sich künftig zu den schönsten Zeiten des Jahres im Hotel Paradies ein. Damit fasst ein Modell, das sich in den USA und UK erfolgreich etabliert hat, erstmals in der Schweiz Fuss.

Das Prinzip ist einfach: Clubmitglieder sichern sich mit ihrem Beitritt beflügelnde Ferienmomente in ihrem lieb gewordenen „Paradies“ und weilen fortan in diesem Schmuckstück ganz unter sich – ganz exklusiv. Der Startschuss für das innovative Club-Konzept ist im Dezember 2017. Wer Clubluft atmen will, dem sei ein „Paradies All-inclusive“ empfohlen. Auf diesem Weg lernen Gäste alle Vorzüge einer Clubmitgliedschaft kennen.

Stets auf ein Neues ins „Paradies“ zurückkehren und sich wie zu Hause fühlen – das ist im Hotel Paradies dank eines neuartigen Club-Konzepts möglich. Die Mitgliederzahl im Club „Il Paradis“ ist bewusst auf 200 Mitgliedschaften für jeweils zwei Personen beschränkt und garantiert so eine persönliche Atmosphäre während des Aufenthalts in diesem Bijou im Unterengadin. Hier treffen sich fortan weltoffene Menschen, die natürliches Prestige und diskreten Luxus auf gewohnt hohem Niveau schätzen.

„Die Mitglieder sichern sich mit ihrem Clubbeitritt langfristig genussreiche Tage im ‚Paradies‘, das sie dank seiner ausserordentlichen Lage und seinem unverwechselbaren Stil und seiner Gastfreundschaft so lieben und schätzen“, so Horst Rahe, vielfach ausgewiesener Pionier in der Hotelbranche und Besitzer des Hauses.

Nebst dem Members-Club – wo man für drei Jahre eine Mitgliedschaft erwirbt – gibt es auch die Möglichkeit, dem Owners-Club beizutreten und sich damit eine Suite im Haus zu sichern. 16 Anteile will die Besitzerfamilie von Horst Rahe vergeben, dafür wird eine eigene Aktiengesellschaft gegründet.

Damit sollen Interessierte die Chance erhalten, ein Stück am historischen Haus (dieses wurde vom Künstlerehepaar Beyer aus Basel 1910 erbaut) zu sichern. Damit werden diese Partner langfristig mit dem Paradies verbunden sein.

All-inclusive: ungezwungen unter Seinesgleichen geniessen

Der Members-Club funktioniert so, dass Mitglieder eine einmalige Eintrittsgebühr von 10’000 Franken in den Club entrichten, welche nach Austritt wieder zurückerstattet wird. Zudem investieren sie in eine Jahresgebühr zwischen 8’500 und 13’000 Franken, die ihnen in Form von Aufenthaltstagen – in denen Kost, Logis und alle Erlebnisse vor Ort inbegriffen sind – angerechnet wird.

Das Motto lautet: In den Auszeiten im „Paradies“ müssen Clubmitglieder sich künftig keine Gedanken mehr über die Kosten von Konsumation und Aktivitäten machen, denn diese sind alle bereits im Jahresbeitrag inbegriffen. Sie können einfach nur sein, unkompliziert geniessen, à discretion ausspannen – und sogar Utensilien wie Gepäck, Skier oder anderes Material vor Ort deponieren, damit alles bereitsteht, wenn sie jeweils in ihr zweites Daheim zurückkehren.

Sie machen Bewährtes noch besser: Ein hochmotiviertes Team rund um die erfahrene Gastgeberin Meike Bambach und dem stellvertretenden Direktor Stephan Schmitz, erfüllt individuelle Wünsche, Küchenchef Daniel Stütz verwöhnt die Clubmitglieder nach Noten mit dem Besten, was die Region hergibt.

A propos Region: Gäste und Ferienwohnungsbesitzer vor Ort und im Tal haben die Möglichkeit, eine Tagesmembership zu erwerben. Mit einem Jahresbeitrag von 2’000 Franken sind sie mit dabei – im Club, bei sämtlichen Anlässen und Ausflügen und können erst noch die gesamte Infrastruktur wie Wellness-Bereich, Bibliothek und natürlich die wunderbare Terrasse nutzen. Ein Teil (1’000 Franken) der Investition ist auch für die Konsumation vor Ort anrechenbar.


