Cancún in Mexiko – Traumstrände und Maya-Kultur erleben

03.06.2016 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Cancún in Mexiko – Traumstrände und Maya-Kultur erleben
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Unberührt von der Zivilisation lag das „Schlangennest“, wie Cancún in der Sprache der Ureinwohner heisst, bis in die 60er-Jahre am nordöstlichsten Zipfel der Halbinsel Yucatán in Mexiko. Heute ist die vorgelagerte Insel Cancún im karibischen Meer ein weltbekannter Ferienort. Die traumhaften weissen Strände der Insel, das konstant warme Klima, die Naturschönheiten der Halbinsel Yucatán und die beeindruckenden Ruinen der Maya-Kultur ziehen das ganze Jahr über Gäste aus aller Welt nach Cancún.

Cancún ist ein Ferienort, der alle Annehmlichkeiten in sich vereint. Dazu gehören Hotels sämtlicher Kategorien, Ferienwohnungen, Einkaufsmöglichkeiten, Vergnügungsstätten und Wassersportmöglichkeiten. Eine Schnellstrasse verbindet die Stadt mit den wichtigsten Zentren der Halbinsel und allen interessanten Sehenswürdigkeiten. Im Südwesten der ca. 900’000 Einwohner zählenden Stadt, genauer gesagt auf dem Festland, befindet sich der internationale Flughafen.

Türkisfarbenes Meer, Palmenwälder und blütenweisse Strände

Das Besondere an der Feriendestination Cancún ist die Lage direkt am Meer. Wo vorher nichts als weisser Korallenstrand, Mangroven und Palmenwälder waren, wurden ab 1974 Hotels, Freizeit- und Vergnügungsstätten errichtet, die weltweit ihresgleichen suchen. Auf dem Festland entstand im Laufe der Zeit die Grossstadt Cancún, die durch einen Damm mit der Ferieninsel verbunden ist. Die herrliche Lage am Meer verspricht entspannte, aber auch sportliche Stunden am und im Wasser. Neben Schwimmen und Sonnenbaden eignet sich die Region Cancún vor allem als Tauch- und Schnorchelrevier. Zwischen der Isla Cancún und dem Festland liegt die Laguna Nichupté und weiter südlich die Riviera Maya. Hier finden sich zum Teil menschenleere und unberührte Strände.


Biosphärenreservat Sian Ka'an in Cancún (Bild: © BlueOrange Studio - shutterstock.com)

Biosphärenreservat Sian Ka’an in Cancún (Bild: © BlueOrange Studio – shutterstock.com)


Segeln, Wasserski, Tauchen und Angeln

Cancún ist ein Paradies für passionierte Segler und Taucher und für solche, die es werden wollen. Das glasklare und türkisfarbene Wasser der Karibik und die schillernd bunte Unterwasserwelt mit der farbenprächtigen Flora und Fauna des Meeres machen das Tauchen und Schnorcheln rund um Cancún zu einem faszinierenden Erlebnis. An der Riviera Maya befindet sich mit dem Grossen Maya-Riff das zweitgrösste Korallenriff der Welt. Ein einmaliges Erlebnis ist auch ein Ausflug zu den benachbarten Inseln Isla Mujeres, wo sich ein Unterwassermuseum mit einem modernen Skulpturenpark befindet.


The Silent Evolution Skulptur im Unterwassermuseum Isla Mujeres (Bild: © Krofoto - shutterstock.com)

The Silent Evolution Skulptur im Unterwassermuseum Isla Mujeres (Bild: © Krofoto – shutterstock.com)


Direkt an der Hotelzone der Isla de Cancún liegen kleine Segel- und Jachthäfen. Die Gewässer rund um die Inseln an der Riviera Maya gelten als ruhig und sicher. Hier geniessen Sie den Blick auf die Weite des karibischen Meeres und die Schönheit der unberührten Mangrovenwälder auf einem Segeltörn ab Cancún. Daneben werden nahezu alle Arten von Wassersport wie Jetskifahren, Parasailing oder das beliebte Banana-Boot vor der Küste der Insel angeboten. Mit dem Kajak, Treetboot und sogar mit einem Mini-U-Boot geht es in die seichtere Lagune.

Hochseefischen ist eine weitere beliebte Freizeitbeschäftigung, bei der die geangelten Barrakudas und Marlins sofort nach dem stolzen Fang wieder ins Meer zurückgeworfen werden. „Catch and release“ heisst die sympathische Devise.


