Asiens allerbeste Städte für Luxusreisende

30.11.2021 |  Von  |  Städtereisen

Luxusreisende werden in den letzten Jahrzehnten nahezu magisch von den bekanntesten Städten Asiens angezogen, die besonders für ihren Glanz und Glamour bekannt sind. Und gerade in diesem Teil der Welt haben sich viele Städte zu den funkelten Reisezielen der Welt entwickelt.

So zählen gegenwärtig Metropolen wie Singapur und Shanghai zu den teuersten Orten der Welt, und wenn Sie heutzutage zeitgenössischen Luxus suchen, so ist es schon seit längerem angesagt, nach Osten zu schauen.

Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die Top-Luxus-Reisedestinationen in Fernost vor, und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Besuch am besten planen können. So lernen Sie jetzt bereits die Vorzüge dieser Region kennen und wissen, was Sie erwartet, wenn Sie diese aussergewöhnliche Reise vorhaben!


Shanghai (Bild: ESB Professional – shutterstock.com)


Shanghai

Shanghai ist bekannt als eine der teuersten Städte Chinas und ist daher genau der richte Ort für Urlauber, die sich dem Luxus verschrieben haben. Chinas boomender Wirtschaftsleistung zeigt sich auch in der Skyline Shanghais mit all seinen modernen Wolkenkratzern, Hunderten von Fünf-Sterne-Hotels und einigen der weltbesten und bekanntesten Michelin-Sterne-Restaurants.

Machen Sie sich auf, um eine Luxuskreuzfahrt auf dem Hangpu-Fluss zu machen, kaufen Sie ein First-Class-Ticket um auf die Spitze des Fernsehturms „Oriental Pearl“ zu gelangen und schlendern Sie gemütlich durch das französische Viertel, das auch als „Konzession“ bekannt ist. So werden Sie ein einzigartiges Gefühl für diese prächtige Stadt bekommen. Und wer nach Sternen sucht, der wird im „Ultraviolet-Restaurant“ fündig, denn dieser kulinarische Kulttempel kann sich über sensationelle drei Michelin-Sterne erfreuen. Aber es gibt in dieser Stadt weiter unzählige andere Restaurants mit einem oder zwei Sternen. Hier können beispielsweise das Jade Mansion, Canton 8 oder Da Vittorio erwähnt werden.

Bei der Wahl eines aussergewöhnlichen Hotels empfiehlt sich das „Peninsula Shanghai“, das mehr als opulent eingerichtet ist und Restaurants mit feinster Küche und Butler-Service für die besten Suiten rund um die Uhr anbietet. Es wird Ihnen aber auch im „Mandarin Oriental Pudong“, das sich ein wenig ausserhalb der Stadt befindet, gefallen. Dort wird Ihnen eine beruhigende, entspannende Atmosphäre mit einem der besten Spas Chinas im 5-Sterne Ambiente vermittelt, das Sie so schnell nicht vergessen werden.


Macau (Bild: Sean Hsu – shutterstock.com)


Macau

Macau wird oft als die kleine Schwester Hongkongs bezeichnet – aber es ist bei weitem glitzernder und anziehender als seine Nachbarstadt.

Das bis 1999 zu Portugal gehörende Territorium zeigt eine breite Vielfalt an verschiedensten kulturellen Einflüssen und wird auch oft als „das Vegas des Ostens“ bezeichnet, da es auch ein beliebtes Ziel für Glücksspieler aus aller Welt ist. Egal, ob Sie zum ersten Mal einem Casino einen Besuch abstatten, oder ob Sie ein begeisterter Online-Roulette-Spieler oder ein häufiger Casino-Geher sind, die Glücksspielszene in Macau ist es durchaus wert, einmal erlebt zu werden, und wenn dies auch nur für ein paar Stunden sein sollte.

Wenn Sie sich aber nicht unbedingt auf Ihr Glück im Spiel verlassen wollen, so gibt es in dieser chinesischen Sonderverwaltungszone, 50 km von Hongkong entfernt, viele interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die Sie sonst nirgendwo in Asien finden werden. Aber auch Restaurants mit gehobener Küche werden Sie hier finden. Lassen Sie sich zum Beispiel kulinarisch im Jade Dragon oder im Golden Flower verwöhnen.

Was die Hotels betrifft, so liegt das „Wynn Palace“ direkt am unvergleichbaren Strip von Macau. Dies macht es zum perfekten Startpunkt, um das luxuriöse Nachtleben der Stadt zu erkunden. Das „Wynn Palace“ bietet jedoch auch als ein 5-Sterne-Refugium eine grossartige Möglichkeit aus dem Chaos der Stadt gekonnt zu entfliehen. Hier wird alles unternommen, um Ihnen den ultimativen Luxus zu bieten.


Bangkok (Bild: Travel mania – shutterstock.com)


Bangkok

Vor Jahren noch undenkbar, aber mittlerweile Tatsache. Die thailändische Hauptstadt ist an der Spitze der Luxusreiseszene angekommen. Bangkok wurde bekannt durch seine Vielzahl an imposanten Tempeln. Zu den bedeutendsten zählen hierbei der „Grosse Palast“ und „Wat Pho“, bei dem Sie einen liegenden Buddha bewundern können. Wir empfehlen Ihnen diese Tempel mit einem persönlichen Fremdenführer zu besuchen, der Ihnen die verborgenen Winkel und die Geheimnisse dieser Orte mit Sicherheit erklären und zeigen wird. So werden Sie am meisten über diese Sehenswürdigkeiten erfahren.