Erster Hideaway-Membersclub gastiert fortan im „Hotel Paradies“ in Ftan/Engadin.


Offizieller Club-Start im Dezember 2017

Ab dem 22. Dezember 2017 sind die Mitglieder live dabei, wenn der Club „Il Paradis“ fortan in den schönsten Zeiten des Jahres während rund sechs Monaten im „Paradies“ gastiert. „Bereits ist die Hälfte der Mitgliedschaften von Stammgästen gezeichnet worden. Kenner sichern sich also zügig ein Stück Paradies“, berichtet Gastgeberin Meike Bambach, die das wegweisende Konzept mit Horst Rahe entwickelt hat.

Daneben ist das Hotel selbstverständlich auch weiterhin für Exklusivvermietungen, für Tagungen, Feiern und natürlich – nomen est omen – für Hochzeitsfeiern zu haben. Ebenso kann das Hotel von adhoc-Besuchern weiterhin in Form von Einzelmemberships benutzt werden.

Vorgeschmack für künftige Clubmitglieder

Wer die einzigartige Clubatmosphäre ausprobieren möchte, der hat während der kommenden Wintersaison 2017/18 nochmals die Chance dazu. Dann nämlich verwandelt sich das „Paradies“ erstmals in den Club „Il Paradis“ – alles ist dann im Pauschalpreis inbegriffen. Nach der erfolgreichen Einführung des „All-inclusive“-Aufenthalts in der Sommersaison geht es im Winter weiter: Wiederum stehen sorgfältig ausgewählte Aktivitäten auf dem Programm, die Inspiration, Stil und Lebensfreude vereinen – selbstverständlich alles inklusiv. Sei es der private Ski- und Langlauflehrer, ein Skipass für den ganzen Aufenthalt, die geführte Schneeschuhwanderung oder ein Schlittelvergnüngen auf der fünf Kilometer langen Piste – exklusiv für angehende sowie bereits beigetretene Clubmitglieder.

Horst Rahe: ein Unternehmer, wie er im Buche steht

Seit 1975 ist Horst Rahe als eigenständiger Unternehmer in den Bereichen Schifffahrt, Industrie, Touristik und Immobilien tätig. Er übernahm mit seinem Partner im Jahr 1993 die Deutsche Seereederei und entwickelte das erfolgreiche Tourismuskonzept AIDA für den Kreuzfahrtmarkt. Später folgten A-ROSA und neu a-ja für den Bereich der Ferienhotellerie.

Horst Rahe lebt in Hamburg und ist Besitzer sowie Verwaltungsratspräsident der Eigentums- und Betreibergesellschaft Paradies Touristik AG, zu der auch das gleichnamige Haus im Engadin gehört. Dieses besitzen er und seine Familie seit 1995 und hegt und pflegt das Bijou, unter anderem mit einer reichhaltigen Kunstsammlung und einer Bibliothek von über 1’500 Bänden.

Sein neuestes Projekt ist der Club „Il Paradis“, der sich künftig im Hotel Paradies einmietet – eine Premiere in der Schweiz. Horst Rahe ist mehrfach für seine Pionierarbeit im Hotelwesen ausgezeichnet worden, unter anderem als Träger der namhaften Brillat-Savarin-Plakette, die Branchengrössen wie Mövenpick-Gründer Ueli Prager verliehen wurde.

„Ich will mit diesem Club-Projekt nochmals einen neuen Akzent für die Bündner Tourismusbranche setzen. Wir brauchen Innovationen, Mut und einen Aufbruch in dieser aktuell stark unter Druck stehenden Branche. Die Schweiz und das Engadin sind der perfekte Ort für dieses Experiment – hier findet man Sicherheit, hohe Qualität und Ruhe, fernab von der Hektik des Alltags.“

 

Quelle: panta rhei pr
Artikelbilder: Club „il Paradis“

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schweizer Premiere: Exklusiver Member-Club „Il Paradis“ geht an den Start

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.