30 Stunden Reisebus nonstop gesteuert

06.06.2019 |  Von  |  Deutschland, News, Polizei.news
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
30 Stunden Reisebus nonstop gesteuert
Jetzt bewerten!

Insgesamt 1.300 Euro Sicherheitsleistung haben Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen bei einer Verkehrskontrolle am Montag (03.06.) erhoben.

Gegen 11.45 Uhr stoppten die Polizisten einen Reisebus auf der Autobahn 67 bei Lorsch.

Der Bus war auf dem Weg aus dem Kosovo in Richtung Köln. Die beiden Busfahrer händigten den Einsatzkräften gefälschte Urlaubsbescheinigungen aus und gaben an, das Fahrzeug erst in Österreich übernommen zu haben. Ermittlungen ergaben jedoch, dass sie seit knapp 30 Stunden den Bus Non-Stopp gesteuert hatten, ohne eine Tagesruhezeit einzulegen. Für die beiden 35 und 54 Jahre alten Männer war die Fahrt zu Endet, zudem mussten sie jeweils 250 Euro an Sicherheitsleistung aufbringen. Für das Unternehmen wurden zusätzlich 800 Euro fällig. Ein Ersatzfahrer übernahm anschliessend den Bus.

 

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen
Titelbild: Symbolbild © Topphy – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

30 Stunden Reisebus nonstop gesteuert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.