Das Tessin lädt ein zur Weltreise

23.11.2020 |  Von  |  Presseportal

Brienz (ots) – Die vier Ausflugsanbieter BLS Schifffahrt, Brienz Rothorn Bahn, Freilichtmuseum Ballenberg und Grandhotel Giessbach spannen zusammen. Ein erstes Produkt aus dieser Zusammenarbeit wird nun lanciert: Die Gutschein-Box „Nostalgie Brienzersee“.

„Weisch no?“-Momente verbinden die vier Ausflugsziele Brienzersee Schiffahrt, Brienz Rothorn Bahn, Freilichtmuseum Ballenberg und Grand Hotel Giessbach. Bei vielen Gästen kommen nostalgische Gefühle auf, wenn Sie mit dem Dampfschiff Lötschberg gemütlich über den türkisblauen Brienzersee gleiten, die prächtigen Räumlichkeiten des Grandhotels Giessbach betreten, unter Dampf aufs Brienzer Rothorn fahren oder im Freilichtmuseum Ballenberg in ein Leben aus vergangener Zeit eintauchen. Die Gutschein-Box „Nostalgie Brienzersee“ lässt Beschenkte diese Gefühle komprimiert erleben. Entstanden ist das Produkt bei einem kreativen Austausch der vier bekannten und beliebten Ausflugsziele am und auf dem Brienzersee. „Am Anfang stand die Idee eines regelmässigen Austauschs und einer verstärkten Zusammenarbeit, beispielsweise mit der Lancierung eines gemeinsamen Angebotes“, sagt Stefania Martinelli, Stv. Direktion im Grandhotel Giessbach. Bis zum fertigen Produkt mussten jedoch noch einige Hindernisse überwunden werden. „Die unterschiedlichen administrativen Abläufe, verschiedene Preiskategorien und unsere vielfältigen Angebote stellten uns vor manche Denksportaufgabe“, ergänzt Rahel Furrer, Marketing Manager Brienz Rothorn Bahn. Umso mehr freut es die Verantwortlichen nun die fertige Geschenkbox in der Hand zu halten.

Leistungen im Wert von 234 Franken

Die hochwertige „Nostalgie Brienzersee“-Box enthält vier Gutscheine, jeder Gutschein wird beim jeweiligen Anbieter eingelöst. Die vier Angebote können während mehreren Tagesausflügen oder bei einem längeren Aufenthalt in der Region erkundet werden. Die „Nostalgie Brienzersee“-Box kostet 155 Franken und beinhaltet eine Tageskarte für die Brienzersee-Schifffahrt, ein Mittagessen im Grandhotel Giessbach, die Fahrt aufs Brienzer Rothorn und den Besuch im Freilichtmuseum Ballenberg. Der Gesamtwert der Gutscheine liegt bei 234 Franken. „Die Gutschein-Box ist ein tolles Geschenk für alle, die gerne entschleunigt unsere vielfältige Region erkunden möchten“, so Monika Mani, Produktmanagerin BLS Schifffahrt. Die Gutschein Box „Nostalgie Brienzersee“ kann bei den vier Unternehmen entweder in den Online-Shops, vor Ort oder telefonisch bestellt werden. Das Nostalgie-Paket richtet sich vor allem an Schweizer Gäste. „Die Box eignet sich aber nicht nur für Auswärtige, die die Umgebung des Brienzersees entdecken möchten, sondern ist auch ein tolles Mitbringsel für Einheimische“, sagt Irene Thali, Marketingleiterin Freilichtmuseum Ballenberg. Die „Nostalgie Brienzersee“-Gutscheine soll nicht das einzige Produkt der Zusammenarbeit der vier Unternehmen bleiben. Unter dem Label „Nostalgie Brienzersee“ sollen in naher Zukunft weitere gemeinsame Aktivitäten erfolgen.

Pressekontakt:

Irene Thali, Leiterin Marketing & Sales, Ballenberg, Freilichtmuseum der Schweiz
Tel. 033 952 10 30
E-Mail: irene.thali@ballenberg.ch

Original-Content von: Freilichtmuseum Ballenberg übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Das Tessin lädt ein zur Weltreise

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.