Streiks der Eurowings-Flugbegleiter aufgeschoben

24.10.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Sind erneute Verhandlungen auch ohne vorangegangenen Streik möglich? So scheint es. Die Gewerkschaft UFO will nochmals mit den Airline-Vertretern sprechen, nachdem ein neues Angebot auf dem Tisch ist. Die angekündigten Streiks werden daher vorerst ausgesetzt.

Die Eurowings-Flugbegleiter wollen streiken. Nun hat die Airline offenbar ein Angebot unterbreitet, das die Gewerkschaft UFO „noch einmal sehr genau daraufhin prüfen“ will, „ob sich ausreichend Überschneidungen ergeben könnten, an denen entlang man ggf. doch noch einmal Verhandlungen aufnehmen könnte“.

Man will nun zusammenkommen und den Versuch unternehmen, „das Angebot so zu verbessern bzw. verhandlungsfähig zu gestalten, dass ein Wiedereinstieg in die Verhandlungen möglich wird“. Darum werde man auf Streikmassnahmen und die angekündigte Demo in Düsseldorf verzichten. Streiks seien somit frühestens ab Mittwoch möglich.

 

Artikel von: TRAVEL INSIDE
Artikelbild: © Markus Mainka – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Streiks der Eurowings-Flugbegleiter aufgeschoben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.