SWISS beförderte 3.5 Mio. Fluggäste im 1. Quartal

14.04.2016 |  Von  |  Flug, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
SWISS beförderte 3.5 Mio. Fluggäste im 1. Quartal
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Swiss International Air Lines (SWISS) beförderte im ersten Quartal 2016 total 3‘497‘761 Passagiere. Dies entspricht einem geringen Rückgang von 1.0% gegenüber der Vorjahresperiode. SWISS hat auf dem gesamten Streckennetz 2.3% mehr Sitzkilometer (ASK) angeboten. Die Anzahl der verkauften Sitzkilometer (RPK) hingegen ging um 1.7% zurück.

Die Auslastung der Flüge in den Monaten Januar bis März 2016 lag im Durchschnitt bei 75.9% und sank somit um 3.0 Prozentpunkte im Vergleich zur Vorjahresperiode. Insgesamt wurden 34‘239 Flüge durchgeführt. Dies bedeutet eine Erhöhung der Anzahl Flüge um 2.7%.

Im März 2016 sind 1’292’192 Passagiere mit SWISS geflogen, was einem Rückgang von 0.9% entspricht. Die angebotenen Sitzkilometer wurden um 2.0% erhöht, während die verkauften Sitzkilometer um 2.9% sanken. Der Sitzladefaktor nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4.0 Prozentpunkte ab und lag durchschnittlich bei 77.6%. Insgesamt bot SWISS im März 11‘942 Flüge an, 2.6% mehr als im März 2015.

 

Artikel von: Swiss International Air Lines Ltd.
Artikelbild: © Andrey Khachatryan – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

SWISS beförderte 3.5 Mio. Fluggäste im 1. Quartal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.