Berner Museen einmal anders

25.04.2021 |  Von  |  News, Schweiz

Wenn sich das Frühlingswetter mal nicht von seiner schönsten Seite zeigt, sind Museen ein toller Zeitvertreib. Im Ferienkanton Bern gibt es unzählige davon, darunter winzige, wenig bekannte und einmalige. Ob mini oder maxi, ausgestellt werden Holzskulpturen, Uhren und sogar Erinnerungen.

MiniMuseum Mürren

Das MiniMuseum Mürren ist das erste Schweizer Schaufenstermuseum. In einer Reihe ungenutzter Schaufenster vermittelt es dem Publikum einen Zugang zu Geschichte und Geschichten von Mürren. Es präsentiert kulturell wichtige Räume und Gebäude und schlägt einen sozialgeschichtlichen Bogen zur Gegenwart. Das MiniMuseum ist ergänzend zu den wechselnd bespielten Schaufenstern auch regelmässig im Hotel Regina zu Gast, wo die Rahmenveranstaltungen zur jeweils aktuellen Ausstellung stattfinden (vorbehältlich aktuelle Pandemiebestimmungen).

Einzigartiges Trio in der Region Gstaad

Die Region Gstaad besitzt drei liebevoll bestückte Museen, die vertiefte Einblicke in Kultur, Traditionen und alte Handwerkskunst bieten: Das «Menuhin Center» im historischen Chalet Salzhüsi in Saanen ist dem Leben und Werk Yehudi Menuhins gewidmet, während das „Museum der Landschaft Saanen“ mit abwechslungsreichen Wechselausstellungen zum regionalen Kulturgut besticht. Das „Obersimmentaler Heimatmuseum“ in Zweisimmen befindet sich in einem Bauernhaus von 1647 und veranschaulicht in einer permanenten Ausstellung und regelmässigen Wechselausstellungen das Obersimmentaler Brauchtum.

Tourismuseum Unterseen

Tourismus ist mehr als blauer Himmel und schöne Landschaften: Es ist ein Zusammenspiel unzähliger Faktoren. Das Tourismuseum Unterseen ist in einem Pfarrhaus von 1630 untergebracht, das so grosszügig gebaut worden war, damit Gäste und Reisende darin übernachten können. Heute erkunden Besucher das Haus auf eigene Faust und entdecken die 500-jährige Geschichte des alpinen Tourismus in der Schweiz in mehreren Etappen. Die Exponate haben einen direkten Bezug zu heutigen Zeitzeugen wie Sustenpass, Gasthöfen, Hotel¬bauten, Dampfschiffen und Bergbahnen. Dazwischen liegt ein charmant inszenierter Rundgang durch die Entwicklung dieses für die Region so wichtigen Wirtschaftszweiges.


© Boris Baesler, Bern

© Boris Baesler, Bern


Holzbildhauerei Museum Brienz

Die Holzbildhauerei hat das Dorf Brienz im 19. Jahrhundert stark geprägt und geniesst dort eine lange Tradition. Das Holzbildhauerei Museum ist das erste Museum, das sich ausschliesslich der Holzschnitzkunst widmet. Seit 2009 werden im denkmalgeschützten Fabrikationsgebäude der Firma Jobin zahlreiche Werke von Bildhauern aus verschiedenen Epochen ausgestellt. Neben der Geschichte der Holzbildhauerei gibt es detailgetreue Figuren, filigrane Ornamente und lebensechte Tierskulpturen zu entdecken. Die abwechslungsreiche Ausstellung wird mit einer jährlich wechselnden Sonderausstellung ergänzt.


© Mark Nolan

© Mark Nolan


Cité du Temps in Biel

Die „Stadt der Zeit“, deutsch für „Cité du Temps“, liegt im Herzen von Biel, der Welthauptstadt der Uhrmacherei. Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, in den Museen Planet Swatch und Omega Museum in zwei unterschiedliche Welten der Uhrmacherkunst einzutauchen: Die „Cité du Temps“ ist ganz der Zeit gewidmet und vereint sowohl den verspielten, fröhlichen Stil der Marke Swatch als auch den luxuriösen Charakter von Omega unter einem Dach.

Fundbüro für Erinnerungen im Alpinen Museum

Starke Gefühle weckt das Fundbüro der Erinnerungen im Alpinen Museum. Es rückt damit die eigene Sammlung in den Mittelpunkt, fordert aber gleichzeitig die Bevölkerung auf, diese mit persönlichen Fundstücken und Geschichten zu ergänzen. Mit dem Fundbüro für Erinnerungen eröffnete das Museum einen zusätzlichen Ausstellungsraum. Die Themen wechseln jährlich und werden, sofern möglich, mit Veranstaltungen und Führungen vertieft. Den Auftakt bilden Ski-Fundstücke – ein besonderes Vergnügen, abseits der Piste. Die Ausstellung wird bis 3. Oktober 2021 verlängert. Immer noch aktuell ist die empfehlenswerte filmische Annäherung an Nordkorea: „Let’s talk about Mountains“.

 

Quelle: Gretz Communications
Bildquelle: © JeF Briguet

Über Tourismus Lifestyle Verlag

Die Tourismus Lifestyle Verlag GmbH mit Sitz in Bern produziert als Fachverlag die grössten Special Interest-Magazine der Schweiz – kompetent, ausgewogen und kurzweilig.

Der Fokus liegt auf den Bereichen Tourismus, MICE (Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions) und Lifestyle.

In den bedeutendsten Publikumszeitschriften des Landes und in der Sonntagspresse veröffentlicht der Fachverlag regelmässig Beihefter zu den gleichen Themenkreisen.

Mit Blogs, auf interaktiven Webseiten sowie auf Newsplattformen ist der Tourismus Lifestyle Verlag auch online aktiv.


Ihr Kommentar zu:

Berner Museen einmal anders

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.