Wenn Winterträume wahr werden – Neues aus Zermatt-Matterhorn

24.10.2016 |  Von  |  News, Schweiz

Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wenn Winterträume wahr werden – Neues aus Zermatt-Matterhorn
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Zermatt und das Matterhorn – kaum ein Ort steht so sehr für die Schweiz und Schweizer Winterurlaub wie dieser. Hier sind unvergessliche Winter- und Wintersport-Erlebnisse auf den höchsten Bergen Europas garantiert.

Mit 360 km bestens präparierten Pisten präsentiert sich das Matterhorn ski paradise. Es umfasst nicht nur Zermatt, sondern erstreckt sich bis nach Cervinia und Valtournenche in Italien. Kenner des Schneesports schwören auf Zermatt–Matterhorn als das beste Skigebiet der Alpen. Das beweisen die zahlreichen Auszeichnungen. Entsprechend wird immer wieder neu investiert und es entstehen neue Angebote. Hier ein Überblick über das, was die kommende Wintersaison neues bietet.

1. HOTELLERIE & PARAHOTELLERIE

Die Zermatter Hotels sind top. Bei Ranglisten über Hotels im Alpenraum liegt Zermatt–Matterhorn mit seinen 111 Hotels immer mit der Nase vorne. Hinzu kommt eine grosse Palette an Chalets, Luxus-Chalets und Ferienwohnungen, die mit ihrem Intérieur keine Wünsche offen lassen und immer auf dem neuesten Stand sind.

  • GANZ NEU – RIFFELALP RESORT *****

Das höchstgelegene Fünfsternehotel der Alpen bietet ab dem 14. Dezember 2016 insgesamt 65 völlig neu gestaltete Zimmer, 5 Suiten und 2 Apartments. Der grosse Trumpf des Hauses: Ski-in Ski-out auf 2‘222 m mit Blick auf das Matterhorn. Das Haus bietet auf allen Ebenen unvergessliche Erlebnisse: Kulinarik, Wellness, Aussicht und anderes mehr.


Riffelalp Resort (Bild: Zermatt Tourismus)

Riffelalp Resort (Bild: Zermatt Tourismus)


  • MIT NEUER WELLNESSANLAGE – HOTEL BRISTOL ***

An bester Lage im Dorf kann man eintauchen in eine völlig neue Wellness-Welt, die geschmackvoll und funktional eingerichtet ist. Auch für externe Gäste.


Hotel Bristol (Bild: Zermatt Tourismus)

Hotel Bristol (Bild: Zermatt Tourismus)


  • MIT NEUER WELLNESS-WELT – HOTEL SILVANA ***

Das Hotel Silvana auf Furi auf fast 1‘900 m liegt direkt an den Skipisten. Im neuen Silvana Mountain Spa mit Erlebnisbad können auch externe Gäste eintauchen. Auf Anmeldung.


Hotel Silvana (Bild: Zermatt Tourismus)

Hotel Silvana (Bild: Zermatt Tourismus)


  • IN NEUEM KLEID – HOTEL WALLISERHOF ***

An der Zermatter Bahnhofstrasse steht seit 1896 das Hotel Walliserhof. Es wurde völlig neu gestaltet und im traditionellen Stil umgebaut. Auch viele der Zimmer sind neu gestaltet. Im neuen Restaurant „Theodors Stuba“ gibt es die traditionellen Klassiker der Schweizer Bergküche. Die neuen Gastgeber Pernilla und Boris Radan kümmern sich um die Gäste. Hinzu kommt ein kleiner Shop, unter anderem mit hausgemachtem Kaffee und Tee im Angebot. Wiedereröffnung: 01. Dezember 2016.


Hotel Walliserhof (Bild: Zermatt Tourismus)

Hotel Walliserhof (Bild: Zermatt Tourismus)


  • NEUE RESIDENZ BEI MOUNTAIN EXPOSURE

Der Erlebnis- und Unterkunfts-Anbieter Mountain Exposure hat ein neues Fünfsterne-Luxus-Chalet in seinem Portfolio. Es heisst Whymper Residenz und bietet Platz für acht Personen. Die riesige Wohnung umfasst 315 Quadratmeter und fünf Bäder.


