22 August 2016

Tolles Sommer-Ergebnis bei den Brunni-Bahnen

Nur einmal in der Geschichte der Brunni-Bahnen Engelberg AG gab es wahrscheinlich ein besseres Ergebnis als in diesem Sommer. Das schon rekordverdächtige Ergebnis während der Sommerferien im Vorjahr konnte sogar nochmals übertroffen werden. Drei Faktoren trugen dazu bei, dass das Geschäft während der diesjährigen Sommerferien (Anfang Juli bis 21. August) so erfreulich verlief: das freundliche Hochsommerwetter, der neue Barfusswanderweg und die frisch eröffnete Berglodge Ristis.

Weiterlesen

Poscom Ferien Holding AG verkauft Ferienverein

Die Poscom Ferien Holding AG will die Ferienverein-Hotelgruppe verkaufen. Der Verwaltungsrat hat einen entsprechenden Beschluss gefasst und der neue Poscom-CEO Roman Hofer bestätigte auf Anfrage die Verkaufsabsicht. Man sei noch auf der Suche nach einem Investor. Ferienverein betreibt derzeit vier Hotels im Schweizer Alpenraum, je ein Resort in Italien und Spanien sowie einen Campingplatz in Spanien. Höfer begründete die Verkaufs-Entscheidung des Verwaltungsrates mit der „schwierigen Situation“ der Poscom. Zwar liefen die einzelnen Häuser gut – dank eines hohen Anteils an treuen Stammgästen. Allerdings sei die Verschuldung des Unternehmens zu hoch. Der Cash-Flow reiche nicht aus, um zugleich den Schuldenabbau zu finanzieren und für notwendige Investitionen in die Hotel-Infrastruktur zu sorgen.

Weiterlesen

Ferien für Golfbegeisterte im Vorarlberger Montafon-Tal

Idealer Ausgangspunkt für Golfsport-Fans in Vorarlberg: Das Löwen-Hotel Montafon präsentiert seinen Gästen ein optimal abgestimmtes Rahmenprogramm, ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Die beiden nahegelegenen Golfclubs bieten neben dem Golfsport eine wunderschöne Bergkulisse im idyllischen Vorarlberger Montafon-Tals. Diverse Golf-Packages kombinieren Golferlebnis mit Erholung im 4-Sterne Superior Ambiente des Löwen Hotels.

Weiterlesen

Sächsische Schweiz – steigende Ferien-Attraktivität

Der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges wird wegen seiner markanten Felsformationen oft auch als „Sächsische Schweiz“ bezeichnet. Eine ideale Region für Ferienaufenthalte, bei der sich ein Städtetrip nach Dresden mit Natur- und Landschaftserlebnissen verbinden lässt. Die Tourismus-Entwicklung der Region zeigt daher auch deutlich nach oben. Klares Wachstum bei Übernachtungen und Aufenthaltsdauer - der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) zieht eine positive Bilanz des ersten Halbjahres 2016. Basis ist die aktuelle Beherbergungsstatistik des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen.

Weiterlesen

Alpiner Tourismus – Mut zu Unkonventionellem

Am Freitag, dem 19. August, fand in Chateau-d'Oex die Generalversammlung des Schweizer Tourismus-Verbandes STV statt. Mut zu unkonventionellen Ideen – das war die Aufforderung von STV-Präsident Dominique de Buman bei seiner Rede vor den Delegierten. Gleichzeitig betont er, dass gerade der alpine Tourismus dringend wirksame Massnahmen brauche, die die Situation verbesserten. Der STV wolle sich künftig besonders für diese Gebiete einsetzen. Nötig sei aber auch eine departementsübergreifende Koordination des Bundesrates zugunsten der Querschnittsbranche Tourismus.

Weiterlesen

Aufregende Tagesfahrt zur Furka-Dampfbahn

Die Schweiz verfügt seit Generationen über eine Vielzahl attraktiver Bahnstrecken. Viele stellen ein Ausflugsziel mit hohem touristischen Wert dar. Dies gilt auch für die Dampfbahn der Furka-Bergstrecke, die zu den Paradebeispielen der Ausflugsziele für Bahnfreunde hierzulande zählt. Auf fast 18 Kilometern Länge verkehrt sie unterhalb des Furka-Passes und verbindet die Kantone Uri und Wallis auf faszinierende Weise miteinander. Ein Tagesausflug reicht bereits aus, um die Faszination der traditionsreichen Bahn und ihrer Strecke zu erleben.

Weiterlesen

Entspannen und Geniessen im Südtiroler Hochpustertal

Unbeschwert geniessen und eine Auszeit nehmen: Die Italiener nennen diesen perfekten Mix „La dolce vita“. Im Südtiroler Hochpustertal können Sie selbst erleben, wie Seele und Gaumen verwöhnt werden. Gourmets setzen auf typische regionale Spezialitäten wie Schlutzkrapfen oder Tirtlan. Diese gibt es nicht nur in den zahlreichen Restaurants und Hütten, sondern auch auf dem Heugabel-Markt, der Niederdorfer Kartoffelwoche oder dem Gourmetfestival. Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingt, findet zahlreiche Inspirationen im neuen Kochbuch der beiden Skilegenden Rosi Mittermaier und Christian Neureuther mit Spezialitäten aus dem Hochpustertal.

Weiterlesen

Digitales Fahrticket mit neuer App „lezzgo“

Let`s got mit „lezzgo“: Die Ticket-App „lezzgo“ ist ab sofort im Libero-Tarifverbund verfügbar. und kann von den Fahrgästen in den App Stores heruntergeladen werden. Die App wurde von der der BLS entwickelt. Sie stellt den Fahrgästen automatisch ein digitales Ticket für sämtliche benutzte Strecken aus und verrechnet anschliessend die Fahrten zum optimalen Preis. „Mit ‹lezzgo› haben wir eine Basis für das Reisen der Zukunft geschaffen“, betont Bernard Guillelmon, CEO der BLS. Nun können Kundinnen und Kunden im Libero-Tarifverbund mit „lezzgo“ reisen, ohne sich um Tarife oder Tickets zu kümmern. Mit der App ist der Ticketkauf vor dem Einsteigen in Zug, Bus oder Tram Vergangenheit. Die BLS hat die Ende Mai 2016 lancierte Betaversion inzwischen zur Marktreife gebracht. Die App ist ab sofort für iOS- und Androidsysteme in den jeweiligen Stores zum Herunterladen verfügbar.

Weiterlesen

Flughafen-Wien-Gruppe: erfolgreiches erstes Halbjahr

Die Flughafen-Wien-Gruppe hat ihren Bericht für das erste Halbjahr 2016 vorgelegt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Deutliche Umsatzsteigerungen und eine reduzierte Nettoverschuldung führen zu einem bereinigten Periodenergebnis, das um 14,7% über den Vorjahreswerten liegt. Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, erläutert: „Ein wirtschaftlich starkes erstes Halbjahr hat für die Flughafen-Wien-Gruppe eine deutliche Verbesserung aller relevanten Kennzahlen gebracht, mit Steigerungen bei Umsatz und Nettogewinn und einer weiteren Reduktion der Verschuldung. Der Erfolgskurs konnte damit auch in unserem fünften Jahr in Folge fortgesetzt werden. Zudem haben sich neue Betriebe mit insgesamt mehr als 450 Beschäftigten zuletzt in der Airport City angesiedelt. Als nächsten Meilenstein werden wir rund € 500 Mio. in die Erneuerung und Erweiterung der Terminalinfrastruktur investieren.“

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});