Ferienwohnungen Tessin

Bergwandern: nur mit der passenden Ausrüstung

25.07.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bergwandern: nur mit der passenden Ausrüstung
3.7 (73.33%)
3 Bewertung(en)

Schlechtes Wetter? Gibt es nicht, nur unpassende Kleidung. Daher ist es auch fast immer möglich, dem Wandern als Hobby zu frönen und bei einer Bergwanderung richtig zu entspannen.

Doch ohne die passende Ausrüstung kann die Wanderung zu einem lebensgefährlichen Unterfangen werden.

Laut einer aktuellen Studie kommt im Durchschnitt ein Unfall auf 7143 Wanderstunden. Der Gedanke, dass Unfälle derart selten sind, erleichtert die Hobbywanderer. Dennoch sollte dieser Sport nicht auf die leichte Schulter genommen werden, immerhin ist die Rettung eines verunglückten Wanderers aufgrund der schwierigen Gegebenheiten besonders auf Bergen nicht einfach. Jährlich stirbt eine Vielzahl an Menschen, da sie sich vor ihrer Tour nicht richtig ausgerüstet haben.

Ausrüstung ist das A und O

Stiefel, Jacke und Co.: Ohne die richtigen Utensilien sollte sich niemand zur Bergwanderung aufmachen. In zahlreichen Shops wie kraehe.ch ist eine grosse Auswahl an Wanderausrüstung aufgelistet, damit der nächste Ausflug keine bösen Überraschungen parat hält. Besonders beim Bergwandern können durch Stolpern, Ausrutschen oder Versteigen böse Verletzungen entstehen, die durch eine qualitativ hochwertige Ausrüstung hätten verhindert werden können.


Die Wahl der Wanderschuhe ist von entscheidender Bedeutung. (Bild:

Die Wahl der Wanderschuhe ist von entscheidender Bedeutung. (Bild: © Jupiterimages/Stockbyte/Thinkstock)


Die richtigen Schuhe

Allgemein unterscheidet der Wanderer bei der Bergwanderung je nach Anforderungen zwischen drei Arten von Schuhwerk:

  • Allround-Outdoor-Schuhe
  • Trekkingstiefel
  • Klassische Bergstiefel

Wichtig ist, dass alle drei Schuhsorten durch ihr wasserabweisendes Material keine nassen, schweren Füsse und damit keinen erhöhten Verbrauch der sparsam einzuteilenden Kraft mit sich bringen. Die Allround-Outdoor-Schuhe haben ein griffiges Profil und eine stabile Sohle. Durch ihr hochgezogenes Design als Stiefel schützten sie ausserdem die Gelenke vor Umknicken und Anschlagen. Besonders im Flachland und im Mittelgebirge ist diese Schuhart anzutreffen. Auf längeren Touren wie beim Hüttentrekking sind wiederum Trekkingstiefel an vielen Füssen zu sehen, da diese durch ihre Brandsole vor unangenehmen Steinen auf dem Boden schützen und ihr grösserer Abrollwiderstand die Gelenke beim Wandern entlastet. Der klassische Bergstiefel dagegen ist robust und warm und so auf vielen Ausflügen anzutreffen. Sie werden vor allem im Hochgebirge getragen, da an ihnen auch Steigeisen angebracht werden können.

Kleidung: Lieber zu viel als zu wenig

Der Kleidung kommt beim Bergwandern ebenfalls eine grosse Bedeutung zu. Dabei gilt der Grundsatz, dass lieber zu viel als zu wenig angezogen werden sollte, da nach so manch schweisstreibendem Anstieg in erhöhten Lagen Kälte die Wanderer überrascht. Daher empfiehlt es sich, folgende Kleidungsschichten zu tragen:

  • Funktionsunterwäsche
  • T-Shirt
  • Fleecejacke
  • Wetterschutzjacke
  • Lange Hose aus Kunstfasermaterial
  • Strümpfe aus Mischgewebe oder Frottee

Besonders die Wetterschutzjacke erfüllt eine wichtige Aufgabe. Durch ihren wasserdichten Aufbau ziehen auch böse Überraschungen ebenso schnell vorbei wie die meisten Regenschauer. So saugen sich die Kleidungsschichten nicht voll mit Wasser, eine sichere Fortsetzung der Bergwanderung ohne schwere Kleidung ist garantiert. Immerhin bieten die scheinbar unendlichen Wanderwege der Schweiz Aussichten, die sich kein Hobbysportler wegen eines Platzregens entgehen lassen möchte.

 

Oberstes Bild: © ARochau – Fotolia.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Bergwandern: nur mit der passenden Ausrüstung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.