Whymper Residenz - Mountain Exposure (Bild: Zermatt Tourismus)

Whymper Residenz – Mountain Exposure (Bild: Zermatt Tourismus)


  • 7 HEAVENS – NEUE LUXUS-CHALETS

Neben der Talstation des Sunnegga Express können auf den Winter 2016/2017 in den Luxus-Chalets Kilimanjaro, Aconcagua und Elbrus Ferien-Appartements gemietet werden. Sie gehören zum Komplex „7 Heavens development“. Apartments mit direkter Sicht auf das Matterhorn.


7 Heavens (Bild: Zermatt Tourismus)

7 Heavens (Bild: Zermatt Tourismus)


2. KULINARIK

Die Destination Zermatt–Matterhorn ist berühmt für ihre Restaurant-Kultur. Über 100 Restaurants im Dorf und 50 Bergrestaurants bieten hochstehende Kulinarik, teilweise ist sie von Weltklasse. Da empfiehlt sich eine systematische Entdeckungsreise durch das Angebot der alteingesessenen Restaurants sowie eine Trendtour zu den Neuen.

  • BERGRESTAURANT AROLEID – JETZT „TISCH 8“

Das Restaurant „Tisch 8“ basiert auf einer Liebesgeschichte. Das Wirtepaar vom Restaurant Les Marmottes auf Furi, das wenige Meter entfernt liegt, hat sich am „Tisch 8“ kennengelernt. Nun übernehmen sie zusammen das Bergrestaurant Aroleid, das sie neu eben „Tisch 8“ nennen. Das Restaurant direkt an der Piste bekommt ein völlig neues Gesicht in der Kombination von „shabby chic“ und Landhaus-Stil. Das Team von Robi und Nadine Perren präsentiert fantasievolle Küche mit vegetarischem Touch. Offen ab der Wintersaison 2016/2017.


Nadine und Robi Perren (Bild: Tisch 8)

Nadine und Robi Perren (Bild: Tisch 8)


  • BERGRESTAURANT ROTHORN

Das Bergrestaurant bei der Bergstation Rothorn (3‘103 m) erstrahlt ab dem 03. Dezember 2016 in neuem Glanz. In gemütlichem Ambiente können neu italienische Spezialitäten ausgewählt und in einem der Innenräume oder auf der Sonnen-terrasse genossen werden.


Bergrestaurant Rothorn (Bild: Zermatt Tourismus)

Bergrestaurant Rothorn (Bild: Zermatt Tourismus)


  • HOMEMADE CAFÉ

Im Dorfzentrum, unweit der Post, eröffnet das „Homemade Café“ mit Shop. Es wird geführt von den Einheimischen Michelle Wimmersberger und Doris Schwegler. Im Angebot Kaffee, Kuchen, Cupcakes, Snacks, Smothies. Im Shop kann man sich eindecken mit selbst hergestellte Lebensmitteln wie Sirups, Konfitüren und Naturprodukten wie Salben – alles aus den Zermatter Bergen.


Homemade Café (Bild: Zermatt Tourismus)

Homemade Café (Bild: Zermatt Tourismus)


3. INFRASTRUKTUR & DIVERSES

Zermatt-Matterhorn investiert immer in seine Infrastruktur. Im Skigebiet gibt es jeden Winter etwas Neues zu entdecken – sei es, dass ein alter Lift durch neue Technik ersetzt wird. Oder sei es, dass Zubringer neue Angebote präsentieren.

  • SESSELBAHN GANT-BLAUHERD – NEUERÖFFNUNG

Die alte Sesselbahn ist Geschichte. Nun führt neu ab Winter 2016/201 die neue und leistungsstarke Sesselbahn von Gant (2‘223 m) nach Blauherd (2‘571 m). Die Sechser-Sesselbahn bringt stündlich 1‘800 Skifahrer vom Skigebiet am Gornergrat zum Skigebiet am Rothorn. Die Fahrt dauert lediglich 3.6 min.


