Willkommen im schönen Appenzellerland!

05.07.2013 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Willkommen im schönen Appenzellerland!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das wunderschöne Appenzellerland im Nordosten der Schweiz ist ein aufregendes und einzigartiges Reiseziel für die ganze Familie. Hier können Sie eintauchen in die Appenzeller Traditionen und Bräuche, Wellness und sportliche Aktivitäten geniessen, wandern, klettern, kulturelle Highlights und Natur pur erleben.



Am Fusse des Alpsteinmassivs, inmitten einer bezaubernden Landschaft mit Wiesen, Hügeln und Bauernhöfen, liegt das Dorf Appenzell – mit rund 7000 Einwohnern das Zentrum des kleinsten Schweizer Kantons Appenzell Innerrhoden.

Die reizenden Gassen von Appenzell mit den vielen kleinen Ladengeschäften laden Sie zum Einkaufsbummel und Flanieren ein. In der legendären Hauptgasse können Sie die typischen, mit Malereien reich verzierten Appenzeller Häuser bestaunen. Das Museum Appenzell im Rathaus erzählt Ihnen Interessantes über Appenzeller Brauchtum und Geschichte.





Appenzell

Appenzell. (Bildrechte: Joujou / pixelio.de)

Im Alpsteingebiet, wo sich die Grenzen der Kantone Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen treffen, wechselt die liebliche Hügellandschaft überraschend zur felsigen Alpenwelt, wie man es in der Schweiz in dieser Form sonst nicht findet.

Imposant, wie aus dem Nichts, ragen mächtige, über 2500 Meter hohe Felsformationen empor. Wie kostbare Edelsteine sind drei Bergseen anmutig in die Felswände des Alpsteingebiets eingebettet. Der höchste Berg ist der Säntis (2’502 m ü M), der eindrucksvoll in die liebliche Landschaft ragt und einen herrlichen Rundblick auf sechs Länder gewährt. Den Gipfel können Sie mit der Bergbahn von der Schwägalp aus erreichen.

Oder unternehmen Sie einen Ausflug zu einem anderen wunderschönen Berg im Alpstein: Hoher Kasten, Kronberg oder Ebenalp. Wenn Sie den bequemen Aufstieg bevorzugen, können Sie eine von vier Luftseilbahnen nutzen.

In jedem Fall ist das Appenzellerland ein wahres Wanderparadies mit grandiosen Aussichtspunkten. Unzählige Wanderwege und Erlebnispfade bieten unterschiedliche Herausforderungen, vom einfachen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergwanderung. In einem von 28 Berggasthäusern können Sie auf Ihrer Tour Rast machen und Appenzeller Gastfreundschaft geniessen. Für Ihre Wanderungen steht ein sehr gut ausgebautes Streckennetz von Appenzeller Bahnen, Postauto und Publicar zur Verfügung.

Sportlich Aktive kommen im Alpstein ganz auf ihre Kosten. Für Kletterfreudige gibt es rund 700 Kletterrouten. Oder wollen Sie von einem Berg im Appenzellerland (z.B. Ebenalp) mit dem Gleitschirm fliegen? Flugschulen bieten hierzu Ausbildungen und Tandemflüge an.

Spass für die ganze Familie bringt das Rodeln auf der Kronberg-Bobbahn, die ab Anfang April bei trockener Witterung ganzjährig im Betrieb ist. Ebenso ein riesiges Vergnügen für grosse und kleine Kletterkünstler bietet der Kronberg-Seilpark – mit einer Strecke von 945 m der grösste seiner Art in der Ostschweiz. Schliesslich ist das Appenzellerland auch ein Paradies für Biker mit tollen Trails und schwungvollen Abfahrten.

Spektakulär: Das Wildkirchli, Ebenalp. (Bildrechte: Friedhelm Stanke / pixelio.de)




Kulturell hat das Appenzellerland auch jede Menge zu bieten. Lernen Sie Appenzeller Kultur, Brauchtum und Spezialitäten kennen! Wie der Appenzeller Käse – der würzigste Käse der Schweiz – entsteht, erleben Sie hautnah in der Appenzeller Schaukäserei Stein. Interessantes zum traditionellen Appenzeller Bier erfahren Sie bei einem spannenden Rundgang durch die Brauquöll Appenzell. Und bei einem Workshop können Sie lernen, wie man Appenzeller Biber – ein Gebäck aus Honigteig, gefüllt mit einer hellen Mandelmasse – selber herstellt.

Die traditionelle Appenzeller Streichmusik (typische Besetzung: 2 Geigen, Hackbrett, Cello, Kontrabass) bekommen Sie bei regelmässigen Musikanlässen zu hören, z.B. im Kleinen Ratssaal Appenzell, in Restaurants oder Hotels – aber auch in der Kunsthalle Ziegelhütte, wo sich, neben einem begehbaren Brennofen aus dem Jahr 1566, auf drei Etagen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts findet.

Das alte Handwerk und die traditionelle Volkskunst wie Bauernmalerei, Goldschmiedekunst oder Hackbrettbau werden Ihnen im Museum Appenzell von Handwerkern regelmässig vorgeführt. Bestaunen Sie zudem die einzigartigen, aufwändig von Hand gefertigten Appenzeller Trachten, die zu den vielgestaltigsten der Schweiz gehören.

Fotolia_13654829_S

Appenzeller Tracht. (Bildrechte: © Durrer – Fotolia.com)




Geniessen Sie schliesslich auch Wellness vom Feinsten – z.B. im Wellness-Zentrum Appenzell, nur 5 Gehminuten von Appenzell entfernt – oder im Gesundheits- und Ferienhotel Hotel Hof Weissbad – inmitten der Appenzeller Natur.

Tipp: Nutzen Sie die Ferienkarte! Diese wird von den meisten Hotels, Berggasthäusern, Ferienwohnungen und Bed & Breakfasts bei Ihrer Ankunft als Willkommensgruss abgegeben, sofern Sie sich drei Nächte oder länger beim selben Beherberger in Appenzell und Umgebung aufhalten. Ein schöner Beweis der Appenzeller Gastfreundlichkeit.



Oberstes Bild: Fälensee, © samscha – Fotolia.com.

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


1 Kommentar


  1. Nicht nur das Gebirge ist schön, auch der Käse schmeckt sehr lecker!

Trackbacks

  1. Rückblick 2013: Schweizer Startup-Szene boomt › business24
  2. Boomland Schweiz: 2013 mehr Firmengründungen denn je › newsbloggers.ch

Ihr Kommentar zu:

Willkommen im schönen Appenzellerland!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.