Und fühlen Sie sich nach den vielen Exkursionen einmal ausgepowert, so können Sie sich jederzeit in einem der vielen Spas erholen. Das „Waldorf Astoria Bangkok“ ist eine Fünf-Sterne-Oase mit vielen geräumigen Zimmern und Suiten sowie einem extravaganten Swimmingpool in der Wasserlandschaft dieses Hotels. Sie können hier eine berühmte Thai-Massage ausprobieren und werden sich, obwohl diese Technik sich von anderen Massagen doch sehr unterscheidet, danach vollkommen entspannt fühlen!

Bangkoks Nachtleben ist weltbekannt und äusserst vielfältig, denn es gibt viele luxuriöse und aussergewöhnliche Orte zum Abhängen. Starten Sie in einem der vielen „Roof-Top-Bars“. Hier ist vor allem das „Vertigo Banyan Tree“ sehr zu empfehlen, denn es ist einer der angesagtesten Orte Bangkoks, nicht nur um den prächtigen Sonnenuntergang von hier aus zu beobachten.


Singapur (Bild: MOLPIX – shutterstock.com)


Singapur

Der Stadtstaat Singapur ist einer der reichsten Plätze dieser Erde und daher ist es selbstverständlich, dass er von Luxusreisenden besucht wird. Die Kulinarik in Singapur ist so beeindruckend, dass sogar einige Streetfood-Stände mit Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden – aber es gibt auch viele gehobene Restaurants. Probieren Sie beispielsweise „Stellar at One Altitude“ aus, ein beliebtes Steakrestaurant im höchsten Gebäude Singapurs.

Ein weiteres Muss in Singapur ist der berühmte „Singapore Sling“ in der Raffles Hotel Bar. Das berühmte Hotel ist eines der luxuriösesten in Singapur, also werden Sie auch wahrscheinlich vorhaben, hier zu übernachten. Aber sollten sie dies dennoch nicht tun, so ist ein Besuch der Bar auf jeden Fall unverzichtbar, denn nur dort werden Sie den ikonischen Cocktail ausprobieren können!

Das „Marina Bay Sands“, mit seinen drei Türmen, ist ein weiteres berühmtes Luxushotel in dieser Mega-City. Zwischen den drei himmelstürmenden Säulen werden Sie eine weitläufige Pool- und Barlandschaft vorfinden. Der Pool ist jedoch nur für die hauseigenen Gäste. Aber dennoch dominiert hier der ultimative Luxus!


Abu Dhabi (Bild: Mo Azizi – shutterstock.com)


Abu Dhabi

Im Mittleren Osten hat in den letzten Jahren Dubai seinen Ruf als glamourösen Ort der arabischen Halbinsel auf Grund des Übertourismus verloren. Davon hat jedoch mit Sicherheit Abu Dhabi profitiert, das noch nicht von Horden von Touristen überrannt wurde.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi gehören die „Scheich-Zayid-Moschee“, der „Louvre“ Abu Dhabi und der „Qasr Al Hosn“. Sie können diese und andere Attraktionen mit einem persönlichen Guide, höchstwahrscheinlich in einem vollklimatisierten Auto der Luxusklasse, erkunden.

Abu Dhabi hat auch ein Sieben-Sterne-Hotel. Das „Emirates Palace“ gilt als das Non-Plus-Ultra in der Welt der Luxushotels und ist auf eine Ebene mit dem „Burj Al Arab“ in Dubai zu stellen. Wenn Sie sich hier auf Ihrer Reise niederlassen, so können Sie den aufmerksamsten Service und die besten Annehmlichkeiten – wie ein luxuriöses Spa, und einige der besten Restaurants des Landes geniessen.


Mumbai (Bild: Towering Goals – shutterstock.com)


Mumbai

Mumbai, die ultimative Heimat von Bollywood, aber auch gleichzeitig Indiens Finanzzentrum, ist Indiens glitzernde Luxusstadt. In vielen Teilen dieser 15 Millionen Einwohner Stadt gibt es viel Kultur zu erleben – verpassen Sie daher keine Theater- oder Ballettaufführung, während Sie in dieser Mega-City sind!

„Neel at Tote on the Turf“ bietet köstliche indische Gerichte in gehobener Atmosphäre. Dort werden Sie luxuriöse Kulinarik mit den besten Speisen des Landes kennenlernen.

Aber auch „The Table“ ist für seine extravagante Küche berühmt – hier werden Sie die verschiedensten Spezialitäten in einer raffinierten Atmosphäre serviert bekommen

Und sollten Sie nach einer passenden Unterkunft umsehen, so ist das „Four Seasons Mumbai“ eine vortreffliche Wahl. Dieses opulentes Fünf-Sterne-Hotel mit seiner riesigen Dachterrasse, die einen epischen Blick über die Skyline von Mumbai bietet, ist für viele Wünsche offen. Selbstverständlich mangelt es auch nicht an den unterschiedlichsten Luxusrestaurants und Wellnesseinrichtungen, die Sie alle hier an einem Ort antreffen werden.

Das Fazit

Wenn Sie also Pläne geschmiedet haben, um Asien auf luxuriöse Weise zu entdecken, so werden diese soeben beschriebenen Städte genau die richtige Wahl für Ihre Reise sein. Es warten auf Sie unzählige Fünf-Sterne-Restaurants, die allerbesten Hotels, und die aufregendsten und unterhaltsamen Attraktionen.

Und wenn es dennoch vorkommen sollte, dass Sie sich an all dem Glanz und Prunk ein wenig satt gesehen haben, so können Sie jederzeit einen der bereitstehenden Erste-Klasse-Zugsabteile nehmen, oder besser noch private Transfers dazu benutzen, um in andere Städte des Landes zu gelangen oder der Natur in der Nähe dieser Metropolen einen Besuch abzustatten!

 

Titelbild: Eugene Lu – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Asiens allerbeste Städte für Luxusreisende

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.