Sesselbahn Gant-Blauherd (Bild: Zermatt Tourismus)

Sesselbahn Gant-Blauherd (Bild: Zermatt Tourismus)


  • FLÜGE LONDON – SION – ZERMATT

Britische Gäste gehören seit Generationen zu den treusten Zermatt-Gästen. Die Swiss bietet darum im Februar rund um die britischen Half Term-Ferien Direktflüge London-Sion und Retour an. Dies mit Gratis Transfer von Ski- und Snowboard-Material. Die Daten: 04./ 11./ 18./ 25. Februar 2017. Es werden jeweils 100 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Um nahtlos Anschluss zu haben, bietet die Air Zermatt auf Anfrage direkte Helikopterflüge von Sion nach Zermatt.


Flüge London – Sion – Zermatt (Bild: Swiss)

Flüge London – Sion – Zermatt (Bild: Swiss)


  • PEAK PASS NEU AB EINEM TAG ERHÄLTLICH

Ab dem Winter 2016/2017 sind die Peak Pass-Tickets neu schon mit Gültigkeitsdauer ab einem Tag erhältlich (vorher ab 3 Tage). Im Ticket inbegriffen sind alle Gipfel rund um Zermatt, die mit Bergbahnen erreichbar sind sowie Bahnfahrten von Randa bis Zermatt und retour. Hinzu kommen der Eintritt in den Gletscher-Palast, Mountainbike-Transporte sowie die Benutzung des Ortsbusses in Zermatt. Die Anzahl Tage des Peak Passes reicht mit Abstufungen von 1 bis 30 Tage. Gültig in der Winter- und Sommer-Saison.


Peak Pass neu ab einem Tag erhältlich (Bild: ZBAG)

Peak Pass neu ab einem Tag erhältlich (Bild: ZBAG)


4. NEUE AKTIVITÄTEN UND ERLEBNISSE

Ob Einsteiger oder angereist aus fernen Ländern – die Gäste der Destination Zermatt–Matterhorn werden mit Fingerspitzengefühl, Knowhow und massgeschneiderten Angeboten in die Welt des Schneesportes eingeführt. Darum ist sicher: es gibt keine Ausreden mehr, wenn man noch nie Ski gefahren ist, denn das Erlebnis auf Skiern gehört zu Zermatt. Und es gibt immer wieder Überraschungen. Wussten Sie beispielsweise, dass es im alpinen Raum oberhalb der Dörfer Zermatt, Täsch und Randa viele Wildtiere gibt, die man beobachten kann?

  • ONE DAY SNOW EXPERIENCE

Mit Genuss die Berge entdecken und zusammen mit dem eigenen Skilehrer die ersten Bögen auf der Skipiste ziehen. Das ist der Skitag, der in unvergesslicher Erinnerung bleiben wird. Dabei ermöglicht ein Zermatter Ski-Guide den Einstieg in das Ski- oder Snowboard-Vergnügen.

Im Package inbegriffen: Schneesportlehrer, Miete der ganzen Ausrüstung, Skipass (Wolli-Pass). Das Angebot dauert 3.5 Stunden, davon sind 2.5 Stunden Privatunterricht im Wolli Anfängerpark beim Leisee (2‘232 m), mit direktem Blick auf das mächtige Matterhorn. Ab einer Person, bei mehreren Personen günstigerer Preis. Kommissionierbar für TOs. Vom 26. November 2016 bis 23. April 2017.


One day snow experience (Bild: Michael Portmann)

One day snow experience (Bild: Michael Portmann)


  • CHINESISCH-SPRECHENDER SKILEHRER

Im Winter 2016/2017 bietet die private Skischule Matterhorn Diamond Schneesportunterricht für Chinesisch sprechende Gäste. Dies von Mitte Dezember 2016 bis Ende April 2017. Auch die Skischule Stoked hat in der Wintersaison 2016/2017 zwei Chinesisch sprechende Skilehrer im Angebot.


