Tolle Ferien mit dem Wohnmobil in der Schweiz geniessen

23.11.2015 |  Von  |  Ausflugsziele CH
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Tolle Ferien mit dem Wohnmobil in der Schweiz geniessen
3.5 (70%)
2 Bewertung(en)

Reisen kann man auf unterschiedlichste Art und Weise erleben. Die einen legen Wert auf Komfort und Luxus, die anderen erholen sich erst so richtig, wenn es abenteuerlich wird. Auch hat für viele Menschen der Aspekt der Unmittelbarkeit einen grossen Wert. So etwas kann man am besten beim Campen erleben. Wer beide Welten vereinbaren will, tut dies am besten durch Caravan- bzw. Wohnmobilferien.

Wohnmobil-Ferien haben viele Vorzüge. Man ist in den eigenen vier Wänden und doch inmitten der umgebenden Kultur. Gegenüber dem Campen hat der Caravan darüber hinaus den Vorteil, dass Auf- und Abbau des Zelts entfallen. Und auch im Vergleich zum Wohnanhänger kann sich das Wohnmobil behaupten, da es wesentlich einfacher zu manövrieren ist. Es spricht also vieles für Caravan-Ferien. Und weisst du was? Die Schweiz ist ein hervorragendes Land für Wohnmobil-Touren.

Mit dem Wohnmobil unterwegs im Tessin

Das Tessin ist ein wunderschöner Kanton, der mit einem bezaubernden Mix begeistert. Im Norden ist die Landschaft noch sehr gebirgig und zum Teil hochalpin, im Süden locken Seen und mediterranes Klima. Skiferien sind möglich, und zwar sogar von den südlich gelegenen Städten wie Locarno aus.

Um mit dem Wohnmobil das Tessin zu erkunden, empfehlen wir vier Touren, die einen mitten in die wunderschöne Tessiner Natur führen. Im Anschluss daran findest du eine Liste von Stellplätzen im Tessin sowie weitere Attraktionen.

Tour Gotthardpass – vom Urnerland ins Tessin

Die Tour führt vom Urnerland ins Tessin. Von Andermatt geht es ins Urserental bis nach Hospental stetig leicht bergan. In Hospental biegt man Richtung Gotthard ab und gelangt entlang der jungen Reuss auf den Pass im alpinen Hochtal. Wild und steinig ist hier die Natur – geschichtsträchtig das St. Gotthard Hospiz aus dem Jahr 1237, das heute als Hotel fungiert. Aber das brauchen wir ja mit unserem Wohnmobil nicht …

Entlang der Tremola geht es weiter, wahlweise über die ausgebaute Schnellstrasse oder über die alte, gepflasterte Gotthardstrasse hinunter nach Airolo. Das Tal des Ticino hat man dabei immer im Blickfeld.


Gotthardpass - Wild und steinig ist hier die Natur (Bild: © Oscity - shutterstock.com)

Gotthardpass – Wild und steinig ist hier die Natur (Bild: © Oscity – shutterstock.com)


Wohnmobil-Tour Gotthardpass

  • Streckenverlauf: Andermatt – Hospental – Mätteli – Gotthardpass – Tremola – Airolo
  • Länge: 26.9 km mit einer Bergfahrt von 1400 m auf 2040 m und einer Talfahrt hinunter auf 1140 m Höhe
  • Höhenunterschied: Bergfahrt 640 m und Talfahrt 900 m
  • Fahrzeit: 27 Minuten
  • Schwierigkeit: für alle Fahrzeuge geeignet
  • Anreise: mit dem Auto über Zürich / Luzern – Altdorf – Göschenen – Andermatt oder Zürich / Luzern – Göschenen – Autotunnel – Airolo
  • Webseite: Camper Tour Gotthardpass

Tour Lukmanierpass – von Graubünden ins Tessin

Die Strecke beginnt bei Disentis. Dort biegt man Richtung Lukmanier ab und fährt entlang des langgezogenen Val Medel hinauf zum Pass. Nach Pass und Stausee kommt man zur Hochebene Selva Secca, einem wunderschönen Kraftort mit lichten Wäldern, Gebirgsbächen und riesigen Steinen. Hier kann man z. B. wunderbar picknicken. Der Weg führt dann weiter im Valle Santa Maria nach Olivone und dann durch bezaubernde Bergdörfer im Bleniotal bis nach Biasca.


