Tourismus Lifestyle Verlag

Ab ins Körbchen

Spass am Spiel, Zielsicherheit und eine ruhige Hand – mehr braucht es nicht für einen gelungenen Familientag auf dem Minigolfplatz. Moderne Anlagen locken ihre Gäste mit ungewöhnlichen Bahnen und Themen. Ausserdem können Familien in Baden-Württemberg nicht nur mit dem Ball, sondern auch mit Frisbee-Scheiben golfen. Stetig dreht sich das Mühlrad und schleudert mit seinen Schaufeln Wassertropfen in die Luft. Wer hier den Golfschläger schwingt, muss gut zielen, eine Lücke abpassen – und den Ball zwischen den Speichen des Rads hindurchspielen. Das Mühlrad gehört zu den Lieblingsbahnen der Gäste des Abenteuer-Golfparks Hochschwarzwald in Lenzkirch. Einer Anlage, die sich mit der Geschichte, dem traditionellen Handwerk und den Sehenswürdigkeiten des Schwarzwalds beschäftigt.

Weiterlesen

Märchenhafte Traumschlösser

Rund um den Thunersee liegen fünf Schlösser, alle mit einer ganz eigenen Persönlichkeit. Mit ihren massiven Türmen, sogenannte Bergfriede, thronen sie direkt am Ufer oder majestätisch erhoben auf einem Schlossberg. Ein Besuch wird zu einer Zeitreise, und die wunderschönen Schlossgärten laden zum Flanieren und Verweilen ein. Schlösser üben als steinerne Zeugen vergangener Zeiten eine mystische Faszination aus. Es sind Zeugen der Vergangenheit in einer schnelllebigen Zeit. Beim Betreten der Schlossanlagen wird das Rad der Zeit zurückgedreht und Einblicke in vergangene Jahrhunderte gewährt. Ein besonders märchenhafter Ausflug für die ganze Familie.

Weiterlesen

Solothurn bringt die Gäste in Fahrt

Ob Rennvelo, E-Bike oder traditionelles Fahrrad, die vielseitigen Routen rund um Solothurn versprechen viel Fahrtwind und bringen die Velofahrenden auf Touren. Zwölf verschiedene Runden sind in der neuen und inspirierenden Broschüre "Solothurn auf zwei Rädern" beschrieben. Auch in digitaler Version. Schöner als vermutet, bewegter als beschrieben. Velofahren rund um Solothurn macht glücklich, bringt sportlich ambitionierte Gäste auf Touren und naturverbundene in Fahrt. Die meisten Radfahrerinnen und Radfahrer wissen es längst: Wer in die Pedale tritt, erlebt Meditation in Bewegung. Mit zwölf verschiedenen Velotouren rund um die Barockstadt wurde eine schöne Broschüre geschaffen, die nicht nur informiert, sondern auch inspiriert. Die Terrains sind vielseitig, von zauberhaften Wegen entlang der Aare oder Emme über anspruchsvolles Gelände auf den Jurahöhen bis hin zu eindrücklichen Routen durch authentische Bauerndörfer inklusive herrlicher Restaurants.

Weiterlesen

Der Drache von Schloss Lenzburg

Familie Loretz besucht Schloss Lenzburg. Kinder in der Höhle von Fauchi. Reportage "Schlössertour Wildegg-Lenzburg"

Ein böser Drache versetzte die Lenzburger Bauern einst in Angst und Schrecken, bis ihm zwei edle Ritter den Garaus machten: Das besagt die Gründersage der Lenzburg. Heute wohnt das Drachenkind "Fauchi" dort und hält ganze Familien auf Trab. Legenden von gefährlichen Drachen und wagemutigen Rittern lassen Kinderherzen höherschlagen: Auch um das imposante Schloss Lenzburg im Kanton Aargau rankt sich eine solche Sage. Zwei Brüder – die Ritter Bertram und Guntram – sollen das Ungeheuer erlegt und auf dem Drachenfelsen eine Burg gebaut haben. Auf dem Nordgiebel der Landvogtei erinnert noch heute ein teilweise vergoldeter Drache an die heldenhafte Tat. Erste Nachrichten zu dieser Metallplastik stammen aus dem Jahr 1594 und reichen damit weit zurück.

Weiterlesen

Auszeit im Grünen

Für ein bisschen Wellness braucht es oft nicht viel mehr als den kleinen Schritt hinein ins Grüne. Davon gibt es in Baden-Württemberg reichlich und obendrein viele Angebote, die es einem leicht machen, Abstand zum Alltag zu gewinnen und zur Ruhe zu kommen. Die vielen Baumflechten zeigen es an: So schadstoffarm und klar wie im Hochschwarzwald ist die Luft nirgends in Baden-Württemberg. Auf 1000 Metern über dem Meeresspiegel wird Wandern regelrecht zur Gesundheitskur. Denn wer hier einen der 18 ausgewiesenen Höhenklimawege beschreitet, therapiert sich selbst. Die kühle Luft trainiert die Thermoregulation und stärkt somit das Immunsystem, während der geringere Sauerstoffgehalt Schutzmechanismen aktiviert, die den Kreislauf anregen. Ein tiefer Atemzug hat selten so gutgetan.