Direkt an der Hotelzone der Isla de Cancún liegen kleine Segel- und Jachthäfen. (Bild: © silvae - shutterstock.com)

Direkt an der Hotelzone der Isla de Cancún liegen kleine Segel- und Jachthäfen. (Bild: © silvae – shutterstock.com)


Von Cancún aus die Maya-Stätten Yucatáns erkunden

Neben Relaxen, Wassersport und dem anregenden Partyleben der Insel bietet Cancún den idealen Ausgangspunkt zur Besichtigung der weltberühmten Maya-Denkmäler auf der Halbinsel Yucatán. Ganz in der Nähe von Cancún liegt El Rey. Die alte Maya-Stätte war bereits in vorchristlicher Zeit ein bedeutender Handelsknotenpunkt. Archäologen legten die Grundrisse der einstigen Siedlung frei und ein Museum zeigt Keramik, Wandmalereien und Schmuck aus den Funden der Ausgrabungen.


El Rey – Maya-Denkmal in Cancún (Bild: © achinthamb - shutterstock.com)

El Rey – Maya-Denkmal in Cancún (Bild: © achinthamb – shutterstock.com)


Im westlichen Teil der Halbinsel befindet sich die berühmte präkolumbianische Siedlung Uxmal mit den herausragenden Pyramiden und Sternwarten der Maya. An der Riviera Maya liegt die Festung Tulum aus dem 13. Jahrhundert. Auf einer Anhöhe gelegen, war sie eine der grössten Mayasiedlungen auf der Halbinsel. Am bedeutendsten und bekanntesten sind die Stufenpyramiden von Chichén Itzá im westlichen Teil Yucatáns. Von Cancún-Stadt fahren regelmässig Busse wie auch geführte Bustouren zu diesem UNESCO-Weltkulturerbe mitten im Dschungel.


Der Maya Temple Uxmal (Bild: © rozbeh - shutterstock.com)

Der Maya Temple Uxmal (Bild: © rozbeh – shutterstock.com)


National- und Freizeitparks rund um Cancún

Während eines geführten Tagesausflugs kann das Naturreservat der unbewohnten Insel Contoy besucht werden – ein wahres Paradies für Natur- und Vogelfreunde. Westlich der Isla de Mujeres, den Fraueninseln, zu denen im weitesten Sinne auch Cancún zählt, liegt der Nationalpark „Costa Occidental de Isla Mujeres, Punta Cancún y Punta Nizuc“. Hier leben Leguane, Meeresschildkröten, Pelikane und Flamingos in einer üppigen tropischen Vegetation.


ährend eines geführten Tagesausflugs kann das Naturreservat der unbewohnten Insel Contoy besucht werden (Bild: © Maciej Czekajewski - shutterstock.com)

Während eines geführten Tagesausflugs kann das Naturreservat der unbewohnten Insel Contoy besucht werden (Bild: © Maciej Czekajewski – shutterstock.com)


Hoch im Norden der Halbinsel, im Golf von Mexiko, liegt die malerische Insel Holbox. Einst ein Piratennest, besticht die Sandinsel heute durch eine einzigartige Vogelwelt und die Möglichkeit, von hier aus am Whale Watching teilzunehmen. Jeepsafaris führen hingegen in den Süden des Bundesstaates Quintana Roo, zu dem auch Cancún gehört. Der dort gelegene Nationalpark „Sian Ka’an“, was übersetzt, „Ort, wo der Himmel geboren wurde“ heisst, ist eines der schönsten und grössten Biosphärenreservate von ganz Mexiko.


Leguane im Nationalpark "Costa Occidental de Isla Mujeres, Punta Cancún y Punta Nizuc" (Bild: © martin garnham - shutterstock.com)

Leguane im Nationalpark „Costa Occidental de Isla Mujeres, Punta Cancún y Punta Nizuc“ (Bild: © martin garnham – shutterstock.com)


Spring Break und Partyszene

Cancún hat sich seit Jahren zu einem Szenetreff US-amerikanischer und kanadischer Studenten entwickelt, die hier ihre Frühjahrsferien feiern und das anregende Party- und Nachtleben geniessen. Der mexikanische Ferienort mit karibischem Flair bietet Klubs, Bars, Discos, aber auch Strandpartys und Segeltörns, die auf ein ausgelassenes und kultiges Treiben ausgerichtet sind.


Spring Break und Partyszene auf Cancun (Bild: © oneinchpunch - shutterstock.com)

Spring Break und Partyszene auf Cancun (Bild: © oneinchpunch – shutterstock.com)


Hier bleibt garantiert niemand lange alleine, und wer will, kann sich von der Partylaune animieren lassen und auf diese Weise seine Ferien verbringen.

 

Artikelbild: © Aleksandar Todorovic – shutterstock.com

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Cancún in Mexiko – Traumstrände und Maya-Kultur erleben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.