Besondere Museen

24.04.2021 |  Von  |  News

Es gibt sie, die nicht alltäglichen Museen, die kleinen, abgelegen, besonderen oder skurrilen und jene, die mit aussergewöhnlichen Ausstellungen locken.

Und das Gute daran: sie sind wieder offen. Dies gilt zumindest für die Schweiz. Anbei ein paar ausgewählte Museen in der Schweiz und im nahen Ausland.


© Felix Wey

© Felix Wey


Aargau – Strohmuseum im Park

Das «Strohmuseum im Park» in Wohlen widmet sich der Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie. In keiner anderen Region der Welt sind im 19. Jahrhundert solch feine Hutgarnituren hergestellt worden wie im aargauischen Freiamt. Stroh, dieses bescheidene Material, war zwei Jahrhunderte lang Grundlage eines blühenden Wirtschaftszweiges in dieser Gegend. Was als Heimarbeit begonnen hatte, entwickelte sich allmählich zur exportorientierten Hutgeflechtindustrie.

Jura Drei-Seen-Land – Vergers d’Ajoie

Vergers d’Ajoi, das Schweizer Obst- und Brennereimuseum, bietet Familien, Gruppen und Fachleuten vielfältige interaktive und mehrfach sinnliche Aktivitäten. Es zeigt den Weg eines Branntweins, eines Sirups oder einer Konfitüre von der Blüte der Obstgärten bis zum Gaumen des Konsumenten.

Waadtland – Plateforme 10, Kantonales Kunstmuseum MCBA

Die Plastik hält Einzug in den grossen, für Wechselausstellungen bestimmten Oberlichtraum des MCBA. Bedeutende Werke aus Schweizer Privatsammlungen, die zum Teil zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden, führen einen Dialog mit Exponaten aus der Museumssammlung.


© Maestrani

© Maestrani


Maestrani, Flawil – Maestranis Chocolarium als Museum

Aufgrund der momentanen Situation kann die Schokoladenfabrik nur auf eigene Faust erkundet werden. Das Geheimnis, wie das Glück in die Schokolade kommt, wird gelüftet. Eine süsse Reise durch Maestranis Erlebniswelt – Naschen ist erwünscht. Der Erlebnis-Rundgang ist ein ideales Ausflugsziel für Jung und Alt.


© Michel Lüthi, bilderwerft

© Michel Lüthi, bilderwerft


Solothurn – Museum ENTER

Das Museum ENTER zeigt die Geschichte der Computer und Unterhaltungselektronik. Vom ersten Schweizer Radiosender über das Autophon TV oder Natel A bis hin zum Apple 1 Computer gibt es weit über 10‘000 Objekte zu bestaunen. Die umfassende Sammlung an noch funktionierender Computer Hard- und Software, Computerperipherie, Telekommunikation sowie funktionierenden Rechen-maschinen, Radio- und TV-Geräten ist von internationaler Bedeutung.


© Ivan Andrejic

© Ivan Andrejic


St. Gallen – Textilmuseum St. Gallen

50 Jahre Frauenstimm- und Wahlrecht in der Schweiz: Anlässlich des Jubiläums zeigt das Textilmuseum Kostüme und Accessoires aus der Zeit von 1600 bis heute, welche die weiblichen Machtansprüche im Wandel von Gesellschaft, Politik und Mode versinnbildlichen. Die Ausstellung versteht sich als thematische Annäherung ohne chronologische Abfolge. In sechs Kapiteln wird die Kleidung einflussreicher Frauen unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet.


© Helmuth-Scham

© Helmuth-Scham


Thurgau – Napoleonmuseum Schloss Arenenberg

Als Kaiser Napoleon I. abgesetzt und ins Exil verbannt wurde, musste auch der Rest der kaiserlichen Familie Frankreich verlassen. So brach 1815 der junge Louis Napoleon, Neffe von Napoleon I. und späterer Kaiser Frankreichs, mit seiner Mutter in die Ungewissheit auf. Nachdem ihnen an verschiedenen Orten in Frankreich und der Schweiz kein Aufenthalt gewährt wurde, liessen sie sich vorerst in Konstanz nieder. Von dort aus kauften sie das Schloss Arenenberg im Thurgau.

Yverdon-les-Bains – Maison d’Ailleurs

Dokumentationszentrum und Ausstellungssaal in einem: Das Science-Fiction-Museum Maison d’Ailleurs ist weltweit einzigartig. Es präsentiert in Yverdon-les-Bains Sammlungen zu Science-Fiction-Themen zwischen Volkskultur, zeitgenössischer Kunst und Wissenschaft. Beispielsweise bis am 22.05.2021 das Projekt „Rock me baby“; eine Hommage an die verschwundene Schreibmaschinenindustrie im Norden des Waadtlandes.