Weiterlesen

Kulinarische Höhenflüge

Das Dorf Bonvillars bildet alljährlich am letzten Samstag im Oktober, heuer am 30. Oktober, die Kulisse für den beliebten Trüffelmarkt. Und im September findet die "Semaine du goût" statt. Das Trüffel-Fest in Bonvillars am Neuenburgersee ist schnell zu einem unumgänglichen Event geworden, das Trüffelzüchter, Köche, Hundedresseure und natürlich Gourmets nach Bonvillars zieht. Der Markt war 2009 der erste seiner Art in der Schweiz. Einen ganzen Tag lang werden hier mehrere Kilo des berühmten Knollenpilzes an die Besucher verkauft, welche bei Degustationen mehr über diese aussergewöhnliche Delikatesse erfahren. Während des Trüffelmarkts am Samstag, 30. Oktober, zeigen fachkundige Dresseure dem Publikum auch die Talente ihrer speziell abgerichteten Trüffelhunde. Und die Führungen durch den Trüffelhain bieten spannende Einblicke– von der Trüffelzucht bis zur Ernte.

Weiterlesen

Unterwegs auf Schusters Rappen

Die Region Jura & Drei-Seen-Land lädt zum Entdecken und Erwandern ein. Ob unterwegs auf einer mehrtägigen Tour durch mystische Jura-Landschaften oder mit der ganzen Familie auf lustigen Themenwegen und spannenden Lehrpfaden – hier finden alle die passende Wanderung für eine gelungene Auszeit. In fünf Etappen führt die Wanderung "Chemin du Jura" durch abwechslungsreiche Landschaften quer durch den Kanton Jura - von den Höhen des Delémont-Tals über die Ajoie und das Tal des Doubs, durch das Naturschutzgebiet Combe Tabeillon bis zum Hochplateau der Freiberge, um in Saingelégier zu enden. Zwischen Tälern und Bergen warten historische Städte wie Porrentruy und St-Ursanne darauf, entdeckt zu werden.

Weiterlesen

Mit Ethiopian Airlines zu Traumzielen

Ethiopian Airlines ist die grösste Airline Afrikas und Star Alliance-Mitglied. Die Gesellschaft wurde mehrfach durch das weltweit führende Airline-Ratingsystem Skytrax als beste Airline Afrikas ausgezeichnet. Dank Einsatz von Flugzeugen der neuesten Generation, stetigem Ausbau des Streckennetzes und der Flotte sowie einem beeindruckend hochwertigen Inflight-Produkt wächst die Airline kontinuierlich. Seit 2018 gibt es eine Verbindung dreimal pro Woche von Genf nach Addis Abeba. Und von dort aus zu vielen weiteren Destinationen.

Weiterlesen

Ljubljana punktet mit Unesco-Welterbe

Der Architekt Jože Plečnik hat die slowenische Hauptstadt Ljubljana so stark geprägt wie kein anderer. Zahlreiche Wahrzeichen stammen aus seiner Feder. Nun ist sein Werk in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden. Das alleine ist eine Reise nach Slowenien wert. Die Drei Brücken Tromostovje, die St.-Michael-Kirche, die Uferpromenade, die slowenische National- und Universitätsbibliothek, die überdachten Marktstände sowie der Zentralfriedhof Žale: Sie alle gehören zu den Meisterwerken von Jože Plečnik (1872-1957). Der berühmte Pionier moderner Baukunst hat Ljubljana sehr geprägt – ähnlich wie Antoni Gaudi Barcelona. Der Architekturhistoriker Kenneth Frampton schrieb über ihn: "Dank seiner aussergewöhnlichen Kreativität und diskreten Innovationskraft gelang es Plečnik, eines der poetischsten Werke des 20. Jahrhunderts zu schaffen, das sich keinem der architektonischen Trends der Zeit anpasst." Seit diesem Jahr zählt Plečniks Werk nun zum UNECO-Weltkulturerbe. Slowenien hat bereits vier Einträge in der Liste des Weltkulturerbes ‒ die uralten Buchenwälder in den Karpaten, das Quecksilbererbe in Idrija, die prähistorischen Pfahlbauten in den Alpen und die Höhlen von Škocjan.

Weiterlesen

Die antiken Perlen der Türkei

Arslantepe ist soeben in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden. Die archäologische Stätte in Ostanatolien ist bereits die 19. UNESCO-Weltkulturerbestätte der Türkei. Grund genug diesen immensen, kulturhistorischen Schatz einmal unter die Lupe zu nehmen. Das lange Warten hat ein Ende: Seit 2014 stand Arslantepe auf der Kandidaturliste der UNESCO zur Anerkennung als Weltkulturerbe. Am 26. Juli folgte nun die offizielle Aufnahme. Die archäologische Stätte Arslantepe liegt im Herzen der fruchtbaren Malatya-Ebene, etwa 12 Kilometer vom Euphrat entfernt. Es handelt sich um einen vier Hektar grossen und 30 Meter hohen Hügel, der die Ebene dominiert. Zu Beginn der Bronzezeit, im frühen dritten Jahrtausend vor Christus, fanden an diesem Ort wichtige Veränderungen statt. Sie stoppten die Entwicklung des mesopotamischen zentralistischen Systems und richteten die Aussenbeziehungen von Arslantepe in Richtung Ostanatolien und Transkaukasien (Südkaukasus) neu aus. Der ausgegrabene Königspalast ist ein Freilichtmuseum, und die dort ausgegrabenen Artefakte werden im Archäologischen Museum von Malatya ausgestellt. Doch Arslantepe ist bei weitem nicht die einzige Unesco-Weltkulturerbestätte der Türkei. Eine kleine Auswahl bringt deren Vielfalt erst so richtig zum Ausdruck.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});