Erholung im Bett

14.10.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Erholung im Bett
Jetzt bewerten!

Weil das Bett der Ort ist, an dem wir den Stress des Tages abbauen, ist es wichtig, dass die Wahl auf das richtige Exemplar fällt – es sollte individuell auf die Bedürfnisse seines Nutzers abgestimmt sein.

Das Bett ist ein Möbelstück, das heutzutage aus drei Teilen besteht: aus Matratze, Gestell und Lattenrost. Kopfkissen und Decke gehören ebenfalls mit zur Grundausstattung.

Die Grundlagen sind also klar, dennoch gibt es vollkommen unterschiedliche Betten, die alle ihren eigenen Stil haben.

Für jedes Alter das richtige Bettgestell

Es gibt sowohl Einzel- als auch Doppelbetten – für Babys und Kleinkinder, die durch einen Rahmen oder ein Gitter vor dem Herausfallen geschützt werden, für Jugendliche, die ihre Betten im individuellen Stil gestalten wollen, und für Erwachsene. Sobald Kinder ohne Gitter schlafen, brauchen sie ein grösseres Kinderbett, wahlweise auch Etagen- oder Hochbetten.

Für Jugendliche dürfen es auch gerne einmal Himmel-, Hoch- oder Wasserbetten sein, die in den Massen ab einer Breite von 90 cm bis hin zu 180 cm oder 200 cm zu bekommen sind, damit auch eine zweite Person Platz darin finden kann. Für in die Jahre gekommene Erwachsene darf das Bettgestell dann ein wenig höher sein, damit man bequem ein- und aussteigen kann.


Ein Bett für die Junggebliebenen (Bild: © Artazum and Iriana Shiyan - shutterstock.com)

Ein Bett für die Junggebliebenen (Bild: © Artazum and Iriana Shiyan – shutterstock.com)


Matratzen und Lattenroste

Entscheidend für den Komfort eines Bettes ist die Art der Matratze, wobei vier verschiedene Modelle besonders beliebt sind, die alle ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Matratzen mit Viscoschaumfüllung sind in Schlafzimmern häufig anzutreffen. Druck und Wärme lassen sie sich dem Körper anpassen. Ausserdem gibt es noch die Kaltschaummatratze mit verschiedenen Liegezonen, die eine gute Anpassungsfähigkeit gewährleisten. Bei Allergikern findet man häufig Latexmatratzen, die den Körper punktgenau unterstützen. Der Klassiker ist die Federkernmatratze, die in den Varianten Taschenfederkern, Tonnentaschenfederkern und Bonell-Federkern zu bekommen ist, und über Eigenschaften wie gute Stützkraft und Federung verfügt. Lattenroste aus Holz sind erst seit den 1980er Jahren in den meisten Schlafzimmern vorhanden. Es handelt sich dabei um einen Rahmen, der mit querliegenden Holzlatten versehen ist, auf denen die Matratze liegt, die durch die Zwischenräume belüftet wird. Bei modernen Varianten kann man das Kopf- und Fussteil heben und senken.

Je nach Grösse des eigenen Schlafzimmers kann man sich eine Bettenvariante aussuchen. Boxspringbetten eigenen sich für grosse Räume, während Hochbetten in kleinen Räumen mehr Platz bieten. Egal, wofür man sich entscheidet, man kann sein Bett wunderbar in Szene setzen, ob mit Möbeln wie aus einem Guss oder individuellen Stücken, die den Charakter von Sammlerstücken haben.



Besonderer Stil

Das Chianti-Boxspringbett ist ein stilvolles Bett für besonders grosse oder moderne Schlafzimmer und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, bei denen man das Kopf- und Fussteil selbst auswählen kann. Auch in einer freistehenden Variante und in vier verschiedenen Breiten ist es erhältlich.

 

Oberstes Bild: © Yuganov Konstantin – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Erholung im Bett

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.