Berliner Highlight im Oktober – das Festival of Lights

15.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Berliner Highlight im Oktober – das Festival of Lights
Jetzt bewerten!

Jedes Jahr im Oktober erstrahlt die deutsche Hauptstadt in einem ganz besonderen Glanz: Während des Festivals of Lights setzen nationale und internationale Künstler bekannte Bauwerke wie das Brandenburger Tor oder den Berliner Dom mit besonderen Lichtinstallationen nunmehr bereits seit zehn Jahren gekonnt in Szene.

Zwischen dem 10. und dem 19. Oktober leuchten im Jahr 2014 Wahrzeichen, Gebäude und Plätze in unterschiedlichsten Farben. Lichtprojektionen nach Einbruch der Dämmerung sorgen dafür, dass die Sehenswürdigkeiten plötzlich fast lebendig wirken.

Wie auch in den vergangenen Jahren stehen der Potsdamer Platz, das Brandenburger Tor und der Berliner Dom besonders im Fokus: Auf dem Potsdamer werden die Hochhäuser zu riesigen Kaleidoskopen, hier werden Bilder projiziert, die den Platz in der Mitte Berlins ausmachen. Damit sollen die Veränderungen, die der geschichtsträchtige Ort im Laufe der Zeit erfahren hat, symbolisiert werden. Inmitten der Projektionen werden die riesigen „Wächter der Zeit“ des Künstlers Manfred Kienhofer ein besonderes Highlight abgeben.





Berliner Dom und Fernsehturm Bild: Riezi, Wikimedia, CC)

Berliner Dom und Fernsehturm Bild: Riezi, Wikimedia, CC)

Weiter geht es zum Brandenburger Tor, das in diesem Jahr ganz im Zeichen Beethovens steht: Unter dem Motto „Freude schöner Götterfunken“ wird das Brandenburger Tor zum Mittelpunkt der „Ode an die Freude“. Die Projektion am Berliner Wahrzeichen dokumentiert mit wechselnden Bildern die aufregende Geschichte des Tors.



Der Berliner Dom ist jedes Jahr eines der Highlights: In diesem Jahr haben sich nationale und internationale Künstler an der Konzeption beteiligt. Das riesige Gebäude ist mit seiner zum Teil recht dunklen Fassade, in der es zahlreiche Tiefen gibt, eine Herausforderung für die Künstler. Wer als Besucher vor dem beeindruckenden Bauwerk am Lustgarten steht, wird begeistert sein! Im Hintergrund reckt sich der illuminierte Berliner Fernsehturm in den Himmel.

Wer sich auf Foto-Safari in Berlin begeben möchte, findet zahlreiche Touren, die Fahrten zu den einzelnen Illuminationen anbieten. In der City rund um das Brandenburger Tor, Unter den Linden und der Museumsinsel erkunden Sie das Terrain am besten zu Fuss. In der Regel herrscht während des Festivals ein reger Andrang, so dass man sich bei milden Temperaturen durchaus einmal auf den Ramblas in Barcelona statt im nördlichen Berlin wähnt. Besonders schön sind die beleuchteten Sehenswürdigkeiten bei einer Bootsrundfahrt vom Wasser aus zu sehen. Wer es etwas aufregender mag, erkundet die Berliner Wahrzeichen im Rahmen einer Segway-Tour.



Während des Festivals of Lights finden zahlreiche weitere Events wie Konzerte oder Ausstellungen statt. Im Oktober ist die deutsche Hauptstadt auf jeden Fall eine Reise wert! PS: Den Fotoapparat nicht vergessen!

 

Oberstes Bild: Das Berliner Festival of Lights ist ein fantastisches Spektakel. (© Pedelecs, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.


Ihr Kommentar zu:

Berliner Highlight im Oktober – das Festival of Lights

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.