Lukmanierpass mit Blick auf bezaubernde Bergdörfer. (Bild: © Eder - shutterstock.com)

Lukmanierpass mit Blick auf bezaubernde Bergdörfer. (Bild: © Eder – shutterstock.com)


Wohnmobil-Tour Lukmanierpass

  • Streckenverlauf: Disentis – Medel – Pardatsch – Lukmanier – Acquacalda – Olivone – Aquila – Acquarossa – Malvaglia – Biasca
  • Länge: 58.7 km mit einer Bergfahrt von 1130 auf 2010 m und einer Abfahrt auf 300 m Höhe
  • Höhenunterschied: Bergfahrt 880 m und Talfahrt 1710 m
  • Fahrzeit: 1 Stunde 10 Minuten
  • Schwierigkeit: für alle Fahrzeuge geeignet
  • Anreise: mit dem Auto über Zürich – Chur – Disentis oder Zürich / Luzern – Göschenen – Andermatt – Oberalp – Disentis oder Zürich / Luzern – Göschenen – Airolo – Biasca
  • Webseite: Camper Tour Lukmanierpass

Tour Verzasca bei Sonogno – wildes und urchiges Tessinertal

Bei Gordola verlässt man die Magadinoebene und erreicht über einige Kehren die Talsperre des Lago di Vogorno. Weiter geht es entlang des Wildflusses Verzasca durch eine typische Tessinerlandschaft mit Bergdörfern. Das Ende des Tales und somit auch der Tour markiert Sonogno.


Sonogno – wildes und urchiges Tessinertal (Bild: © Stefano Ember - shutterstock.com)

Sonogno – wildes und urchiges Tessinertal (Bild: © Stefano Ember – shutterstock.com)


Tour Verzasca

  • Streckenverlauf: Gordola – Vogorno – Lavertezzo – Brione – Frasco – Sonogno
  • Länge: 28.3 km mit einer Bergfahrt von 210 m auf 910 m Höhe
  • Höhenunterschied: Bergfahrt 700 m
  • Fahrzeit: 35 Minuten
  • Schwierigkeit: für alle Fahrzeuge geeignet, teilweise eng, nicht für grosse Caravans
  • Webseite: Camper Tour Verzasca
  • Anreise: mit dem Auto über Zürich / Luzern – Göschenen – Airolo – Bellinzona – Gordola

Tour Maggia: eines der schönsten Tessiner Täler mit weltberühmten Badestränden

Los geht es bei Tegna, wo man Richtung Maggia abbiegt und entlang des Bergflusses mit seinen Felsformationen und Badestränden fährt. Ab Cevio wird das Tal enger und die Landschaft wilder. Die Strecke führt weiter durch Wälder und an Wasserfällen entlang. Auch bekommt man ganz typische Tessiner Dörfer zu Gesicht. Bei Peccia wird die Strasse schliesslich sehr eng. Endpunkt ist das Bergdorf Fusio am Fusse des Lago Sambuco.


Maggia: eines der schönsten Tessiner Täler (Bild: © Sander van der Werf - shutterstock.com)

Maggia: eines der schönsten Tessiner Täler (Bild: © Sander van der Werf – shutterstock.com)


Tour Maggia

  • Streckenverlauf: Tegna – Gordevio – Maggia – Cevio – Bignasco – Peccia – Fusio
  • Länge: 40.8 km mit einer Bergfahrt von 260 m auf 1270 m Höhe
  • Höhenunterschied: Bergfahrt 1010 m
  • Fahrzeit: 56 Minuten
  • Schwierigkeit: bis Peccia für alle Fahrzeuge geeignet, ab Peccia enge, kurvenreiche Strasse, nur für Autos und VW-Busse
  • Anreise: mit dem Auto über Zürich / Luzern – Göschenen – Airolo – Bellinzona – Locarno – Tegna.
  • Webseite: Camper Tour Maggia

Wohnmobil-Stellplätze im Tessin

Die genannten Touren lassen sich natürlich im Rahmen einer Tessin-Reise wunderbar kombinieren. Fehlt nur noch der geeignete Stellplatz! Eine schön aufbereitete Übersicht findest du beispielsweise auf der Webseite des Wohnmobilforums Schweiz.

Wohnmobil mieten in der Schweiz

Um Ferien mit dem Wohnmobil machen zu können, braucht es natürlich vor allem eines: das Wohnmobil. Man braucht jedoch keines zu kaufen. Das ist ganz schön kostspielig und wirft die Frage nach dem Dauerstellplatz des nicht gerade kleinen Fahrzeugs auf. Ein Wohnmobil mieten geht in der Schweiz inzwischen denkbar einfach. Anbieter wie campanda.ch bieten die Möglichkeit, den Caravan online zu buchen.



Durch die Vielzahl an Anmietstationen ist eine flächendeckende Versorgung gewährleistet. Zudem hat man die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Wohnmobil-Typen auszuwählen. Die Preise für ein Wohnmobil beginnen ab etwa 130 Franken pro Tag.

 

Artikelbild: © visuall2 – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Tolle Ferien mit dem Wohnmobil in der Schweiz geniessen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.