In Zermatt sprechen die Skilehrer auch Chinesisch. (Bild: Diamonds)

In Zermatt sprechen die Skilehrer auch Chinesisch. (Bild: Diamonds)


  • STÖCKLI SKITEST – DEN GANZEN WINTER ÜBER

Zermatt bietet auf Trockener Steg (2‘939 m) beim sogenannten SkiZapping Skimodelle der Schweizer Skimarke Stöckli zum Testen. Dies neu den ganzen Winter lang. Die neuesten Modelle werden an die eigenen Skischuhe geschnallt und ab geht’s auf die Pisten. Vom 14. Oktober 2016 bis 16. April 2017.


Stöckli Skitest (Bild: Egelmair Photography)

Stöckli Skitest (Bild: Egelmair Photography)


  • BARTGEIER BEOBACHTEN

Die Destination Zermatt–Matterhorn ist nicht nur das berühmte Skigebiet am Matterhorn, sondern auch das Bergland mit den zahlreichen Viertausendern, wo seltene und geschützte Wildarten und Vögel leben. So hat sich neu ein Bartgeierpaar niedergelassen und einen Jungvogel grossgezogen. Im Winter können die drei Vertreter dieser grössten Vogel-Spezies der Alpen mit bis zu 2.60 m Spannweite beobachtet werden. Etwa, wenn sie rund um das Riffelhorn oder im Berggebiet westlich des Dorfes Zermatt in luftiger Höhe ihre Kreise ziehen.


Bartgeier beobachten (Bild: Bruno Mooser)

Bartgeier beobachten (Bild: Bruno Mooser)


5. NEUE EVENTS & VERANSTALTUNGEN

Das Matterhorndorf hat weltweite Ausstrahlung. Nicht zuletzt wegen seiner unterschiedlichen, aber immer hochkarätigen Events und Veranstaltungen. Im Winter wie im Sommer. Das heisst – es gibt diesen Winter Neues zu entdecken.

  • FILM FESTIVAL „ZERMATT IMPULSE 2016“, 09. –11.12.2016

Der Berg, ein Mythos, ein Abenteuer, unumgänglich in Zermatt. Im Hotel Alex findet das erste Film-Forum mit Diskussionen und Rahmenprogramm statt. Mit Filmen, Vorträgen, Diskussionen und Zermatter Berg-Persönlichkeiten. Vom Freitag 09. bis Sonntag, 11. Dezember.

  • ZERMATT FASHION, 15. – 18.12.2016

Das Matterhorndorf verwandelt sich Mitte Dezember zum Modehotspot. Dann zeigen sich in verschiedenen Lokalitäten und im Freien auf der Matterhorn Plaza die Models mit Trendmarken des Outdoorsports und vielem anderem mehr. Jungdesigner, Brands, Uhren, Schmuck sind zu sehen. Hinzu kommen Partys bis in die Morgenstunden. Weekend vom 15. bis 18. Dezember 2016.


Zermatt Fashion (Bild: Marc Kronig)

Zermatt Fashion (Bild: Marc Kronig)


6. NEUE SHOPS

Das Dorf Zermatt mit der Bahnhofstrasse, die zum Flanieren einlädt, ist ein Paradies für Window-Shopper und Gäste, die auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Sei es für Outdoorkleider, Sportausrüstungen oder Uhrenmarken. Die Dichte an Marken-Shops wächst stetig.

  • NEUER NILE STORE

Die Schweizer Modemarke Nile bietet unkomplizierten Casual-Look und Easy-going Lifestyle. Seit 1983. Der neue Nile Store an der Bahnhofstrasse 7 in Zermatt ist mit viel Herzblut gestaltet. Hier trifft einzigartiges Ambiente auf modische Lieblingsteile. Eröffnung mit Mode und Apéro am 04. und 05. November 2016.


Schweizer Modemarke Nile (Bild: Nile Winter)

Schweizer Modemarke Nile (Bild: Nile Winter)


 

Artikel von: Zermatt Tourismus
Artikelbild: © BigGabig – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Wenn Winterträume wahr werden – Neues aus Zermatt-Matterhorn

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.