Vollmitglieder bestätigen Michael Buller als Vorstand des VIR

25.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Vollmitglieder des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) haben Michael Buller im Amt bestätigt. Auf einem Austauschmeeting wurde der Vorstand einstimmig für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Die Vollmitglieder verabschiedeten zudem ein Konzept zur Neustrukturierung der Organisation, mit dem der Fokus zukünftig auf der digitalen Touristik und nicht wie bisher auf dem Online-Vertrieb liegen soll.

Wichtigste Neuerung ist die Schaffung von vier Säulen, sogenannter Cluster, die das bisherige Modell von Voll- und Fördermitgliedern ersetzen sollen. An ihre Stelle treten künftig die Kategorien Online Travel Agencies (OTA’s), Supplier und Tour Operator, Service-Anbieter und Start-Ups. Letztere sollen lediglich einen jährlichen Obolus für ihre Mitgliedschaft zahlen – auf diese Weise möchte der Verband stärker junge Unternehmen aus der digitalen Touristik unterstützen und die Verknüpfung mit der Branche erleichtern.

An der Spitze des Verbands soll auch künftig der Vorstand stehen. Darüber hinaus soll es ein Präsidium geben, das jeweils einen Vertreter für jedes Cluster umfasst und stellvertretend für die Mitglieder gemeinsam mit dem Vorstand die Arbeit des Verbands vorantreibt. Beim Stimmrecht wird es ebenfalls weitreichende Neuerungen geben. War dies zuvor ausschliesslich den Vollmitgliedern vorenthalten, haben in Zukunft sämtliche Mitglieder des VIR ein Stimmrecht.

Für Michael Buller ist der Verband mit den geplanten Änderungen optimal für die Digitalisierung der Branche gewappnet: „Die Digitalisierung spielt mittlerweile in sämtliche Bereiche der Tourismus-Industrie hinein. Umso wichtiger war es uns, ein Modell zu erarbeiten, dass dieser Entwicklung Rechnung trägt. Mit unserer neuen Struktur haben wir den Verband massgeblich geöffnet, so dass sich weite Teile der Branche darin repräsentiert sehen können. Gleichzeitig wird die Organisation noch attraktiver für das wachsende Segment der Start-Ups.“

Im nächsten Schritt wird die Rechtsberatung Beiten Burkhardt nun ein detailliertes Konzept vorlegen. Nach der Zustimmung durch die bisherigen Vollmitglieder soll es zu Beginn 2017 auch den bisherigen Fördermitgliedern präsentiert werden, damit diese das Konzept zur Neuausrichtung des VIR ebenfalls beschliessen können.

 

Artikel von: Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR)
Artikelbild: © Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Vollmitglieder bestätigen Michael Buller als Vorstand des VIR

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.