Adrenalin pur im Oberengadin: Sportberg Corvatsch eröffnet Wintersaison

19.11.2021 |  Von  |  News, Schweiz, Winterziele

Nachdem das Skigebiet Diavolezza bereits Ende Oktober in die Wintersaison gestartet ist, folgt am Samstag, 27. November 2021 die Eröffnung des Skigebiets Corvatsch. Der Sportberg im Oberengadin bietet in dieser Saison jede Menge Highlights.

Ob aussergewöhnliche Kulinarik auf 3303 Metern, Nachtskifahren auf der längsten beleuchteten Piste der Schweiz oder internationale Events – auf dem Corvatsch ist Nervenkitzel garantiert.

Für Wintersportler hält der Corvatsch mit seinem Snowpark, Freeride-Gelände und Schneeschuhtrails einiges an Abwechslung bereit. Das Schneesportgebiet erstreckt sich von Sils über Silvaplana bis nach St. Moritz. Zum Saisonstart am Samstag, 27. November, geht es direkt los mit den Progression Days im Corvatsch Park. Dank des Snowfarmings im Sommer können sich Pros und Rookies bei optimalen Trainingsverhältnissen austoben.

Vom 25. bis zum 27. März 2022 schaut dann die ganze Welt auf den Corvatsch, wenn der Freeski und Snowboard World Cup stattfindet. Aber auch für Freizeitsportler hält diese Wintersaison besondere Abfahrtserlebnisse bereit.

Nachtskifahren an der Snow Night

Immer freitags kann Jedermann an der Snow Night die längste beleuchtete Piste der Schweiz bei Dunkelheit erleben. Diese kann an allen anderen Nächten sogar privat gebucht werden. Eine eigene Piste mieten für einen unvergesslichen Anlass – dieser Traum kann am Corvatsch in Erfüllung gehen. An Silvester gibt es sogar ein Street-Food-Festival an der Mittelstation Murtèl.


© fotografie.ch


Flüssiges Gold und rustikales Ambiente

Für weitere kulinarische Highlights sorgt auch die frisch renovierte Alpetta Hütte. Jeden Freitagabend während der Snow Night kann hier ein Fondue-Dinner für den richtigen Start ins Wochenende sorgen. Auch der rustikale Kuhstall, der mit kreativen Menüs und erlesenen Weinen überzeugt, sollte auf der Agenda stehen und kann auf Anfrage für den Abend gebucht werden. Whiskyliebhaber können einen Zwischenstopp auf dem Gipfel machen und die höchstgelegene ORMA Whisky Destillerie bei einer persönlichen 90-minütigen Führung besichtigen – natürlich inklusive Tasting. Damit die Suche nach dem flüssigen Gold nicht erfolglos bleibt, wird empfohlen, vorab online zu reservieren. Für Geniesser gibt es eine Etage höher im Restaurant 3303, dem höchstgelegenen Restaurant Graubündens, ein ORMA-Menü. In jedem Gang ist ein hochwertiger Whisky integriert. Mit Aussicht auf das fabelhafte Bergpanorama ist der Höhenflug hier garantiert.

Wer also neben einem vielfältigen Pistenangebot auch Sportevents verfolgen, bei Nacht skifahren oder auf kulinarische Entdeckungsfahrt gehen möchte, sollte diesen Winter dem Corvatsch einen Besuch abstatten.

 

Quelle: Ferris Bühler Communications
Titelbild: © Basti Gogl

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Adrenalin pur im Oberengadin: Sportberg Corvatsch eröffnet Wintersaison

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.