© Vallée d'Aoste Tourisme

© Vallée d’Aoste Tourisme


Aosta – Museum der Festung und der Befestigungsanlagen

Der Besuch dieser ersten Abteilung in der „Opera Ferdinando Superiore“ ermöglicht es dem Besucher, sich in eine Reihe historischer Umgebungen mit Plastiken, Filmen und authentischen Waffen zu vertiefen, begleitet von einem narrativen Rundgang, der die Entwicklung der westlichen Alpenfestungen anhand der Evolution der Waffen und Militärstrategien, Baumaterialien und Bautechniken seit der Römerzeit erzählt, der bis zu den neuen architektonischen und ballistischen Lösungen des zwanzigsten Jahrhunderts reicht.


© Mercedes-Benz AG

© Mercedes-Benz AG


Baden-Württemberg – Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Vorhang auf für das 1886 von Carl Benz und Gottlieb Daimler erfundene Automobil: Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart lässt seine Geschichte und Geschichten zum Zusammenhang von Technik und Alltag, von Zeitgeschichte und Populärkultur lebendig werden. Mehr als 160 Fahrzeuge aller Art sind dabei die Hauptdarsteller.


© Olympiaregion Seefeld, Heinz Holzknecht

© Olympiaregion Seefeld, Heinz Holzknecht


Seefeld – Naturpark Infozentrum Scharnitz

Direkt beim Naturpark Infozentrum Scharnitz steht das Museum Holzerhütte. Das historische Blockhaus aus dem Gleirschtal im Naturpark Karwendel diente früher den Holzarbeitern als Unterkunft. Heute beherbergt der Traditionsbau eine moderne Multimedia-Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart der Holznutzung, zum Alltag und Leben der Holzarbeiter einst und heute sowie zur ökologischen Vernetzung und natürlichen Artenvielfalt in den heimischen Bergwäldern.


© Slovenian Tourist Board

© Slovenian Tourist Board


Slowenien – Pharmazie- und Alchemiemuseum Radovljica

Ein neues Museum im alten Stadtzentrum von Radovljica: Die Exponate im Museum sind das Ergebnis von 40 Jahren Kollektionsarbeit beziehungsweise der Sammlung von Objekten im Zusammenhang mit Pharmazie, Kosmetik und Alchemie aus der ganzen Welt. Diese Objekte wurden nun in einem wunderschönen Bereich in einem restaurierten Bürgerhaus untergebracht.


© Nicole Windegger

© Nicole Windegger


Südtirol – MMM Corones

Das MMM Corones auf dem Gipfel des Kronplatz, auf 2’275 Metern über Meer und mit einmaliger Aussicht in die Dolomiten, bildet den Abschluss des Bergmuseums-Projekts von Bergsteigerlegende Reinhold Messner. Im letzten der sechs Museen, zwischen Olang, Bruneck und dem Gadertal gelegen, geht es um die ganz grossen Wände, um die Königsdisziplin des Alpinismus.


© Türkei Tourismus

© Türkei Tourismus


Türkei – Atlas Filmtheater und Kinomuseum Istanbul

Das Atlas Filmtheater wurde während zwei Jahren originalgetreu renoviert. Ursprünglich öffnete das Kino 1948 erstmals seine Pforten für Filmliebhaber. Inzwischen wurde es von der Bühne bis zu den Sitzen, vom Soundsystem bis zum Foyer originalgetreu nachgebildet. Das in vergangene Zeiten zurückversetzte Filmtheater wird Kunstliebhabern keine Wünsche offenlassen: 483 Sitze, 4K-Bildqualität und eine 13 mal 7 Meter grosse Bühne.

 

Quelle: Gretz Communications
Bildquelle: © Maestrani

Über Tourismus Lifestyle Verlag

Die Tourismus Lifestyle Verlag GmbH mit Sitz in Bern produziert als Fachverlag die grössten Special Interest-Magazine der Schweiz – kompetent, ausgewogen und kurzweilig.

Der Fokus liegt auf den Bereichen Tourismus, MICE (Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions) und Lifestyle.

In den bedeutendsten Publikumszeitschriften des Landes und in der Sonntagspresse veröffentlicht der Fachverlag regelmässig Beihefter zu den gleichen Themenkreisen.

Mit Blogs, auf interaktiven Webseiten sowie auf Newsplattformen ist der Tourismus Lifestyle Verlag auch online aktiv.


Ihr Kommentar zu:

Besondere Museen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.