Author Archive

Das Parlament muss jetzt das Zepter übernehmen

26.02.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Gleich mehrere Kantone haben inzwischen klar gemacht, dass der Entscheid des Bundesrats vom Mittwoch unverständlich und nicht evidenzbasiert ist. Sie liessen deshalb die Terrassen vorerst offen und verlangten eine Öffnung der Restaurants. Umso mehr fordert GastroSuisse, dass das Parlament nächste Woche in seiner Session das Zepter in...

Weiterlesen

Reminder: / Point-de-presse: GastroSuisse nimmt Stellung zum BR-Entscheid / Präsident und Vorstand stehen für Interviews zur Verfügung

24.02.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Wird das Gastgewerbe geopfert oder kehrt beim Bundesrat Vernunft ein? Die Vorschläge des Bundesrats würden das Gastgewerbe erneut hart treffen. Dass die Branche sich weiter gedulden soll, ist fatal. Es drohen Kündigungen und Betriebsschliessungen. Wir nehmen heute im Anschluss an die Medienkonferenz des Bundesrats Stellung zu dessen...

Weiterlesen

Livestream: Stellungnahme von GastroSuisse zum BR-Entscheid / anschliessend Point-de-presse für Interviews / Mittwoch, 24. Februar 2021, im Bellevue Palace in Bern /

22.02.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Die Vorschläge des Bundesrates treffen das Gastgewerbe erneut hart. Dass die Branche sich weiter gedulden soll, ist fatal. GastroSuisse ist enttäuscht und fordert einen möglichst raschen Ausstieg aus dem Lockdown. Es drohen Kündigungen und Betriebsschliessungen. Im Anschluss an die Medienkonferenz des Bundesrats nehmen wir Stellung via Livestream:...

Weiterlesen

Neue Gesamtleitung für die Hotelfachschulen

16.02.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Susanne Welle übernimmt am 1. März 2021 die Leitung der Hotelfachschule Belvoirpark HF, die zum Branchenverband GastroSuisse gehört. Der Verband stellt damit seine beiden Hotelfachschulen in Zürich und Genf unter eine operative Gesamtleitung. Der Vorstand von GastroSuisse hat Susanne Welle die Verantwortung für beide Hotelfachschulen des Verbandes...

Weiterlesen

Der Bundesrat hat den Hilferuf ernst genommen

13.01.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Der Bundesrat hat heute beschlossen, dass die Restaurants bis Ende Februar geschlossen bleiben. Im Gastgewerbe verschärft sich die Situation dadurch. Allerdings hat der Bundesrat entscheidende Lockerungen bei der Härtefall-Regelung und höhere A-fonds-perdu-Beiträge beschlossen. GastroSuisse sieht darin ein Zeichen, dass der Bundesrat den Ernst der Lage erkannt hat....

Weiterlesen

Einladung zum Point-de-presse: GastroSuisse nimmt Stellung zum BR-Entscheid / Mittwoch, 13. Januar 2021, im Bellevue Palace in Bern

12.01.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Die schon lange kritische Situation im Gastgewerbe hat sich weiter verschärft. Die Hälfte aller Betriebe wird bis Ende März eingehen, wenn sie jetzt keine sofortige finanzielle Entschädigung erhalten. Es liegt nun am Bundesrat einen flächendeckenden Kahlschlag und eine dritte Kündigungswelle im Gastgewerbe zu verhindern. Noch hofft...

Weiterlesen

Der Bundesrat entscheidet über dritte Kündigungswelle

10.01.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Bis Ende März wird die Hälfte aller Betriebe im Gastgewerbe eingehen, wenn sie jetzt keine sofortigen finanziellen Entschädigungen erhalten. Das zeigt eine aktuelle Umfrage bei den Mitgliedern von GastroSuisse. Es liegt nun am Bundesrat, am Mittwoch einen flächendeckenden Kahlschlag und somit eine dritte Kündigungswelle im Gastgewerbe zu...

Weiterlesen

GastroSuisse distanziert sich von „Wir-machen-auf“

08.01.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Seit dieser Woche ruft eine Gruppe landesübergreifend zu zivilem Ungehorsam auf. Die Initiative "Wir-machen-auf" agiert anonym und formiert immer mehr Gewerbetreibende. GastroSuisse distanziert sich von dieser Aktion und hat damit auch nichts zu tun. Mit der Aktion "Wir-machen-auf" will eine anonyme Gruppe Gewerbetreibende zu zivilem Ungehorsam...

Weiterlesen

Schlimmer Entscheid, Bundesrat hat den Ernst der Lage noch nicht erkannt

06.01.2021 |  Von  |  Presseportal  | 

Zürich (ots) - Der Bundesrat hat heute mitgeteilt, dass der Lockdown der Restaurants bis Ende Februar verlängert werden soll. Ob und inwieweit er die Branche dafür entschädigen will, bleibt weiter unsicher. Für das Gastgewerbe ist das eine Katastrophe. GastroSuisse schlägt Alarm: Ohne sofortige finanzielle Entschädigungen geht die Branche zugrunde. ...

Weiterlesen