Der Mörder ist auf dem Schiff – Detektivarbeit auf Schweizer Seen

23.09.2016 |  Von  |  Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Der Mörder ist auf dem Schiff – Detektivarbeit auf Schweizer Seen
Jetzt bewerten!

Die Schweiz ist nicht nur ein Land der Berge, sondern auch der Seen. Drei schöne Bespiele dafür sind Zuger-, Thuner- und der Zürichsee. Wer bei einer Schifffahrt über diese Seen nicht nur die schöne Landschaft bewundern, sondern auch noch Nervenkitzel erleben möchte, hat dazu Gelegenheit.

Denn es gilt dort jeweils einen rätselhaften Mord aufzuklären. Wer ist wohl der Mörder? Er muss sich logischerweise au dem Schiff befinden. War es der Kapitän selbst, ein Matrose oder ein Passagier, der zum Mörder wurde?

Zugersee – DinnerKrimi mit Crazy Shopping TV

Für den Gaumen ist es ein geniales Mahl: Saiblingfilet gebraten an Mandelbutter auf Quinoa-Gemüsebeet und Pommes Parisienne – und ein mörderisch leckeres Abendessen! Für das Gemüt ein verbrecherischer Spass. Klären Sie einen spannenden Fall auf! DinnerKrimi ist ein Garant für einen gelungenen amüsanten Abend: Das Krimistück „Für Mord drücken Sie 1“ verspricht Spannung für einen Firmenausflug oder einen Teamwork-Event.

Beim Fernsehsender Crazy Shopping TV laufen die Drähte heiss, denn die Produkte werden zu absoluten Spitzenpreisen angeboten. TV-Produzent Yves Lieberheer ist ein Rüpel, das Call-Center-Team ist total überarbeitet, die Moderatoren wollen verhätschelt werden und plötzlich gibt’s vor laufender Kamera Mord und Totschlag. Als Mitarbeitende des Call-Centers müssen Sie um Ihr Leben fürchten und gleichzeitig mithelfen, den Mörder dieses neuen, schwungvollen DinnerKrimis zu finden.


Zugersee (Bild: © Switzerland Convention & Incentive Bureau)

Zugersee (Bild: © Switzerland Convention & Incentive Bureau)


Zürichsee – Mord an reicher Bauunternehmerin

Auch auf dem Zürichsee gilt es einen Fall zu lösen. Ein Fall für Hobby-Detektive: Die steinreiche Bauunternehmerin Margarethe Hammer empfängt auf dem Schiff zum einem Gala-Dinner. Sie hat gerade das erfolgreiche Projekt „Tower“ abgeschlossen. Dabei kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall, dessen Aufklärung den Einsatz aller geladenen Gäste erfordert. Doch wer ist der Täter? Warum und wieso? 


Zürichsee (Bild: © beat-glauser - shutterstock.com)

Zürichsee (Bild: © beat-glauser – shutterstock.com)


Thunersee – Wer hat den nervigen Chef gekillt?

Wenn das Callcenter nervt und der Chef nur noch auf einem rumhackt, dann gibt es nur noch eine Lösung: Mord! Geniessen Sie beim Einstieg in den Abend einen Apéro, gefolgt von einem leckeren Menü im gediegenen Ambiente des MS Schilthorn. Auf einem Schiff wird es schwierig zu flüchten. Wenn also ein Mörder an Bord ist, wird er oder sie ganz sicher gefasst. Das ganze Team soll helfen, den Mörder auf dem Thunersee zu überführen.


Thunersee (Bild: © dnaveh - shutterstock.com)

Thunersee (Bild: © dnaveh – shutterstock.com)


Falls die Krimischifffahrten nicht in Frage kommen, können die Schiffe auf allen drei Seen auch für sonstige Anlässe gemietet werden. Verschiedene Schiffe für kleine und grosse Gruppen stehen im Angebot. An Bord eines der Schiffe bietet sich immer ein spezielles Ambiente.

 

Artikel von: Switzerland Convention & Incentive Bureau
Artikelbild: © Switzerland Convention & Incentive Bureau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Der Mörder ist auf dem Schiff – Detektivarbeit auf Schweizer Seen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.